Überblick

Hast du eine ganz besondere Vorliebe für die arktische Natur? Dann schließe dich dieser abenteuerlichen Expedition an.

Mit einer Fläche von stolzen 972 000 km² ist Grönlands Nationalpark der größte Nationalpark der Welt und somit ein wahres Eldorado für arktische Wildtiere. Treibendes Meereis, eine unfassbare Artenvielfalt, schroffe Berge und verlassene Jagdstationen kennzeichnen eine der isoliertesten Regionen auf unserem Planeten und nur wenige Menschen wagen sich jedes Jahr in diese Region.

Ein ausgedehnter Abstecher auf den Scoresbysund darf selbstverständlich nicht fehlen. Der größte Fjord der Welt an der Ostküste Grönlands ist ein eindrucksvolles Naturspektakel. Der gigantische Fjord erstreckt sich 350 km in das Landesinnere und bietet arktisches Wildtierleben umgeben von gigantischen Eisbergen.

Bekannt als isolierteste bewohnte Gemeinschaft in der westlichen Hemisphäre mit nur 373 Einwohnern, liegt Ittoqqortoormiit oberhalb des Polarkreises an der Mündung des größten Fjordsystems der Welt. Sei Gast an diesem so abgeschiedenen und extremen Ort.

Steil aufragende Gebirgsketten, gewaltige Gletscher und tief eingeschnittene Fjorde sind die Heimat von Eisbären, Rentieren, Polarfüchsen und tausenden Seevögeln. Auf den vorgelagerten Inseln leben Walrosse, Robben und gelegentlich kann man hier sogar Grönland- und Narwale beobachten. Auch die dampfenden Quellen von Reykjavik werden dich verzaubern und knüpfen an den bereits erlebten Abenteuern nahtlos an, bevor es wieder heißt Abschied nehmen im charmanten Reykjavik.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 14 Tage Expeditionskreuzfahrt in der Arktis
  • 13x Übernachtung an Bord eines Expeditionsschiffes in Vierbett-, Dreibett-, Twin-Kabinen oder Suites (alle mit eigenem Bad und Bullauge oder Fenster). Alle Kabinen haben Einzelbetten und verfügen über Seeblick. Suiten sind mit jeweils einem Queen-Size-Bett ausgestattet.
  • Ausflüge mit dem Zodiac
  • Vorträge und Bildungsprogramme
  • Besuch einer lokalen Gemeinde in Grönland
  • Abreisetransfer (Reykjavík, abhängig von den Flugdaten)
  • wasserdichte Stiefel für in Größe 37-49
  • Expeditionsparka
  • Mahlzeiten: 13x Frühstück, 12x Mittagessen, 13x Abendessen
  • Transport G Expedition, Zodiac, lokaler Bus
  • ein englischsprachiges Mitglied der Expedition pro 10 Gäste

Optionale Leistungen

  • Vorübernachtung: ab 285 EUR im Hotelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 17.097 EUR
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Informationen zur Reise

1. Tag: Reykjavík

Heute beginnt deine große Arktis Expedition. Bis zum Treffen mit deinen Mitreisenden um 16 Uhr bleibt noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Erkunde die Umgebung eigenständig auf einem Spaziergang, bevor dein großes Abenteuer offiziell beginnt.

Hinweis: Bitte bringe dein Reisegepäck zwischen 09:00 Uhr – 13:00 zum Treffpunkt. Ein Betreuer ist für den Gepäckraum zuständig und kann dir alle wissenswerten Informationen über Reykjavík und zur Einschiffung geben.
Um 16:00 Uhr wird die gesamte Gruppe zur Einschiffung zum Hafen von LReykjavík gebracht. Halte deinen Reisepass bereit und begebe dich auf das Abenteuer deines Lebens.

Aktivitäten: Einschiffung, Freizeit in Reykjavík
Übernachtung: Expeditionsschiff
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Reykjavík – Dänemarkstraße

Am Morgen erhältst du eine ausführliche Einweisung über die Sicherheitsmaßnahmen an Bord. Anschließend steht deiner Arktis Expedition nichts mehr im Wege. Halte unbedingt Ausschau nach ersten arktischen Bewohnern, während du in See stichst. Mit etwas Glück bekommst du schon heute Wale und mehrere Vogelarten zu Gesicht. Beobachte die in die Höhe steigenden Eissturmvögel, Dreizehenmöwen, Tölpel, Trottellummen und Tordalke.

Du hast auf dieser Abenteuerreise keinen festgelegten Reiseablauf, daher kommt echte Expeditionsstimmung auf und du kannst das meiste aus deiner abenteuerlichen Grönland Kreuzfahrt mitnehmen, da der Kapitän dich überall dahin bringt, wo was los ist und es Sehenswertes gibt. Allein diese Tatsache macht diese Expedition bereits so einzigartig. Das besondere Augenmerk liegt natürlich auf der Ausschau nach Eisbären – diese majestätischen Tiere leben überall in dieser Region, aber sie tatsächlich auch zu finden bzw. zu sehen, kann etwas Geduld erfordern.

