Überblick

Der warme Meeresstrom des Indischen Ozeans umspült die ungezähmte Wildnis der Ostküste Südafrikas. Hervorragende Voraussetzungen für eine aufregende Hochzeitsreise, die Abenteurerherzen etwas ganz Besonderes bietet.

Kiepersol ist der ideale Ausgangort, um die fantastische Umgebung des Blyde River Canyons zu erkunden. Eine spektakuläre Aussicht jagt die nächste – tiefe Schluchten, steile Abhänge und tosende Wasserfälle – so starten die Flitterwochen aufregend.

Alles was verliebte Safari-Herzen begehren, gibt es im Krüger Nationalpark zu sehen: jede Menge Löwen und Elefanten sowie tausende weitere Wildtiere, die durch die weite Savanne streifen. Mal sehen, ob ihr bei den tierischen Begegnungen überhaupt noch mitzählen könnt.

Malerische Sonnenuntergänge mit Aussicht auf die Elefantenherden, die ihren Durst am Crocodile River stillen. So oder ähnlich sieht der Abschluss eines tierreichen Honeymoon-Tages im Marloth Park aus. Kleine Randnotiz: Die geführten Buschwanderungen im privaten Schutzgebiet sind das aufregende Highlight!

Ein Abstecher in das Königreich von Swasiland schenkt euch einen vollkommen neuen landschaftlichen Eindruck. Imposante Bergketten, Flüsse und dichte Wälder laden gerade dazu ein, dieses kleine Land zu Fuß zu erobern.

Wieder eine Chance auf abenteuerliche Weise die berüchtigten Big Five und zahlreiche weitere Wildtiere aus nächster Nähe in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, bietet das Pongola Game Reserve.

Der Mabibi Beach ist ein wahrer Geheimtipp und der ideale Ort, um eure abenteuerliche Hochzeitsreise entspannt ausklingen zu lassen. Hier werdet ihr von der unberührten Natur und dem kristallklaren, warmen Wasser des Indischen Ozeans verwöhnt. Und das Beste ist, dass die Besucherzahl dieses Paradieses sich nur auf die Lodge-Bewohner beschränkt.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 12 Tage Südafrika Mietwagenrundreise gemäß Programm
  • 7x Übernachtung in ausgewählten Komfort-Lodges/Hotels (Doppelzimmer)
  • 4x Übernachtung in ausgewählten Luxus-Zelten (Doppelzimmer)
  • Mahlzeiten: 11x Frühstück, 7x Mittagessen, 10x Abendessen
  • detallierte Anfahrtsbeschreibung
  • 4x Pirschfahrt im Krüger Nationalpark (Mwulati-Konzession)
  • 1x abendliche Pirschfahrt im Krüger Nationalpark (bei Marloth Park)
  • 1x ganztägige Pirschfahrt im Krüger Nationalpark (bei Marloth Park)
  • Thonga Beach Lodge Package je nach Unterkunft wie beschrieben
  • 4×4 Transfer von der Costal Factory zur Thonga Beach Lodge und zurück
  • White Elephant Package: 4x Eco-Aktivität eurer Wahl

Optionale Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Benzin, Autobahn- und Parkgebühren
  • GPS-Gerät (kann vor Ort ausgeliehen werden)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote könnt ihr hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • Hochsaison- und Feiertagszuschläge
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Eintritte zu den Nationalparks
  • Mietwagen je nach Kategorie/Saison ab 19 EUR pro Tag /Fahrzeug inkl. unbegrenzte Freikilometer, Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt, Haftpflichtversicherung (gerne erstellen wir euch ein individuelles Angebot

Informationen zur Reise

1. Tag: Johannesburg – Kiepersol

Individuelle Anreise nach Südafrika. Passend zu euren Flugzeiten arrangieren wir die Übergabe eures Mietwagens am Internationalen Flughafen von Johannesburg. Den Schlüssel im Zündschloss umgedreht, steht eurer abenteuerlichen Hochzeitsreise durch Südafrika nichts mehr im Wege. Eure erste Reiseetappe endet im kleinen und beschaulichen Kiepersol, benannt nach einer hier einheimischen, einzigartigen Baumart. Der Ort ist umgeben von Bananen- und Obstplantagen, auf denen bedingt durch das angenehme mediterrane Klima dieser Region Avocados, Mangos und Macadamianüsse reifen.

