Tourstart
Tokio
Tourende
Osaka
Reisedauer
12 Tage
Reiseart
Classic Rundreisen

Aktive Abenteuerreise durch Japan

Sie möchten Japan aktiv erleben und nicht nur klassisch mit dem Zug erkunden? Dann kommen Sie mit auf diese Erlebnisreise von Tokio nach Osaka und lernen Sie Land und Leute auch mit dem Fahrrad, zu Fuß auf dem Kumano Kodo und mit dem Kajak kennen.

Stürzen Sie sich in Tokio in den Trubel der Menschenmassen, lassen Sie sich von der Metropole mitreißen und entdecken Sie die Hauptstadt Japans vom höchsten Fernsehturm der Welt.

Von der kontrastreichen Metropole geht es in die Mauern der schwarzen Burg Matsumoto. Erfahren Sie mehr über die 400-jährige Geschichte der Burg.

Von Tsumago aus wird es aktiv: Sie packen Ihre Wanderstiefel aus und machen sich auf den Weg des bekannten Nakasendo Trails. Zuerst geht es von Tsumago nach Magome und dann weiter nach Nakatsugawa. Die Landschaft ist atemberaubend und Sie durchqueren idyllische Städtchen und können das Leben ihrer Bewohner hautnah erleben.

In Kyoto gibt es zahlreiche Tempel und die pulsierende Stadt zu bestaunen. Bei einer Fahrrad-Tour nehmen Sie sich eine Auszeit vom Trubel der Stadt und erforschen die nahegelegene spektakuläre Landschaft und ihre Tempel.

In Shingu finden sich weitere in Japan sehr wichtige Tempel, die Sie bestaunen können. Von Koguchi aus begeben Sie sich auf einen der wichtigsten, von der UNESCO-geschützen, Pilgerrouten: dem Kumano Kodo. Erleben Sie die Landschaft, Menschen und ihre heiligen Stätten auf dieser Wanderung bis zum Kumano Nachi-Taisha und Nachi-Wasserfall.

Vom größten Thunfischmarkt stürzen Sie sich in das nächste aktive Abenteuer: In der Ise-Shima-Region erkunden Sie die Landschaftskulisse vom Kajak aus. Lassen Sie sich treiben, gehen Sie schwimmen oder auf einer Insel wandern.

Den Abschluss Ihrer Erlebnisreise durch Japan feiern Sie am besten bei einer Street-Food-Tour in der inoffiziellen kulinarischen Hauptstadt Japans – Osaka.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Tokio

Heute beginnt Ihre aktive Erlebnisreise durch Japan. Konnichiwa! Die ca. 9 Millionen Einwohner Metropole Tokio heißt Sie willkommen. Sushi Trains, Karaoke, Leuchtreklame, Tempel, Katzen-Cafés und Menschenmassen bestimmen den Rhythmus der Stadt. Und es wird garantiert aufregend…! Treffen Sie um 18 Uhr Ihren Reiseleiter und Ihre Gruppe und tauchen Sie gemeinsam ein in die pulsierende Stadt und ihre kulinarischen Highlights – wie wäre es mit rohem Fisch?

Tokio ist ein dynamisches, modernes Zentrum und die blühende Hauptstadt eines alten Landes. Widersprüche finden Sie hier überall, denn die Hightech-Spielereien und Neonlichter spielen eine wichtige Rolle im Leben der traditionsreichen Bevölkerung. Nutzen Sie Ihre freie Zeit in dieser einzigartigen Stadt, um die vielen Sehenswürdigkeiten zu erkunden, beliebten Aktivitäten nachzugehen und das aufregende Nachtleben kennenzulernen.

Aktivitäten: Anreisetag, Willkommenstreffen mit Reiseleiter und Mitreisenden um 18 Uhr, Freizeit in Tokio
Übernachtung: Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Tokio – Narai

Am Morgen verlassen Sie die kontrastreiche Metropole Tokio. Mit dem Zug geht es zuerst nach Matsumoto. Mächtig thront die schwarze Burg Matsumoto – umgeben von einem Wassergraben – in der Stadt. Diese ist mit ihrer 400-jährigen Geschichte eine der ältesten Burgen in Japan. Um den Angreifern Angst einzuflößen wurde sie schwarz gestrichen.