Aktivitäten: Expedition mit Ausschau nach wilden Tieren
Übernachtung: Expeditionsschiff
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Tasiilaq

Heute und in den nächsten Tagen erkundest du einen Teil der Ostküste von Grönland. Profitiere von den lokalen Eis- und Wetterbedingungen und erkunde Tasiilaq, einer dieser seltenen Orte auf unserer Erde, der sowohl mit einer eindrucksvollen Landschaft als auch einer überzeugenden Geschichte gesegnet ist. Ein Besuch im Museum gewährt spannende Einblicke und du lernst mehr über die Geschichte und Kultur vor Ort.

Aktivitäten: Expedition mit Ausschau nach wilden Tieren, Zodiac Exkursionen (wo möglich)
Übernachtung: Expeditionsschiff
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Nansenfjord

Erkunde bei guten Eis- und Wetterbedingungen an Bord eines Zodiacs den majestätischen Nansen-Fjord, eine breite Bucht mit felsigen Landzungen, die in der Ferne vom höchsten Punkt Grönlands eingerahmt wird. Mit seinem primären Gezeitengletscher, der sich über eine Breite von 14 km erstreckt, sind Unmengen von Eisbergen bekannt, die in den Fjord gespült werden. Erkunde einen der seltenen Orte auf der Erde, die sowohl mit einer beeindruckenden Landschaft als auch mit einer fesselnden Naturgeschichte gesegnet sind.

Aktivitäten: Expedition mit Ausschau nach wilden Tieren, Zodiac Exkursionen (wo möglich)
Übernachtung: Expeditionsschiff
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: 5Grönlandsee

Ein Strom von Eiswasser fließt vom Arktischen Ozean in südwestliche Richtung an der Nordostküste Grönlands vorbei und treibt oft Packeis mit sich. Der Steuermann wird versuchen, das Expeditionsschiff dem Rand des Packeises so weit wie nur möglich zu nähern. Du hast die Gelegenheit das Polarmeer hautnah zu erleben und dabei Meerestiere wie Robben, Wale und Seevögel, wie die Dreizehenmöwe und der Eissturmvogel, zu beobachten.

Dein Expeditionsschiff bietet Platz für insgesamt 134 Passagiere und hat genau die richtige Größe für diese Polarexpedition. Um bessere Chancen zu haben wilde Tiere zu sehen, wirst du zusammen in einer geführten Kleingruppe so viele abgelegene Gebiete wie möglich erkunden. Tiere zu Gesicht zu bekommen ist nicht immer ganz einfach, aber die Wahrscheinlichkeit ist relativ hoch und die Mühe Ausschau zu halten zahlt sich aus. Eisbären auf Robbenjagd sind ein ebenso eindrucksvoller wie seltener Anblick und du hast mehrere volle Tage Zeit, danach Ausschau zu halten. Eine besondere Begegnung bietet dir unter anderem das Spitzbergen-Ren. Diese nur hier heimische Rentierart ist kleiner als ihre südlichen Verwandten, hat aber ein ebenso prächtiges Geweih.

Du erfährst heute auf Vorträgen alles über die einheimischen Tiere, die Natur, die Geschichte und die Erforschung der Arktis.

Aktivitäten: Expedition mit Ausschau nach wilden Tieren, Zodiac Exkursionen (wo möglich),Arktische Vorlesungen und Bildungsprogramme
Übernachtung: Expeditionsschiff
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6.-7. Tag: Kaiser-Franz-Joseph-Fjord

Nimm dir zwei Tage Zeit, um den atemberaubenden Kaiser-Franz-Joseph-Fjord zu erkunden. Erlebe während der Fahrt durch die vielverzweigte Bucht turmhohe Eisberge hautnah. Der Fjord wurde 1870 von der Zweiten Deutschen Nordpolar-Expedition unter Leitung von Carl Koldewey entdeckt und 1899 von Alfred Gabriel Nathorst auf der Antarctic weiter erforscht, der auch den König-Oskar-Fjord entdeckte.

Zusätzlich hast du die Möglichkeit mit dem Zodiac näher an besondere Sehenswürdigkeiten heranzufahren oder an Land gebracht zu werden. Die Zodiac Erkundungstour ist wetterabhängig. Unterwegs erfährst du von den Experten des Expeditionsteams mehr über die Flora und Fauna der Gegend. Fahre am Rand der Eisfläche entlang und beobachte Robben oder Walrosse. Befahre Fjorde mit bis ins Meer ragenden Gletschern oder spektakulären Klippen voller Seevögel, die du aus der Nähe bewundern kannst.