Eure herrschaftliche Unterkunft ist das Highgrove House Country Hotel, ein ehemaliges koloniales Farmhaus. Vielfach ausgezeichnet und absolut exklusiv lädt euch das Ende des 18. Jahrhunderts erbaute Country Hotel auf eine Zeitreise längst vergangener Tage ein. Inmitten eines 64 Hektar großen Anwesens mit üppiger Vegetation liegt der prunkvolle Landsitz. Der weltberühmte Krüger Nationalpark ist in nur 20 Fahrminuten von eurem Honeymoon-Hotel entfernt. Das kleine Boutique-Hotel verfügt über insgesamt acht Suiten mit herrlichem Gartenblick, die sich in zwei unterschiedliche Kategorien aufteilen. Alle Zimmer verfügen über eine äußerst hochwertige Einrichtung, die ganz im Stil der Kolonialzeit gehalten ist. Die Luxus-Suiten haben außerdem einen Zugang zur Sauna und einem Jacuzzi. Der Service für die maximal 16 Gäste ist sehr persönlich und zeichnet das Highgrove House Country Hotel zusätzlich aus. Unverwechselbar ist die Gourmetküche des Hauses, die eure Gaumen auf das Feinste verwöhnen wird. Die Empfangshalle passt mit ihren ausgewählten Antiquitäten und persischen Teppichen ganz in das Bild des Kolonial-Ambientes. Im Orchard Spa werdet ihr von professionellen Experten-Händen verwöhnt.

Distanz: 365 km
Aktivitäten: Freizeit
Übernachtung: Highgrove House Country Hotel, Executive Suite
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Kiepersol

Zu den Hauptattraktionen im Nordosten Südafrikas zählt der eindrucksvolle Blyde River Canyon mit seinen tiefen Schluchten, donnernden Wasserfällen, die aus beachtlichen Höhen in die Tiefe stürzen, prächtigen Panoramablicken und Seen voller Forellen.

Dramatisch wirkt die Landschaft dort, wo die Drakensberge an ihrem nördlichsten Punkt steil in die trocken-heiße Ebene des Bushveld abfallen. Erkunden lässt sich dieses eindrucksvolle Gebiet am besten über die Panorama Route, die den Ruf als schönste Straße Südafrikas genießt. Die größte Wasserfalldichte des Landes und die dichten Kiefern- und Eukalyptuswälder laden gerade dazu ein, einen der zahlreichen Wanderpfade zu nutzen, um die schönsten Stellen aus nächster Nähe zu bestaunen. Zusätzlich bietet der Blyde River Canyon mit seiner Vielfalt aus Klippen, Inseln, Hochebenen und steilen bewaldeten Hägen Panoramablicke, die euch mehr als nur einen unvergesslichen Augenblick schenken werden.

Aktivitäten: Freizeit, Rücken- & Nackenmassage im Spa
Übernachtung: Highgrove House Country Hotel, Executive Suite
Mahlzeiten: Frühstück, romantisches Candle-Light-Dinner

3. Tag: Kiepersol – Krüger Nationalpark

Wo gibt es außergewöhnliche Abenteuer zu erleben? Natürlich im größten Nationalpark in Südafrika! Nach dem Frühstück setzt ihr eure abenteuerliche Mietwagenrundreise durch Südafrika zum Krüger Nationalpark fort. Bereits die Anreise zu eurer Unterkunft im Zentrum des Krüger Nationalparks ist eine spannende Angelegenheit. Mit etwas Glück dürft ihr euch bereits jetzt schon über erste tierische Begegnungen freuen. Eure Unterkunft, das exklusive Hamiltons Tented Camp, liegt in der rund 10.000 Hektar großen, privaten Mwulati-Konzession am saisonal Wasser führenden Nwaswitsontso Fluss im zentralen Teil des Krüger Nationalparks. Der Check-In ist ab 13:00 Uhr möglich. Begrüßt werdet ihr mit einem leichten Mittagessen, bevor ihr zu weiteren Erkundungen auf eigene Faust aufbrechen oder im gemütlichen Camp etwas entspannen könnt.