Nach dem Besuch geht es zurück in den Zug und weiter in die beschauliche Stadt Narai am berühmten Nakasendo Postweg, der das antike Tokio mit Kyoto verband. Narai war früher die wohlhabendste Stadt in Nakasendo. Schlendern Sie durch die Straßen der Stadt, vorbei an alten restaurierten Häusern.

Aktivitäten: Besuch der Burg Matsumoto, Freizeit in Narai
Transport: Zug
Übernachtung: Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)

3. Tag: Narai – Tsumago – Magome

Fahrt nach Tsumago, wo Sie den Waki-Honjin besuchen. Dies ist ein ehemaliges Gasthaus, das früher für Regierungsbeamte auf dem Postweg als Unterkunft diente. Sie bekommen einen Einblick, wie es damals aussah und die Menschen hier lebten und sogar wie die Toilette funktionierte.

Anschließend schnüren Sie Ihre Wanderschuhe fest und machen sich auf den Weg von Tsumago nach Magome. Dieser Abschnitt ist ca. 8km lang und ein Teil des Nakasendo Trails. Sie wandern durch das ruhige Kiso-Tal vorbei an Dörfern und Feldern – beobachten Sie die Einheimischen bei ihren täglichen Arbeiten und genießen Sie die malerische Landschaft. Sie kommen in Magome am Nachmittag an.

Aktivitäten: Besuch eines Waki-Honjin, Wanderung von Tsumago nach Magome
Transport: Zug, zu Fuß
Distanz: Narai – Tsumago (ca. 60km); Tsumago – Magome (ca. 8km)
Übernachtung: Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)

4. Tag: Magome – Nakatsugawa – Kyoto

Heute wandern Sie weiter auf dem Nakasedo Trail von Magome nach Nakatsugawa. Der Weg zieht sich durch grüne Wälder vorbei an plätschernden Bächen und kleinen idyllischen Dörfern. Kosten Sie Ihre Zeit in der wunderbaren Natur voll aus, bevor es wieder in die Großstadt geht.

Mit dem Zug reisen über Nagoya nach Kyoto. Kyoto ist aufgrund ihrer Kultur und Geschichte eine der bedeutendsten Städte Japans. Sie war einst die kaiserliche Hauptstadt des Landes. Ursprünglich von Kaiser Kammu im Jahr 794 als Heian-kyo (wörtlich „Ruhe- und Friedenshauptstadt“) gegründet, erlebte Kyoto während der Blütezeit des kaiserlichen Hofes von 794 bis 1185 sein goldenes Zeitalter. Kyoto war über 1000 Jahre lang die Hauptstadt Japans. Heute befinden sich aber der Kaiser und die Regierung in Tokio. Mit über 2.000 Tempeln, Schreinen und Gärten ist Kyoto der perfekte Ort, um sich zu verlieren.

In Kyoto angekommen, besuchen Sie den Fushimi Inari-Schrein, der für seine tausenden von rötlichen Torii-Toren berühmt ist und die Reisgöttin Inari verehrt. Überall im wunderschönen Berggelände werden Sie die typischen Fuchs-Statuen entdecken, die Inari verkörpern.

Aktivitäten: Wanderung von Magome nach Nakatsugawa, Besuch des Fushimi Inari-Schrein
Transport: zu Fuß, Zug
Distanz: Magome – Nakatsugawa (ca. 3 Stunden, 9km); Nakatsugawa – Kyoto (ca. 4-5 Stunden, ca. 250km)
Übernachtung: Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)