Aktivitäten: Expedition mit Ausschau nach wilden Tieren, Zodiac Exkursionen (wo möglich)
Übernachtung: Expeditionsschiff
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

8.-11. Tag: Scorsbysund – Ittoqqortoormiit

Das Herzstück dieser erlebnisreichen Arktis Expeditionsreise ist zweifelsfrei das gigantischen Fjordsystem des Nordost-Grönland-Nationalparks. Entdecke Scoresbysund – das größte Fjordsystem der Welt. Du bist umgeben von hohen Bergen mit schroffen Gipfeln. Hier zu sein fühlt sich an als wärst du William Scoresby persönlich, welcher im Jahr 1822 diese Gegend kartierte. Eine so unberührte scheinbar unendliche Weite bekommt man wahrhaftig nicht alle Tage zu sehen. Stell dir vor, 18.000 km raue, unwegsame Küste durch die dich der Kapitän sicher navigiert vorbei an selten besuchten Gletschern, Buchten und Meeresarmen. Scoresbysund ist auch bekannt für seine Tierwelt, wie z.B. Moschusochsen, Seerobben, Polarfüchse, Spitzbergen-Rentiere und Schneehasen. Übrigens auch die am besten zugängliche Region, um Eisbären zu beobachten. Gelegentlich werden auch Orcas, Buckelwale oder Zwergwale gesichtet – halte also unbedingt deine Augen offen und dein Fernglas griffbereit. Du kannst all diese Erfahrung mit den lehrreichen Vorträgen des Expeditionsteams an Bord weiter vertiefen.

Nach einer mehrtägigen Durchquerung der weitläufigen grönländischen Wildnis gelangst du ans Ende der Welt in die Gemeinde Ittoqortoormiit. Schon einmal vorweg: Ittoqqortoormiit ist andersartig. Obwohl sie klein und weit von anderen bewohnten Ortschaften entfernt liegt, herrscht hier eine lebendige Atmosphäre, die sich in den farbenfrohen Gebäuden, den eifrigen grönländischen Husky-Welpen, dem Brummen der Quad-Motoren, die über ungepflasterte Straßen rasen, und nicht zuletzt in der Wärme der Menschen, die Ittoqortoormiit ihr Zuhause nennen, widerspiegelt. Der nächste Nachbar ist der größte Nationalpark der Welt, wo die Sirius-Patrouille des dänischen Militärs mit Hundeschlitten unterwegs ist und auch die einzigen menschlichen Bewohner stellt. Dort thront auch der Gunnbjørns Fjeld, mit 3.694m der höchste Berg der Arktis. Zudem liegt diese charmante Siedlung am größten und längsten Fjordsystem der Welt und die speziellen Basaltberge mit ihren horizontalen Linien zwischen den Klippen unterscheiden sich massiv vom Rest des Landes.

Nutze deine Freizeit, um Ittoqqortoormiit und die hiesige Lebensweise der Bewohner des hohen Nordens kennenzulernen. Dieses abgeschiedene Dorf in Grönland ist weit entfernt von jeder anderen menschlichen Ansiedlung und nur 3 Monate im Jahr für Expeditionsschiffe erreichbar. Im Dorf gibt es nur einen einzigen Lebensmittelhändler. Seine 450 Einwohner sind zum Überleben daher auf Jagd und Fischfang angewiesen. Das wärmere Wetter und den Sonnenschein im Frühling nutzen sie, um Hundeschlitten- oder Schneemobilausflüge zu machen und campen zu gehen.

Aktivitäten: Besuch der Ittoqqortoormiit Siedlung, Expedition mit Ausschau nach wilden Tieren, Zodiac Exkursionen (wo möglich)
Transport: Expeditionsschiff
Distanz: Fahrt Ittoqqortoormiit – Dänemarkstraße
Übernachtung: Expeditionsschiff
Mahlzeiten: 4x Frühstück, 4x Mittagessen, 4x Abendessen

12. – 13. Tag: Grönlandsee/Dänemarkstraße

Fahre in Richtung Island und den dampfenden heißen Quellen von Reykjavík. Am Himmel kannst du oft in die Höhe steigende Eissturmvögel, Dreizehenmöwen, Tölpel, Trottellummen und Tordalke beobachten.

Im Laufe des Tages erfährst du auf Vorträgen alles über die einheimische Tierwelt, die Geschichte und die Erforschung der Arktis. Genieße die Vortragsreihe, während du das Meer nach Walen absuchst.

Mit Beginn des Herbstes werden die Tage immer kürzer, also solltest du das Sonnenlicht voll ausnutzen, um nach Wildtieren Ausschau zu halten: Einen scheuen Eisbären auf der Jagd nach Robben. Einen seltenen arktischen Wolf beim heranpirschen an die Vogelnester. Halsbandlemminge bei der Suche nach Früchten und Gräsern. Das und/oder auf ähnliche Szenearien darfst du dich in dieser besonderen Gegend freuen.