Am Nachmittag trefft ihr euch mit den übrigen Gästen eurer Unterkunft, um gemeinsam mt einem erfahrenen Ranger auf einer etwa 3-stündige Wildbeobachtungsfahrt im offenen Geländewagen die Wildnis und Tierwelt näher zu erkunden. Die meiste Zeit dieser Safari wird auf der Mwulati-Konzession stattfinden, die ausschließlich für Gäste des Hamiltons Tented Camps und zwei weiteren Lodges zugänglich ist. Einen Abstecher in den öffentlichen Teil des Krüger Nationalparks wird je nach verbleibender Zeit spontan eingeplant.

Kurz vor Sonnenuntergang wird der Ranger das Fahrzeug anhalten und ihr könnt beim „Sundowner“ auf einen erfolgreichen Tag in der Wildnis Afrikas anstoßen. Den Sonnenuntergang, der die Savanne in intensive Rottöne taucht, mit einem kühlen Getränk zu genießen, ist eine alte und allseits beliebte Safari-Tradition.

Mit zunehmender Dunkelheit benutzt der Ranger helle Scheinwerfer, um die nachtaktiven Bewohner des Naturreservates aufzuspüren. Das Licht der Suchscheinwerfer wird von den Augen der Tiere reflektiert, so dass auch kleine Lebewesen fabelhaft erspäht werden können. Insbesondere die Suche nach Löwen und Leoparden ist um diese Tageszeit äußerst ergiebig. Nach Einbruch der Dunkelheit geht es zurück zum Camp, wo bereits ein leckeres Abendessen auf euch wartet.

Das Hamiltons Tented Camp bietet seinen Gästen sechs geräumige Zelt-Suiten auf erhöhten Holzdecks, die auf dem Gelände der Lodge verteilt liegen und durch Holzstege mit dem Gemeinschaftsbereich verbunden sind. Die Camp-Unterkünfte sind so aufgestellt, dass die Privatsphäre gewährleistet wird. Jedes Zelt hat ein eigenes privates Deck mit Sitzmöbeln und Blick in den Busch. Die Einrichtung ist im nostalgischen Stil gehalten und versetzt Sie in die Zeit der großen Entdecker wie Hamilton und Stevenson. Alle Zelte verfügen über ein privates Badezimmer mit WC, Badewanne und einer Außendusche und sind mit Annehmlichkeiten wie einem Moskitonetz über dem Bett, Klimaanlage, Safe, Föhn sowie Kaffee-/Teestation ausgestattet. Das Hauptzelt wird als Speiseraum, als Lounge und als Bar mit angrenzender Terrasse genutzt. Auch hier richtet sich der Stil der Einrichtung an den vergangener Zeiten. Das Sonnendeck mit Liegestühlen und Swimmingpool lädt zwischen den Aktivitäten zur Entspannung und zum Austausch mit den übrigen Gästen ein.

Distanz: 135 km
Aktivitäten: 1x Pirschfahrt am Nachmittag im Krüger Nationalpark (Mwulati-Konzession)
Übernachtung: Hamiltons Camp, Luxus-Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (je nach Ankunft), Abendessen

4. Tag: Krüger Nationalpark

Der Krüger Nationalpark wurde 1898 auf Veranlassung von Präsident Paul Kruger gegründet, nachdem Jäger den ursprünglich reichen Wildbestand dieses Gebietes erheblich dezimiert hatten. Zu Beginn wurde lediglich das Land zwischen Sabie und dem Crocodile River unter Naturschutz gestellt. Erst im Jahr 1961 wurde der inzwischen erweiterte Krüger Nationalpark eingezäunt. Heute erstreckt sich das Krüger Schutzgebiet vom Crocodile River im Süden bis zum Limpopo Grenzfluss im Norden und gehört mit einer Fläche von rund 20.000 km² zu den größten Nationalparks weltweit. Mit einer Länge von 350 km und 60 km Breite entspricht das Gebiet ungefähr der Größe von Rheinland-Pfalz. Die zahlreichen privaten Wildreservate des „Greater Kruger Park“, die besonders im Süden und Südwesten an das Reservat angrenzen, sind hierbei nicht mitgerechnet.