5. Tag: Kyoto

Sie schwingen sich auf ein Fahrrad und radeln aus dem Trubel der Stadt Kyoto hinein in die faszinierende Natur am Kamon River. Entlang des Flusses geht es durch Dörfer, in denen Sie die Einheimischen bei ihren Alltags-Arbeiten beobachten können. Auf der Fahrt besuchen Sie den Tōfuku-ji Tempel, der Haupttempel der Tofuku-ji-Schule des Zen-Buddhismus. Dieser wurde vor etwa 800 Jahren erbaut. Während Ihrer Fahrrad-Tour kommen Sie auch vorbei am Toji Tempel, am Nishi Honganji Tempel, an der Burg Nijō und dem Daitokuji Tempel. (Sie können diese optional besuchen, der Eintritt ist nicht inklusive)

Am Mittag stärken Sie sich für die Weiterfahrt im leckeren vegetarischen Restaurant Izusen. Genießen Sie das fabelhafte Essen und ruhen Sie sich aus, damit Sie am Nachmittag für die restliche Rad-Tour fit sind. Sie fahren zum glamourösen Goldenen Tempel Kinkaku-ji, der sich im Wasser spiegelt und seine Besucher verzaubert. Anschließend geht es zurück und Sie geben das Fahrrad wieder ab.

Aktivitäten: Fahrrad-Tour, Besuch des Tōfuku-ji Tempels, Besuch des Goldenen Tempels Kinkaku-ji
Übernachtung: Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Mittagessen

6. Tag: Kyoto

Am heutigen Tag steht Ginkaku-ji, auch bekannt als Tempel des Silbernen Pavillons, auf Ihrem Programm. Der buddhistische Tempel wurde vor mehr als 500 Jahren nach dem Vorbild des Goldenen Pavillons Kinkakuji erbaut. Erkunden Sie den Tempel und die spektakuläre Gartenanlage. Spazieren Sie doch anschließend auf dem Philosophenweg, der berühmtesten Promenade von Kyoto, bis zum wunderschönen Viertel rund um den Nanzenji-Tempel. Kirschbäume, Cafés, kleine Tempel, Kunsthandwerksläden und Restaurants säumen den Weg.

Genießen Sie Ihren freien Nachmittag in Kyoto. Machen Sie das Beste aus Ihrer Zeit in dieser charmanten alten Hauptstadt. Unternehmen Sie z.B. einen Spaziergang durch den Stadtteil Gion und erleben Sie den Geist des alten Kyotos. Vielleicht haben Sie ja Glück und entdecken in den Gassen zwischen den alten Teehäusern eine Geisha in ihrem Seidenkimono. Die jahrhundertealte Tradition von makellosen Geisha-Mädchen, die Mitglieder der wohlhabenden Elite in kleinen Teehäusern besuchen, wird hier noch gelebt. Genießen Sie eine Teezermonie oder setzen Sie Ihre spirituelle Tour in einem der zahlreichen Tempel der Stadt fort.

Aktivitäten: Besuch des Ginkaku-ji, Freizeit in Kyoto
Übernachtung: Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)

7. Tag: Kyoto – Shingu – Koguchi

Weiter geht Ihre Erlebnisreise durch Japan mit dem Zug. In Shingu angekommen, besuchen Sie den Shingu-Schrein (Kumano Hayatama Taisha), einen der drei wichtigsten Schreine des Kumano-Kodo-Netzwerks. Anschließend statten Sie dem Kamikura-Schrein einen Besuch ab. Dieser zählt zu den ältesten heiligen Schreine in Shingu. Über viele alte Steintreppen erreichen Sie den Schrein und können den atemberaubenden Blick über die Stadt Shingu und den Pazifik genießen.

Mit einem öffentlichen Bus geht es heute noch nach Koguchi, wo Sie die Nacht verbringen werden und sich auf die morgige Wanderung vorbereiten.