Aktivitäten: Zodiac-Expedition mit Ausschau nach wilden Tieren. Unterwegs erfährst du von den Experten des Expeditionsteams mehr über die Flora und Fauna der Gegend. Diese Aktivität ist abhängig von den Wetter- und Eisbedingungen.
Transport: Expeditionsschiff
Übernachtung: Expeditionsschiff
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

14. Tag: Midbakki/Reykjavik

Heute endet deine unvergessliche Grönland Expedition in Reykjavik. Frühstücke noch ein letztes Mal gemeinsam mit deinen Mitreisenden, bevor es heißt Abschied zu nehmen. Am Abreisetag steht für alle Passagiere ein Transfer zur Verfügung. Nach der Ausschiffung um 8 Uhr werden Passagiere je nach Abflugzeit entweder direkt zum Flughafen oder in die Stadt gebracht. Passagiere mit einem Abflug nach 13 Uhr können noch ein wenig auf eigene Faust die Innenstadt erkunden, bevor sie je nach Abflugzeit zum Flughafen gebracht werden. Die genauen Zeiten der Transfers werden an Bord bestätigt und bekannt gegeben.

Für eine Ausschiffung und einen Flughafentransfer in den frühen Morgenstunden wird für alle Passagiere mit Flügen ab 2:30 Uhr aus Reykjavik (abhängig vom Flugplan der Airlines) auch ein Transfer organisiert.

Falls du noch nicht abreisen möchtest, können wir dir bei deinen Reisevorbereitungen helfen. Gerne sind wir dir bei der Planung von Aufenthaltsoptionen oder weiterer Expeditionen behilflich.

Aktivitäten: Flughafen/Hoteltransfer am Abreisetag
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Fahrt Midbakki – Reykjavik International Airport
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben Weiterlesen

Spätestmögliche Ankunftszeit an Tag 1 Ihres Fluges: 14:00 Uhr
Frühestmögliche Abflugzeit an Tag 14: 02:25 Uhr

Bitte berücksichtige beim Organisieren deiner Transportmittel (z.B. Flüge) die oben angegebenen Zeiten, zu denen du deine Gruppe frühestens treffen bzw. spätestens verlassen kannst. Dabei haben wir die Zeit für die Reise vom/zum Flughafen an deinem Reiseziel sowie für Check-in bzw. Gepäckabholung/ Einreiseformalitäten mit einbezogen.

Fitness Level
Auf dieser Erlebnisreise erwartet dich leichte Herausforderungen: leichte Spaziergänge und Wanderungen, die für fast alle Fitnessniveaus geeignet sind.Auf dem Expeditionsschiff ist kein Aufzug vorhanden.

Schuhe
Wasserdichtes Schuhwerk in den Größen 37-49 wird gestellt.
Bitte beachte, dass die bereitgestellten Schuhe in sehr kleinen und großen Größen nur in begrenzter Anzahl vorhanden sind.
Wenn du eigene Schuhe mitbringen möchtest, beachte folgende Merkmale: wasserfeste Gummistiefel bis unterhalb der Knie (30-41 cm) mit einem starken, rutschfesten Profil. Ungeeignet sind schwere Schuhe mit Metallstollen. Bitte teste deine Schuhe vor der Reise.

Mindestalter:
10 Jahre. Jugendliche unter 18 Jahren müssen von einem/einer Erwachsenen begleitet werden.

Wichtig: Die Unterbringung auf dem Expeditionsschiff bietet verschiedene Kabinen-Varianten. Kontaktiere unser Experten-Team um dich genauer beraten zu lassen. Wir freuen uns, wenn wir unser Wissen an dich weitergeben dürfen.

Information zum Verlauf der Grönland Expedition
Expeditionsreisen stecken voller Überraschungen! Zwar wird der angegebene Reiseablauf so gut wie möglich eingehalten, jedoch ist mit dieser Art des Reisens immer auch eine gewisse Flexibilität verbunden und manchmal kann es notwendig oder wünschenswert sein, das Programm ein wenig zu ändern. Dies geschieht grundsätzlich zu deinen Gunsten. Am ersten Tag an Bord erhältst du vom Expeditionsleiter einen Überblick über die Expedition und die konkreten Pläne für die Reise.

Informationen zur Einreise

Hier findest du die aktuellen Informationen zur Einreise nach Dänemark (siehe Sonderhinweise für Grönland) und Island auf der Seite des Auswärtigen Amtes:
Dänemark (Grönland) Reise- und Sicherheitshinweise
Island Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Segel-Expediiton Spitzbergen in der Arktis mit Eisbären am Nodpol traveljunkies
Arktis, Norwegen, Spitzbergen
Longyearbyen
Longyearbyen