Der Krüger Nationalpark bietet einer enormen Vielzahl von Tieren und Pflanzen unterschiedliche Lebensräume. Über 300 verschiedene Baumarten, 49 Fischarten, 114 Reptilien- und mehr als 500 Vogelarten sind im Park beheimatet. Hinzu kommt, dass das Schutzgebiet die höchste Säugetierdichte weltweit vorweist. 147 Arten streifen durch das weite Buschland, darunter natürlich auch die „Big Five“, Büffel, Löwe, Leopard, Elefant und Nashorn wie sie zusammenfassend bezeichnet werden. Für die Großwildjäger des 19. und frühen 20. Jahrhunderts waren diese fünf Wildtiere am schwersten und gefährlichsten zu jagen.

In der Nähe von Flüssen und Wasserlöchern im Süden des Parks tummeln sich vor allem Nilpferde, Elefanten, Krokodile, Büffel und Giraffenherden. Im Herzen des Parks leben große Gruppen von Antilopen, die wiederum Raubtiere wie Löwen und Geparden anlocken. Im trockeneren Norden, der im Vergleich zu den restlichen Gebieten etwas isoliert liegt, sieht man oft riesige Elefanten- und Büffelherden, Leoparden und scheue Nyalas.

Insgesamt führt ein Straßennetz von 1.863 Kilometer Länge durch das Gebiet, davon sind 697 Kilometer asphaltiert – ein Eldorado für Selbstfahrer, die es abenteuerlich lieben.

Aktivitäten: 2x Pirschfahrt am Morgen und Nachmittag im Krüger Nationalpark (Mwulati-Konzession)
Übernachtung: Hamiltons Camp, Luxus-Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Krüger Nationalpark – Marloth Park

Am Morgen habt ihr ein weiteres Mal die Gelegenheit, an einer geführten Pirschfahrt teilzunehmen. Anschließend setzt ihr eure abenteuerliche Hochzeitsreise in das südliche Gebiet des Krüger Nationalparks fort. Nutzt die Strecke durch den Krüger Nationalpark, um euer Glück nach tierischen Sichtungen auf eigene Faust herauszufordern. Ziel eurer Fahrt ist der Marloth Park.

Marloth Park ist ein rund 3.000 Hektar großes, privates Naturreservat, das an den südlichen Teil des Krüger Nationalpark angrenzt. Die Feriensiedlung bietet Restaurants, kleine Läden, Lodges, Gästehäuser und private Häuser – alle im tiefen afrikanischen Busch eingebettet. Das Schutzgebiet zählt über 300 Vogelarten und verschiedenste Wildtiere, diese können insbesondere am Flusslauf des Crocodile River beobachtet werden. Die Besonderheit dieses Ferienparadieses sind die Begegnungen mit afrikanischen Wildtieren wie Giraffen, Zebras und Antilopen, denen ihr auf Buschwanderungen in freier Wildbahn ganz nah kommt.

Ihr solltet die Maqueda Lodge unbedingt vor 15:30 Uhr erreichen, damit ihr die abendliche Safariausfahrt in den Krüger Nationalpark nicht verpasst.