Aktivitäten: Besuch des Shingu-Schreins und des Kamikura Schreins
Transport: Zug, Bus
Distanz: Kyoto – Shingu; Shingu – Koguchi (ca. 25km)
Übernachtung: Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)

8. Tag: Koguchi – Kumano Kodo – Kii Katsuura

Früh aufstehen heißt es heute! Sie werden einen Teil des berühmten Kumano Kodo, einer der zwei UNESCO-geschützten Pilgerrouten, wandern. Der Kumano Kodo ist ein Netzwerk alter Pilgerwege, die drei große religiöse Stätten miteinander verbinden. Zusammen sind sie als Kumano Sanzan bekannt. Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Pilgerweg von den königlichen Familien, den Samurai und den gewöhnlichen Massen als Teil ihrer Praktik des Buddhismus benutzt. Kumano Sanzan verbindet den shintoistischen und buddhistischen Glauben zu einem.

Sie bewältigen in den ersten 2,5-3 Stunden einen hohen Anstieg auf über 800m. Nachdem Sie die Echizen-Schlucht erreicht haben, folgen Sie dem Waldgrat noch einige Kilometer bis zum höchsten Punkt, dem Funami-jaya Teehaus auf 868m. Von hier aus sind es weitere 4,4km – meist bergab – bis zum Kumano Nachi-Taisha. Dies ist einer der drei Kumano-Schreine. Erkunden Sie diese heilige Stätte ausgiebig und legen Sie eine Pause am atemberaubenden Nachi-Wasserfall ein. Mit Taxis geht es nach Kii Katsuura, wo Sie die Nacht verbringen werden.

Aktivitäten: Kumano Kodo, Besuch des Kumano Nachi-Taisha und Nachi-Wasserfalls
Transport: zu Fuß, Taxi
Übernachtung: Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)

9. Tag: Kii Katsuura – Ise Shima

Besuchen Sie am Morgen den größten Thunfischmarkt in ganz Japan. Nachikatsuura ist eine der führenden Thunfischfanggegenden des Landes mit dem angeblich frischesten Fisch. Dieser wird in den Küstengewässern durch das Fischen mit Langleinen gefangen und hier auf Auktionen verkauft.

Dann nehmen Sie den Zug nach Ise Shima. Hier können Sie die traumhafte Aussicht auf die Ago Bucht von der Shima Yokoyama Aussichtsplattform genießen. Die Halbinsel Shima beheimatet Japans heiligste Shinto-Schreine, die Ise-Schreine, und sie ist ein beliebtes Erholungsgebiet der Stadtbewohner von Nagoya und Osaka.

Aktivitäten: Besuch des Fischmarktes, Shima Yokoyama Aussichtsplattform
Transport: Zug
Übernachtung: Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)

10. Tag: Ise Shima

Heute geht es ans Meer. Schnappen Sie sich ein Kajak und paddeln Sie entlang der wunderschönen Ago Bay. Zuerst kommen Sie auf einer unbewohnten Insel an und anschließend fahren Sie weiter zur bewohnten Insel Masakijima. Hier können Sie aussteigen, schwimmen oder auch auf der Insel wandern.

Aktivitäten: Kajak-Ausflug
Übernachtung: Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)

11. Tag: Ise Shima – Osaka

Erkunden Sie am Morgen mit einem Fahrrad die Klippen und Küstenhöhlen der Insel. Steigen Sie in den Zug und kehren Sie nach Osaka zurück. Nutzen Sie heute Ihre freie Zeit in der inoffiziellen kulinarischen Hauptstadt. Machen Sie vielleicht Last-Minute-Einkäufe oder besuchen Sie die Burg von Osaka.

Leckereien findet man an jeder Ecke. Da Osaka als kulinarisches Herz Japans gilt, sind die kleinen Seitenstraßen voll mit tollen Restaurants und Bars, die lokale Delikatessen servieren. Die Bewohner haben sogar einen Ausdruck für ‚essen bis zum Umfallen‘: Kuidaore. Probieren Sie doch den hervorragenden Okonomiyaki, für den Osaka berühmt ist. Hierbei handelt es sich um die Art eines pikanten sehr köstlichen Eierkuchens. Auch das Kaiten-Zushi, also ein Sushi-Restaurant mit einem rundlaufenden Fließband, soll es in Osaka zuerst gegeben haben. Im Dōtonbori-Stadtviertel, dem Unterhaltungsviertel der Stadt, gibt es viele Restaurants und die japanische Antwort auf Fast Food. Spazieren Sie entlang der belebten Einkaufsstraße und entdecken Sie tolle Souvenirgeschäfte und die lebendige Stadt Osaka. Auch bei Nacht sind Sie hier genau richtig! Bars und Nachtclubs reihen sich hinter leuchtenden Neonlichtern aneinander und bieten neben Liveshows abwechslungsreiche Möglichkeiten, Ihre letzte Nacht unvergesslich zu machen.