Die familiengeführte Maqueda Lodge verbindet eine persönliche Gastfreundschaft mit luxuriösem Ambiente. Hier verlasst ihr die Unterkunft nicht als Gast, sondern als Freund. Eure 5-Sterne Lodge verfügt über fünf luxuriöse Zimmer, die alle individuell eingerichtet sind. Zusätzlich gibt es ein spezielles Honeymoon-Zimmer, das perfekt auf romantische Zweisamkeit ausgelegt ist. Alle Zimmer bieten ein eigenes Bad und ein großzügiges Deck mit Blick auf den Busch. Lounge und Essbereich sind offen gestaltet und laden zum Verweilen ein. Wer sich in ein gutes Buch vertiefen möchte, der ist im gemütlichen Lesesaal genau richtig. Für Abkühlung sorgen die beiden Pools, die zusätzlich einen herrlichen Blick in die Wildnis bieten. Das Frühstück genießt ihr mit Vogelgezwitscher auf dem Oberdeck, das ähnlich wie ein Baumhaus errichtet wurde.

Distanz: 145 km
Aktivitäten: 1x Pirschfahrt am Morgen (Mwulati-Konzession) & 1x Pirschfahrt am Abend im Krüger Nationalpark, Freizeit im Marloth Park
Übernachtung: Maqueda Lodge, Honeymoon Zimmer
Mahlzeiten: Frühstück, romantisches privates Abendessen

6. Tag: Marloth Park – Swasiland

Von den tierischen Abenteuern in Südafrika setzet ihr eure Mietwagenrundreise in das landschaftlich eindrucksvolle Königreich von Swasiland fort.

Mit einer Fläche von nur rund 17.400 km² ist Swasiland das zweitkleinste Land auf dem afrikanischen Kontinent und die letzte absolutistische Monarchie in Afrika. Der Binnenstaat grenzt im Norden, Westen und Süden an Südafrika und im Osten an Mosambik.

Hier erwartet euch ein Stück ursprüngliches, authentisches Afrika mit freundlichen, traditionell lebenden Menschen, Wildschutzgebieten und großartigen Naturlandschaften bestehend aus dichten Wäldern, klaren Flüssen, donnernden Wasserfällen, tiefen Schluchten und einmaligen Felsformationen. Diese Eigenschaften verleihen Swasiland von Kennern den Spitznamen „die kleine Schweiz Afrikas“. Doch Swasiland beeindruckt seine Besucher nicht nur durch die unvergleichliche Landschaft und abenteuerliche Wildtier-Sichtungen, sondern auch durch die Unabhängigkeit und das kulturelle Erbe, das die Swasi stolz nach außen tragen. Die Geschichte der Vorfahren wird noch heute in vielen Ritualen und Zeremonien gelebt und zwar nicht nur in Veranstaltungen für Touristen, sondern als wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. Kunsthandwerk, wie farbenfrohe Gewänder, Glasbläsereien und Kerzen sind außerdem auf den belebten Märkten verteilt über das ganze Land zu finden.

Eure Unterkunft, das preisgekrönte Summerfield Luxury Resort liegt im Herzen des Ezulwini Tals inmitten eines 100 Hektar großen, exotisch und üppig bepflanzten botanischen Gartens. Perfekt zum Entspannen unter den Palmenhainen oder für einen Spaziergang vorbei an Orchideen und Wasserfällen. Zeitgemäße Eleganz und einen exzellenten Service mit Liebe zum Detail zeichnen das Summerfield Luxury Resort aus. Die Gästezimmer sind individuell und elegant eingerichtet und bieten neben einem schönen Ausblick in den Garten auch eine komfortable 5-Sterne Einrichtung. Für eure Erfrischung an heißen Tagen sorgt der großzügig angelegte Swimmingpool. Neben einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm am Abend lädt das „Grand Palm Cascades“ Restaurant auch zum Dinieren und Cocktail trinken ein.

Distanz: 220 km
Aktivitäten: Freizeit
Übernachtung: Summerfields Resort, Exekutiv Suite
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Swasiland – Pongola Game Reserve

Euer heutiges Reiseziel ist das malariafreie Pongola Game Reserve, welches am Fuße der majestätischen Lebombo Berge im nördlichen Zululand angrenzend an Swasiland liegt. Die luxuriöse White Elephant Safari Lodge liegt inmitten des Schutzgebietes mit grandiosem Blick auf den westlichen Teil des Lebombo Gebirges, den Jozini See und über die weite Savanne. Nicht weit entfernt vom Reservat befinden sich weitere bekannte Wild- und Naturreservate, wie zum Beispiel das Hluhluwe-Imfolozi, Mkuze und Ndumo Game Reserve, das Tembe Elephant Reservat und der iSimangaliso Wetland Park.

Die White Elephant Safari Lodge setzt sich zusammen aus acht exklusiven Safari-Zelten, die maximal 16 Gäste zur selben Zeit beherbergen können. Alle Zelte verfügen über ein en-suite Badezimmer, eine Außendusche, eine privaten Veranda, eine kleine Bar und Privatsphäre. Eure Honeymoon-Lodge verfügt über jeden erdenklichen Komfort, der euren Aufenthalt in der Natur zu etwas ganz Besonderem macht. Nur durch die Zeltwände getrennt von der Wildnis sind hier nicht nur die Tage ein aufregendes Erlebnis, sondern auch die afrikanischen Nächte. Lauscht dem Ruf der Hyänen bis in eure Träume. Vereint werden hier die Geschichte und Romantik der Kolonialzeit mit einer exquisiten Küche und einem persönlichen Service von hohem Standard.

Die angebotenen Aktivitäten der White Elephant Lodge reichen von Pirschfahrten in offenen Geländefahrzeugen über geführte Wanderungen und das Aufspüren von Elefanten sowie Nashörner zu Fuß. Die Möglichkeiten der Vogelbeobachtung mit einem Experten und Tigerfishing bringen weitere Abwechslung in den Safari-Alltag. Unser Tipp für Romantiker ist eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf dem Lake Jozini. Wenn die Sonne untergeht und die Umgebung in ein anderes Licht taucht und vielleicht in diesem Augenblick eine Elefantenherde ihren Durst an den Seeufern stillt – besser kann man einen Tag kaum ausklingen lassen!

Hinweis: Bei Ankunft muss am Tor eine Eintrittsgebühr in das Reserve bezahlt werden.

Distanz: 180 km
Aktivitäten: 1x Eco-Aktivität eurer Wahl
Übernachtung: White Elephant Safari Lodge, Luxus-Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (je nach Ankunft) Abendessen

8. Tag: Pongola Game Reserve

Das Pongola Game Reserve bildet sich aus der Zusammenlegung von mehreren Privatbesitzen und erstreckt sich über eine Fläche von 30.000 Hektar. Gekennzeichnet wird das Pongola Wildreservat durch den malerischen Jozini See. Feuchtgebiete, weite Savannen und faszinierende Berglandschaften prägen zusätzlich die Schönheit dieser geschützten Region. Hier können Büffel, Leoparden, Elefanten, Nashörner, Hyänen, Giraffen, Zebras, Gnus, Warzenschweine und verschiedenste Antilopen- und Vogelarten während Safaritouren, Bootsfahrten und Buschwanderungen gesichtet werden. Löwen gibt es keine. Insbesondere die artenreiche Landschaft und die magischen Sonnenuntergänge erschaffen im Pongola Game Reserve eine beeindruckende und unvergessliche Atmosphäre.

Aktivitäten: 2x Eco-Aktivität eurer Wahl
Übernachtung: White Elephant Safari Lodge, Luxus-Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Pongola Game Reserve – Coastal Factory – Mabibi Beach

Es ist nur eine kurze Fahrt zur Coastal Factory, wo ihr euer Mietfahrzeug in einem sicheren Parkbereich (bewacht) abstellen könnt. Zur vereinbarten Zeit wird euch dann ein Repräsentant der Thonga Beach Lodge abholen und in einem geländetauglichen Fahrzeug ca. 45-60 Minuten zur abgelegenen Thonga Beach Lodge chauffieren. Euer Reiseziel ist heute der Mabibi Strand an der Küste im äußersten Nordosten der Provinz, auch Maputalandküste genannt. Mit kaum einer Handvoll Unterkünfte ist diese Gegend eine der touristisch unberührtesten Gebiete des Landes – ein wahrer Geheimtipp und Traumziel eines jeden Abenteuers! Nach eurer Ankunft in der Thonga Beach Lodge wird euch ein leichter Snack (abhängig von der Ankunftszeit) serviert.

Anschließend findet ein kleines Einführungsgespräch statt. Dabei werden euch alle Lodge-Aktivitäten, Startzeiten und ggf. Zusatzgebühren näher erläutert und ihr könnt mit diesen Informationen euren Aufenthalt planen. Zu den möglichen Aktivitäten der Thonga Beach Lodge gehören: Lange Spaziergänge entlang des Strandes und über den breiten bewaldeten Dünengürtel, eine Kanufahrt auf dem Lake Sibaya, ein Sundowner Trip auf dem Lake Sibaya, eine geführte Fußpirsch, das Beobachten der Meeresschildkröten (saisonbedingt), Tauchgänge, Schnorchel-Exkursionen und ein Besuch bei der Mabibi Gemeinschaft.

Nach Lust und Laune könnt ihr am Nachmittag bereits an einer ersten Aktivität teilnehmen. Genießt einen romantischen Sonnenuntergang bei einer „Sundowner“-Bootsfahrt auf dem Lake Sibaya oder lasst auf dem Sonnendeck am Strand mit wundervoller Aussicht über den Ozean die Seele baumeln. Am Ende des ersten Tages erwartet euch ein leckeres Abendessen, das euren Gaumen verwöhnen wird. Mit einem Glas exzellenten südafrikanischem Wein in der Hand, das sanfte Rauschen der Wellen in den Ohren und mit einem funkelnden Himmelszelt über euch, lässt sich der erste Abend im Naturparadies perfekt ausklingen.

Die Thonga Beach Lodge besteht aus zwölf reetgedeckten Chalets im Robinson Crusoe-Stil, die auf Holzpfählen erbaut wurden und sich ideal in das natürliche Gesamtbild der unberührten Wildnis einfügen. Die Kombination aus Abgeschiedenheit und der exklusiven Einrichtung mit Moskitonetzen, Klimaanlage, einem kleinen Wohnbereich und einem privaten Deck verströmen eine wild-romantische Atmosphäre. Helles Holz, Glas und natürliche Materialien wurden eingesetzt, damit ein offener, heller Eindruck entsteht. Jedes Chalet verfügt über ein eigenes Badezimmer mit Dusche und Badewanne. Teilweise bieten die Chalets Meerblick, andere sind eingebettet inmitten von Sanddünen.

Das große Haupthaus mit seinem großzügigen Holzdeck ist ein idealer Treffpunkt, um sich mit anderen Gästen auszutauschen. Hier werden auch die Mahlzeiten serviert. Und wenn ihr euch ganz besonders romantische Zweisamkeit wünscht, dann kann optional ein „Candle-Light-Dinner“ am Strand (wetterbedingt) arrangiert werden. Die gemütliche Lounge mit Kamin ist der perfekte Ort, um nach einem aufregenden Tag zu entspannen. Da die Lodge höher gelegen ist, bietet sich den Gästen von hier aus ein toller Blick über den Indischen Ozean und den üppigen Wald. Zur Abkühlung und zum Entspannen steht der für alle Gäste zugängliche Pool mit Liegestühlen zur Verfügung. Das Wellness-Spa der Thonga Beach Lodge kann euch auf Wunsch mit verschiedenen revitalisierenden Behandlungen verwöhnen. Wer die bunten und fischreichen Riffe näher erforschen möchte, sollte dem Tauchzentrum einen Besuch abstatten.

Distanz: 160 km
Aktivitäten: 1x Eco-Aktivität eurer Wahl, Transfer zur Thonga Beach Lodge, Schnorchel-Equipment
Übernachtung: Thonga Beach Lodge, Chalet mit Meerblick
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (je nach Ankunft), Abendessen

10.-11. Tag: Mabibi Beach

Genießt euren Aufenthalt in der Thonga Beach Lodge, der mit Strand und Meer sowie vielseitigen Aktivitäten einen Höhepunkt eurer Hochzeitsreise verspricht. Die Thonga Beach Lodge liegt abgeschieden in einem dicht bewaldeten Dünenhang direkt am kilometerlangen Mabibi Strand und inmitten des nördlichen Teils des iSimangaliso Wetlands Parks, einem Weltnaturerbe. Der Sibaya See ist das größte Süßwasser-Gewässer in Südafrika. Dieser liegt lediglich sechs Kilometer von eurer Honeymoon-Lodge entfernt. Der Mabibi Beach zählt zu den schönsten Stränden des Landes. Das kristallklare, warme Wasser des Indischen Ozeans mit seinen intakten Riffen eignet sich ideal zum Tauchen und Schnorcheln. Über 1.200 Fischarten kommen in diesen Gewässern vor, darunter auch Wale, Delfine, Haie und majestätische Mantas. Jedes Jahr zwischen November bis Februar wird unter anderem dieser Strandabschnitt von tausenden Leatherback- und Loggerhead-Schildkröten aufgesucht, die ihre Eier in dem feinen Sand vergraben. Im Januar und Februar schlüpfen dann die Jungen und bahnen sich instinktiv den Weg zum Wasser. Gästen der Thonga Beach Lodge wird in dieser besonderen Zeit die Möglichkeit geboten, an diesem unvergesslichen Erlebnis hautnah teilzunehmen!

Aktivitäten: Schnorchel-Equipment, geführte Wanderung, Kajak-Exkursion & Sundowners am Sibaya See, Kultur-Ausflug zur Mabibi Community
Übernachtung: Thonga Beach Lodge, Chalet mit Meerblick
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

12. Tag: Mabibi – Durban

Nach dem Frühstück werdet ihr zurück auf den Parkplatz gefahren, wo euer Mietwagen auf euch wartet. Anschließend tretet ihr eure letzte Fahrt durch die wundervolle Landschaft Südafrikas bis nach Durban an. Die Abgabe des Fahrzeuges erfolgt am internationalen Flughafen von Durban. Hier endet auch eure Abenteuer Hochzeitsreise. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Aktivitäten: Transfer zum Mietwagen
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben Weiterlesen

Eure Wunschroute

Unser vorgeschlagener Tourverlauf, die Reisedauer und auch die Unterkünfte dieser Südafrika Hochzeitsreise auf eigene Faust können individuell nach euren Wünschen gestaltet werden.

Honeymoon Special:

  • Highgrove House Country Hotel: Nacken- & Rückenmassage, besondere Honeymoon-Dekoration auf dem Zimmer, ein romantisches Candle-Light Dinner, eine Flasche Sekt
  • Hamiltons Camp: privates Abendessen in romantischer Atmosphäre, eine kleine Flasche JC Le Roux
  • Maqueda Lodge: besondere Honeymoon-Dekoration, privates Abendessen in romantischer Atmosphäre
  • Summerfields Resort: Blumen-Dekoration, Schokolade
  • White Elephant Safari Lodge: eine Flasche Sekt
  • Thonga Beach Lodge: eine Fasche Wein, privates Abendessen in romantischer Atmosphäre

Hinweis: Malaria

Hluhluwe ist ein Malariagebiet! Bitte besprecht eventuelle Vorkehrungen mit dem Arzt eures Vertrauens.

Informationen zur Einreise

Bitte beachtet die aktuellen Informationen zur Einreise nach Südafrika und Swasiland auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Südafrika Reise- und Sicherheitshinweise
Swasiland Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB traveljunkies

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Drakensberge Südafrika Selbstfahrertour Mietwagenrundreise traveljunkies
Südafrika
Johannesburg
Johannesburg
Bushbaby Südafrika Mietwagenrundreise Selbstfahrer traveljunkies
Südafrika
Port Elizabeth
Kapstadt