Aktivitäten: Fahrrad-Tour, Freizeit in Osaka
Transport: Fahrrad, Zug
Distanz: Ise Shima – Osaka (ca. 3 Stunden, 9km)
Übernachtung: Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)

12. Tag: Osaka

Ihre Erlebnisreise durch Japan endet heute offiziell und Sie können zu jeder Zeit abreisen, da keine Aktivitäten geplant sind.

Auch wenn diese Abenteuerreise durch Japan heute zu Ende geht, empfehlen wir Ihnen mindestens eine weitere Übernachtung in Osaka zu buchen, um diese tolle Gegend ausführlich kennenzulernen. Sie können Ihr Abenteuer bei einer anschließenden Tour fortsetzen. Es lohnt sich. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung der Übernachtungen und natürlich bei weiteren Touren.

Aktivitäten: Abreisetag

Enthaltene Leistungen

  • 12 Tage Japan Erlebnisreise gemäß Programm
  • 11x Übernachtung in Gästehäusern (manchmal Mehrbettzimmer)
  • Mahlzeiten: 1x Mittagessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: öffentlicher Bus, Boot, Hochgeschwindigkeitszug, Zug, U-Bahn, Taxi, zu Fuß, Fahrrad, Kajak
  • Waki Honjin in Tsumago
  • Nakasendo Trail: Wanderung von Tsumago nach Magome nach Nakatsugawa
  • Fushimi Inari-Taisha Schrein in Kyoto
  • Fahrrad-Tour in Kyoto
  • Tōfuku-ji Tempel in Kyoto
  • Kinkaku-ji Tempel („Goldener Pavillon“) in Kyoto
  • Ginkaku-ji Tempel in Kyoto
  • Kamikura-jinja Schrein in Shingu
  • Kumano Nachi-Taish Schrein in Kumano Kudo
  • Fischmarkt in Katsuura
  • Shima Yokoyama Observation Deck in Ise Shima
  • Kajak-Tour Ago Bay in Ise Shima
  • englischsprachiger Guide während der gesamten Tour

Nicht enthaltene Leistungen

  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • alle nicht inbegriffene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

Tokio

Optional:

– Besuch des Hamarikyū-Garten: 300 JPY pro Person
– Besuch des Shinjuku Gyoen: 200 JPY pro Person
– Besuch des Edo-Tokyo-Museums: 600 JPY pro Person

Tsumago/Magome

Inklusive:
– Waki Honjin in Tsumago
– Nakasendo Trail: Wanderung von Tsumago nach Magome

Nakasendo

Inklusive:

– Nakasendo Trail: Wanderung von Magome nach Nakatsugawa

Kyoto

Inklusive:

– Fushimi Inari-Taisha Schrein
– Fahrradfahren
– Tōfuku-ji Tempel
– Kinkaku-ji Tempel („Goldener Pavillon“)
– Ginkaku-ji Tempel

Optional:

– Besuch des Sanjūsangen-dō (Tempel): 600 JPY pro Person
– Obanzai Kochkurs: 3.800 JPY pro Person
– Besuch des Kiyomizu-dera (Tempel): 500 JPY pro Person
– Tee-Zermonie: 500 JPY pro Person

Shingu

Inklusive:

– Shingu Schrein
– Kamikura-jinja Schrein

Kumano Kudo

Inklusive:

– Wanderung
– Kumano Nachi-Taish Schrein

Ise Shima

Inklusive:

– Fischmarkt in Katsuura
– Shima Yokoyama Observation Deck in Ise Shima
– Kajakfahren Ago Bay in Ise Shima
– Fahrradfahren in Ise Shima

Osaka

Optional:

– Burg Ōsaka: 600 JYP pro Person
– Bunraku Marionettenspiel: ca. 2.500 JPY pro Person
– Spiel der Nippon Professional Baseball League: ca. 2.000 JPY pro Person
– Fahrradfahren in Ise Shima

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Tourstart an Tag 1 der Tour um 18:00 Uhr in Tokio
Tourende an Tag 12 der Tour um 00:00 Uhr in Osaka

Hinweis zu den Übernachtungen:

Auf Ihrer Abenteuerreise übernachten Sie in landestypischen Hotels und Ryokans. Ryokans sind japanische Gasthäuser in denen Sie meistens auf Futons oder Matratzen auf Tatami-Matten übernachten. Meistens wird die Bettwäsche tagsüber weggepackt. Da diese Unterkünfte oft über keine Möbel (Stühle/Betten) verfügen, sollten Sie bei gesundheitlichen/körperlichen Schwierigkeiten anstatt einer solchen Unterkunft einen anderen Reisetypus wählen. Die angrenzenden Badezimmer/Toiletten sind normalerweise sehr klein oder es gibt Gemeinschaftsbäder mit bestimmten Öffnungszeiten, die an der Rezeption gebucht werden können. Ihr Reiseleiter informiert Sie gerne über die Umgangsformen und das Verhalten in gemeinsamen Einrichtungen.

In Ryokans gibt es manchmal eine Ausgangssperre ab Mitternacht – bitte informieren Sie sich vorab. Bitte beachten Sie auch, dass Sie beim Betreten Ihres Zimmers in einem Ryokan normalerweise auf Hausschuhe umsteigen müssen. Hotels und Ryokans berechnen zusätzliche Gebühren, wenn schmutzige Flecken auf der Bettwäsche oder Handtüchern hinterlassen werden, die eine professionelle Reinigung erfordern.

Onsen/heiße Quelle

Sie haben auch die Möglichkeit, traditionelle japanische „Onsen“ zu genießen, während Sie auf dem Land sind. Eine typische lokale Erfahrung. In der Öffentlichkeit bedeutet das, nackt in der Gegenwart von gleichgeschlechtlichen Personen zu baden. Bitte beachten Sie, dass Reisende mit Tätowierungen möglicherweise nicht in öffentliche Einrichtungen gehen dürfen. Private Onsen können ebenfalls verfügbar sein – sprechen Sie mit Ihrem Reiseleiter, er wird Ihnen weitere Informationen geben.

Essen

Das japanische Essen enthält Gluten (z.B. in Aromen wie Sojasauce) und Meeresfrüchte (Dashi oder Fischbrühe, ist die Grundlage der meisten Gerichte, auch Gemüse). Vegetarier, Veganer und bei Zöliakie empfehlen wir eine Online-Recherche, bevor Sie reisen. Ihr Guide kann Ihnen bestmöglich vor Ort helfen. Es liegt jedoch in Ihrer persönlichen Verantwortung sicherzustellen, dass Sie keine Nahrungsmittel einnehmen, auf die Sie allergisch reagieren.

Fitness Level

Das ist eine aktive Reise und Sie sollten eine gute Kondition haben! Es sind keine bestimmten Fähigkeiten notwendig, aber ein anständiges Fitnessniveau hilft Ihnen dabei, das Beste aus dieser Tour zu machen. Es gibt aber die Möglichkeit, bestimmte Aktivitäten zu streichen. Wenn Sie nicht regelmäßig trainieren, könnten Sie in den Wochen vor Ihrer Reise Sport in Ihren Alltag einbauen. Alles, was mit Cardio-Training zu tun hat (Schwimmen, Laufen, Radfahren usw.) hilft Ihnen definitiv dabei, dieses actiongeladene Abenteuer zu genießen.

Informationen zur Einreise nach Japan

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Japan auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Japan Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB Intrepid

Formblatt Intrepid Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden