Marokko Erlebnisreise Von den Königstädten bis zur Sahara Wüste Gruppenreisen für junge Leute Marokko traveljunkies
Tourstart
Casablanca
Tourende
Marrakesch
Reisedauer
17 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Marokko Erlebnisreise: Von den Königstädten bis zur Sahara Wüste

Diese intensive 17-tägige Erlebnisreise durch Marokko entführt Sie in eine Welt aus eintausend und einer Nacht und enthüllt Geheimnisse des zauberhaften Orients und noch vieles mehr.

In der sagenumwobenen Hafenstadt Casablanca erfolgt der Start dieser unvergesslichen Reise.

Steigen Sie in der Hauptstadt Rabat hinauf zur Zitadelle Kasbah des Oudaias und bewundern Sie die Aussicht über die Altstadt. Am selben Tag geht es noch in die blaue Stadt des Orients Chefchaouen, die ihre Besucher mit der ganzen Pracht zu fesseln versteht. Es ist einfach ein Genuss sich in den Gassen zu verlieren.

Fès – mehr Orient geht nicht mehr. Und Sie werden sich immer wieder dabei ertappen, wie sich die Frage in Ihren Kopf schleicht: Befinde ich mich wirklich noch im 21. Jahrhundert?

Marrakesch ist eine der schönsten und aufregendsten Städte Marokkos und Sie haben die Möglichkeit, diese wundervolle Stadt ausgiebig zu erkunden. Besonders eindrucksvoll ist der Djemaa el-Fna – das pulsierende Herz Marrakeschs.

In der Todra-Schlucht wechselt das schöne Marokko wieder sein Antlitz und beeindruckt mit steilen Felswänden und wilder Natur.

In Merzouga heißt es: ab auf die Kamele, um gemächlich durch die Sahara zu reiten. Lagerfeuer, gutes Essen, ein unvergesslicher Sternenhimmel, magische Sonnenauf- und -untergänge… die Liste, warum man sich selbst in die Wüste schicken sollte, ist wirklich unglaublich überzeugend!

Nach diesem Wüsten-Traum wird es filmreif: Sie fahren nach Aït Ben Haddou, die Filmkulisse einiger Hollywoodfilme. Staunen auch Sie über die malerische Stadt und ihre unverwechselbare südmarokkanische Kasbah-Architektur. Diese Stadt aus Lehm ist nicht ohne Grund ein UNESCO-Weltkulturerbe.

Zeit die Wanderschuhe hervorzukramen, um auch die wilde Seite Marokkos intensiver zu erleben. Der Toubkal Nationalpark im hohen Atlasgebirge darf selbstverständlich nicht ausgespart werden. Dieses Natur-Highlight MUSS man aktiv erleben. In dieser wunderschönen Kulisse wandern Sie zum Bergdorf Aroumd und übernachten in einer gemütlichen Berghütte.

Gemeinsam mit neuen und alten Freunden geht es nun Richtung Meer. Unterwegs tauchen Sie aber noch einmal ab in der magischen Natur des Paradise Valley. Eine Oase in der kargen Berglandschaft, die durch den Fluss Tamrhakht und durch die paradiesischen Felsenwasserbecken zu einem idealen Ort der Entspannung wird.

Ihr nächstes Ziel – Taghazout – ist ein malerisches Fischerdorf an der Atlantikküste. Nutzen Sie die Gelegenheit und lernen Sie bei einer Surfstunde die Grundkenntnisse des Wellenreitens. Nicht ohne Grund ist Taghazout ein Hotspot für zahlreiche Surfer aus der ganzen Welt

Eingebettet in eine mächtige Stadtmauer liegt die entspannte Hafenstadt Essaouira am Atlantischen Ozean. Sie werden empfangen von kreischenden Möwen, freundlichen Einheimischen und einer wunderschönen Medina, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Casablanca

Individuelle Anreise nach Casablanca. Ihr Abenteuer beginnt offiziell am heutigen Abend mit einem Begrüßungstreffen zwischen 17 und 19 Uhr, wo wichtige Details über diese Marokko Abenteuerreise für junge Leute zusammen mit Ihrem Guide besprochen werden. Wer früher anreist kann schon einmal mit dem Erkunden der Stadt auf eigene Faust loslegen. Am besten eignet sich dafür die alte Medina. Bummeln Sie an den farbenfrohen Verkaufsständen vorbei und kosten Sie auf dem Weg unbedingt einen heißen, sirupartigen Minztee. Flanieren Sie entlang der Beachfront und bewundern Sie klassische Beispiele der Art Deco Architektur. Nehmen Sie sich die Zeit, um die spektakuläre Hassan II Moschee zu besichtigen, zu der Sie von Samstag bis Donnerstag nur bei einer geführten Tour Zugang erhalten. Die 1993 eingeweihte Moschee gilt als die Top-Sehenswürdigkeit in Casablanca und ist die größte Moschee der Maghreb-Staaten. Das Minarett ist mit 210 Metern Höhe das höchste Minarett und auch das höchste religiöse Bauwerk der Welt. Checken Sie sicherheitshalber die Öffnungszeiten an Ihrer Hotelrezeption.

Aktivitäten: Willkommenstreffen mit Reiseleiter und Mitreisenden
Übernachtung: Hotel Campanile Casablanca (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Casablanca – Rabat – Chefchaouen

Entlang der Küste führt Sie diese Erlebnisreise Richtung Norden. Unterwegs legen Sie einen Zwischenstopp in Rabat ein, der Hauptstadt Marokkos. Verbringen Sie ein paar Stunden damit das Altstadtviertel zu erkunden und die Kasbah des Oudaias hinaufzusteigen, um die atemberaubende Aussicht zu genießen. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Chefchaouen, einer der schönsten Städte in Marokko. Chefchaouen, auch bekannt als die blaue Stadt im Orient, bietet ihren Besuchern eine ganz besondere Atmosphäre. Hier scheinen die Uhren langsamer zu ticken und eine sympathische Gelassenheit liegt über der Stadt. Die Besonderheit von Chefchaouen ist der hübsche blaue Anstrich, der die Häuserfassaden ganzer Straßen in den sanften Farbton taucht. Geschäfte werden hier noch mit dem altbewährten Handschlag besiegelt und in den kleinen Ladenlokalen findet man handgefertigte Töpfe und farbenfrohe Stoffe. Nach Ihrer Ankunft unternehmen Sie gemeinsam einen kurzen Spaziergang durch die wundervolle Stadt unter den Gipfeln des Rif-Gebirges, um die Umgebung kennenzulernen. Möchten Sie mehr über die Stadt und ihre Geschichte erfahren, empfiehlt sich eine offizielle Stadtbesichtigungstour.

Aktivitäten: Besuch der Hauptstadt Marokkos Rabat, Orientierungs-Spaziergang in Chefchaouen
Distanz: Casablanca – Rabat (ca. 2 Stunden, 90km); Rabat – Chefchaouen (ca. 4 Stunden, 250km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Madrid (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

3. Tag: Chefchaouen

Der heutige Tag gehört ganz Ihnen. Unternehmen Sie eine kurze und einfache Wanderung hinauf zur Spanish Mosque, wo Sie eine atemberaubende Panoramaaussicht über die blaue Stadt erwartet. Wir empfehlen früh loszugehen, um den Sonnenaufgang von der Moschee aus zu erleben – ein unvergesslicher Anblick! Oder gehen Sie auf eine optionale Wanderung in das Rif-Gebirge. Dies ist der perfekte Ort für alle Abenteuerliebhaber. Der nördliche Abschnitt des marokkanischen Atlasgebirges bildet das bis zu 2.456 Meter hohe Rif-Gebirge, ein wild zerklüfteter Gebirgsbogen mit unverfälschter Natur. Wandern Sie entlang der üppigen Berge, vorbei an kleinen Wasserfällen und Bächen, hinauf zur Spanischen Moschee. Danach geht es weiter durch die Berge, vorbei an Plantagen. Genießen Sie ein traditionelles Mittagessen in einer lokalen Unterkunft. Am Ende der Wandertour werden Sie in einem Geländewagen zurück zu Ihrer Reisegruppe gebracht.

Anschließend können Sie ein Hammam besuchen, um Ihre beanspruchten Muskelpartien im traditionellen Dampfbad mit Anwendungen wie Massagen, Körperpeelings und heißen Steinen verwöhnen zu lassen.

Des Weiteren können Sie optional eine lokale Weberkooperative besichtigen, um sich ein Bild vom traditionellen Handwerk zu machen und dieses damit zu unterstützen.

Aktivitäten: Freizeit in Chefchaouen
Übernachtung: Hotel Madrid (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

4. Tag: Chefchaouen – Fès

Ihre Erlebnisreise durch Marokko geht weiter mit dem heutigen Ziel, der KönigsstadtFès.

Die Bewohner von Fès sind besonders stolz auf Ihre jahrhundertalte Handwerkstradition, die älteste Universität und Bibliothek der Welt aus dem 9. Jahrhundert und die schöne maurische Architektur der vielen Moscheen und Koranschulen aus dem 13. Jahrhundert. Tauchen Sie ein in das ursprüngliche Leben dieser orientalischen Stadt – die Gerüche, das Gedränge, die Geräusche und Farben verbinden sich zu einem großartigen Sinnesrausch. Mit über 9.400 Gassen befindet sich hier die größte Medina der Welt – passen Sie auf, dass Sie sich hier nicht zu verlaufen.

Ville Nouvelle ist ein neuerer Teil von Fès, den Sie sich ansehen sollten. Machen Sie es sich in einem Straßencafé bequem mit einem Minztee und beobachten Sie das rege Leben in diesem Viertel.

Das Belghazi Museum befindet sich in einem feinen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert. Gegen eine geringe Eintrittsgebühr können Sie sich die Galerie ansehen. Es erwarten Sie unterschiedliche Ausstellungen und Kunststilen, die durch Generationen in Marokko führen. Keramiken, Stickereien, Instrumente und Kostüme werden hier präsentiert. Steigen Sie auf das Dach für einen fantastischen Panoramablick über die Stadt.

Optional können Sie eine Besichtigungstour durch die Königsstadt Meknès unternehmen. Erleben Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt aus der Sicht eines Einheimischen mit einem lokalen Guide. Unter anderem besuchen Sie Bab Mansour, das beeindruckend verzierte Stadttor aus dem 18. Jahrhundert gehört als Bestandteil der Ville Impériale seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Tauchen Sie ein in den belebten Suq, bewundern Sie das Mausoleum von Moulay Ismail und vor allem den Königspalast von Meknès.

Wer am Abend noch fit ist, sollte sich den unübertrefflichen Blick von der eleganten Terrasse des Luxushotels Riad Fès auf keinen Fall entgehen lassen. Mit einem erfrischenden Cocktail oder einem Glas marokkanischem Wein in der Hand lässt sich hier wunderbar der Sonnenuntergang beobachten.

Aktivitäten: Freizeit in Fès mit optionalen Aktivitäten
Distanz: Chefchaouen –Fès (5 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Mounia (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Fès

Und wo die Sinne so umgarnt werden, muss man einfach noch einen Tag dranhängen. Dieser Tag gehört allein Ihnen und Sie können tun und lassen was Sie möchten. Das Handwerksviertel lädt zur Erkundung ein, leckeres Street Food lockt mit appetitlichen Gerüchen und die berühmte Ledergerberei von Fès hält seine Pforten für Sie geöffnet.

Schließen Sie sich einer offiziellen Führung durch die Medina von Fès an mit einem einheimischen Guide. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch die mit mehr als 9.000 Gassen auf 365 Hektar größte Medina der Welt und erfahren dabei viel Wissenswertes, sowohl über die Vergangenheit als auch über das Leben heute. Erkunden werden Sie unter anderem die Viertel der Handwerker, Tischler, Bäcker, Metzger, und Gewürzverkäufer. Viele Gebäude stammen aus dem 9. Jahrhundert und prägen das Bild der Medina, zusammen mit den 350 Moscheen, die heute noch genutzt werden. Ein Highlight ist die Aussicht auf die berühmte Gerberei von Fès vom Balkon eines Lederwarengeschäftes aus, von dem Sie die Arbeiter beim Bearbeiten und Färben des Leders beobachten können.

Nach der Führung können Sie einen Einkaufsbummel in der Medina unternehmen. Schauen Sie sich in den Teppichläden um, verkosten Sie lokale Köstlichkeiten an den Imbissständen oder kaufen Sie handgemachte Lederwaren. Üben Sie Ihr Verhandlungsgeschick mit den Verkäufern, denn Feilschen ist hier Pflicht.

Abends können Sie eine fantastische Mahlzeit in einem umgebauten Riad genießen. Hierbei handelt es sich um einen marokkanischen Palast, der in ein Restaurant umgewandelt wurde. Lassen Sie Ihren Gaumen von der herzhaften regionalen Küche verwöhnen und sich von der Musik und dem Bauchtanz verzaubern.

Aktivitäten: Freizeit in Fès mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Hotel Mounia (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

6. Tag: Fès – Marrakesch

Ihre Marokko Erlebnisreise führt Sie heute einmal quer durchs Land in die Metropole Marrakesch.

Nach Ankunft können Sie Ihre Freizeit nach Belieben gestalten. Zu empfehlen ist der Besuch des zentralen Marktplatzes Djemaa el Fna, auch bekannt als der Gauklermarkt. Es ist das Zentrum der Stadt mit einer einzigartigen Magie. Saftstände und buntgekleidete Wasserverkäufer erinnern an eine vergangene Zeit. Hier treffen Sie auf Geschichtenerzähler, Zauberer, Schlangenbeschwörer und Verkäufer von traditioneller Medizin. Nach Sonnenuntergang füllt sich der Platz mit zahlreichen Essensständen, unterhaltsamen Köchen und vielen Einheimischen. Probieren Sie die Tanjia, ein langsam gegartes Lamm, eine Harira Suppe, gegrillte Meeresfrüchte, berühmten marokkanischen Couscous, Tajine, Schnecken oder gar einen Schafskopf (falls Sie ein kulinarisches Abenteuer reizt). Spülen Sie die Leckereien mit einem würzigen Tee hinunter. Erhaschen Sie einen begehrten Sitzplatz vor einem Café oder auf einem Balkon und beobachten Sie das rege Treiben.

Wenn Sie ein traditionelles marokkanisches Abendessen genießen möchten, dann haben Sie in Marrakesch eine tolle Gelegenheit dazu. Erleben Sie ein 3-Gänge-Menü im Herzen der Medina, auf dem Djemaa El Fna Platz mit einer großartigen Folklore-Aufführung.

Am heutigen Tag könnten einzelne Mitreisende Ihrer Gruppe abreisen, da ihre Marokko-Tour hier endet.

Aktivitäten: Freizeit in Marrakesch
Distanz: Fès – Marrakesch (6 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Residence Amalou (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Marrakesch

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entdecken Sie Marrakesch in Ihrem eigenen Tempo.

Besuchen Sie den Bahia-Palast, der sich auf einer Grundfläche von 8.000m² erstreckt – alleine hier kann man sich locker einen ganzen Tag aufhalten und immer wieder Neues und Faszinierendes entdecken. Danach könnte es weitergehen zu den Saadier-Gräbern, die wie die gesamte Innenstadt Marrakeschs zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Übrigens, viele Jahre waren die Gräber in Vergessenheit geraten, da der Eingang zugemauert war. Schauen Sie sich auf dem Platz Djemaa el-fna um und shoppen Sie sich durch die unzähligen Läden und Marktstände.

Besuchen Sie noch die ehemalige Koranschule Ben Youssef, DER Hotspot für außergewöhnliche Fotos! Bunte Mosaike, Schnörkel und Holzverzierungen schmücken das alte Gebäude. Nördlich des Djemaa el Fna liegen die sogenannten Souqs. Diese Basare bestehen aus einem Gewirr von Plätzen und verwinkelten Gässchen – ideal um sich darin zu verlieren und dabei noch tolle Andenken zu erwerben. Ein Kontrastprogramm zum sonst so trubeligen Marrakesch bietet der herrliche Le Jadin Majorelle. Zwischen Kakteen und Bougainvillea finden Sie hier garantiert ein ruhiges Plätzchen zum Entspannen.

Heute können neue Mitreisende zur Gruppe stoßen für den Rest der Tour. Wenn Sie Lust haben, können Sie gerne am Willkommenstreffen teilnehmen und Ihre neuen Freunde bereits bei Ihrer Ankunft kennenlernen.

Aktivitäten: Freizeit in Marrakesch
Übernachtung: Hotel Residence Amalou (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Marrakesch – Todra-Schlucht

Heute reisen Sie weiter Richtung Westen zur grandiosen Todra-Schlucht. Den ersten Halt des Tages machen Sie in Tinghir, um die Stadt zu erkunden und das örtliche Leben kennenzulernen. Anschließend geht es zur dramatischen Todra-Schlucht, wo Sie die Nacht zwischen den blanken Klippenwänden inmitten von Palmen und des sprudelnden Flusses verbringen werden. Dieser ruhige Ort ist prädestiniert, um zu wandern, am Flussufer zu entspannen, einige lokale Berber-Spezialitäten zu kosten, zu sehen, wie Bauern das Land bewirtschaften und dabei mehr über die regionale Landwirtschafts- und Bewässerungstechniken zu erfahren.

Aktivitäten: Besuch der Stadt Tinghir mit einem Orientierungsspaziergang, Besuch in der Todra-Schlucht
Distanz: Marrakech – Todra-Schlucht (8 Stunden)
Übernachtung: Hotel Auberge Royal Palmas (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Todra-Schlucht – Merzouga

Von der Todra Schlucht führt die Reise in die Wüste. In Merzouga erwartet Sie ein Kamelritt durch die Sanddünen. Sie checken zunächst in Ihr Hotel ein, dass sich am Rande der Dünen befindet. Hier werden Sie mit einem warme Minztee empfangen. Am Nachmittag lernen Sie wie man einen Turban wickelt, um sich vor der Wüstensonne zu schützen. Anschließend brechen Sie auf zu einem Kamelausritt bei Sonnenuntergang. Machen Sie fantastische Foots mit diesen tollen Tieren und in dieser einzigartigen Umgebung. Einheimische Guides bringen Ihnen bei wie man auf- und absteigt und mit den Kamelen umgeht. Nach diesem Wüstenerlebnis geht es zurück ins Hotel.

Am Abend erwartet Sie ein traditionelles Abendessen. Danach versammeln Sie sich um ein Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel in der Nähe Ihres Hotels. Lauschen Sie den Geschichten über das Leben in dieser Umgebung und der traditionellen Trommelmusik.

Aktivitäten: Kamelausritt in der Wüste
Distanz: Todra-Schlucht – Merzouga (4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug, Kamel
Übernachtung: Auberge Les Dunes D`Or (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

10. Tag: Merzouga – Aït Ben Haddou

Stehen Sie früh auf, um den Sonnenaufgang zu erleben und mit einem zufriedenen Lächeln in den Tag zu starten.

Bevor Sie Merzouga verlassen haben Sie die Möglichkeit an einer optionalen Wüsten-Exkursion in einem Geländewagen teilzunehmen. Bewundern Sie die goldene Sahara Wüste während Sie im schier endlosen Sandmeer über die Dünen von Erg Chebbi gefahren werden. Vorbei an einer Kohlemiene geht es in das Dorf Khamlia. Lauschen Sie den entzückenden Klängen afrikanischer Gnawa Musik – gespielt von Mitgliedern der Community – und genießen Sie dabei eine Tasse leckeren Minztee mit den Einheimischen.

Folgen Sie anschließend der „Route der 1.000 Kasbahs“ nach Ait Ben Haddou. Dies ist eine der faszinierendsten und schönsten Kasbahs die es zu sehen gibt. Lassen Sie sich durch diese Kasbah, übrigens ein UNESCO-Weltkulturerbe, von Ihrem Guide führen. Keine andere Kasbah in Marokko ist so gut erhalten wie diese. Da wundert es auch nicht, dass diese einmalige Kulisse in vielen Film- und Fernsehproduktionen wie Gladiator, Babel und Game of Thrones zu sehen ist.

Als zusätzliche optionale Aktivität haben Sie folgende Auswahl:
Bei einem Kochkurs haben die Gelegenheit alles über die Quintessenz der marokkanischen Küche zu lernen – die Tajine. Erfahren Sie mehr über die Tajine an sich (ein Tontopf) und die verschiedenen Zutaten und Gewürze, die genutzt werden, um einen Gaumengenuss aus 1001 Nacht zu zaubern. Selbstverständlich dürfen Sie die Früchte Ihrer Arbeit zum Abendessen genießen.

Aktivitäten: Führung durch die Kasbah von Aït Ben Haddou
Distanz: Merzouga – Aït Ben Haddou (6 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Auberge La Baraka (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

11. Tag: Aït Ben Haddou – Imlil – Aroumd

Auf der Fahrt durch die herrliche Landschaft des Atlasgebirges überqueren Sie den Tizi n’Tichka Pass auf 2.260m im Hohen Atlas. Es geht über kurvenreiche Bergstraßen, vorbei an kleinen Dörfern, in den fantastischen Toubkal Nationalpark bis Sie das Dorf Imlil erreichen. Der Toubkal Nationalpark ist der erste Nationalpark des Landes. Er wurde im Jahre 1942 ins Leben gerufen. Hier schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und machen sich zu Fuß auf den Weg zum Dorf Aroumd am Fuße des Hohen Atlas. Genießen Sie die wunderschöne Kulisse des Atlasgebirges, während Sie zu einer gemütlichen Berghütte im idyllischen Bergdorf wandern (ca. 1 Stunde). Ihr Hauptgepäck wird dabei von einem Maultier hinaufbefördert. Die traumhafte Aussicht, die frische Bergluft und das leckere hausgemachte Abendessen mit regionalen Produkten, das auf Sie wartet, lassen alle Anstrengungen schnell vergessen.

Sie übernachten in einer Berghütte. Die Unterbringung erfolgt in mehreren Zimmern mit bis zu sechs Betten pro Zimmer. Bettwäsche wird bereitgestellt. Wenn Sie zwischen November und April reisen, benötigen Sie einen Schlafsack für zusätzliche Wärme. Sie müssen auch Ihr eigenes Handtuch mitbringen. Die Badezimmer werden gemeinsam genutzt.

Aktivitäten: Wanderung ins Dorf Aroumd, Übernachtung in einer Berghütte mit traditionellem marokkanischen Abendessen
Distanz: Fahrt: Aït Ben Haddou – Imlil (5 Stunden); Wanderung: Imlil – Aroumd (1 Stunde)
Transport: Privatfahrzeug, zu Fuß
Übernachtung: Auberge Ifrane, Berghütte in Aroumd (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

12. Tag: Aroumd – Marrakesch

Sie wandern zurück nach Imlil. Von dort geht es weiter nach Marrakesch. Nachdem Sie in der „Roten Stadt“ angekommen sind, können Sie sich auf Entdeckungstour begeben und die Geheimnisse dieser faszinierenden alten Stadt weiter erforschen. Entspannen Sie sich in einem der Teehäuser rund um den zentralen Marktplatz ‚Djemaa el Fna‘ und beobachten Sie das Treiben von einer schattigen Stelle aus. Nehmen Sie optional an einer Führung durch die Medina von Marrakesch teil und besuchen Sie das historische Minarett und die Gärten von Koutoubia, den Bahia-Palast, die Mellah und die Saadian-Gräber.

Beenden Sie den Tag wie ein Einheimischer mit einem optionalen Gruppenessen an den berühmten Imbissständen von Djemaa el Fna.

Aktivitäten: Freizeit in Marrakesch
Distanz: Wanderung: Aroumd – Imlil (1 Stunde); Fahrt: Imlil – Marrakesch (2 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug, zu Fuß
Übernachtung: Hotel Residence Amalou (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

13. Tag: Marrakesch

Sie sind in Marrakesch und haben den ganzen Tag zur freien Verfügung. Sie können auf dem geschäftigen Gauklerplatz Djemaa el Fna um Souvenirs feilschen, frischgepressten Saft schlürfen und dabei die bunten Zauberer, Geschichtenerzähler und Verkäufer beobachten.

Ihre Marokko Abenteuerreise ist ein Kombi-Trip und es kann sein, dass heute wieder neue Mitreisende zur Gruppe dazu stoßen. Am Abend findet das Begrüßungstreffen statt und Sie können daran teilnehmen.

Aktivitäten: Freizeit in Marrakesch
Übernachtung: Hotel Residence Amalou (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

14. Tag: Marrakesch – Paradise Valley – Taghazout

Die beste Surf-Location Marokkos erwartet Sie! Bis es jedoch soweit ist, halten Sie zunächst im Paradise Valley. Der Name ist hier Programm. Das Paradies Tal ist eine perfekte Oase, die am Fuße des Atlasgebirges eingenistet ist. Steile Felswände ziehen sich durch das Tal, das von Palmen bewachsen ist. Schwimmen Sie in Felsenbecken und wandern Sie zu Wasserfällen oder erkunden Sie die Berber Dörfer im Tal.

Wenn Sie Lust haben Berber Dörfer zu besuchen, dann stehen Ihnen wundervolle Eindrücke bevor. Sie erkunden die malerischen Dörfer Aourir, Imouzzer und Izourki Oufella. Sie beginnen mit einer Fahrt durch Aourir – ein Bananenplantagen-Dorf. Danach geht es in das süße Städtchen Imouzzer, wo weiße Häuser umgeben von Mandel-, Oliven- und Arganbäumen das Landschaftsbild prägen. Anschließend sehen Sie sich den Ort Izourki Oufella an, der für die Herstellung von einer hochraffinierten Honigsorte bekannt ist. Für die Herstellung des feinen Produktes werden Thymian, Orangenblüten und Kakteen verwendet. Lassen Sie sich eine Verkostung nicht entgehen.

Anschließend fahren Sie weiter nach Taghazout – ein Mekka für Wellenreiter aus der ganzen Welt. Die Wassertemperatur ist von September bis April angenehm warm und die Brandung ist sowohl für Anfänger als auch erfahrene Wellenreiter einfach nur erstklassig.

Aktivitäten: Besuch des Paradise Valley (2-3 Stunden), Freizeit in Taghazout
Distanz: Marrakesch – Paradise Valley (4 Stunden), Paradise Valley – Taghazout (1 Stunde)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Dar Surf (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

15. Tag: Taghazout

Wie könnte der Tag im Surfer-Paradies Taghazout besser starten als mit einer Surfstunde? Stürzen Sie sich in die Wellen und lernen Sie von einem qualifizierten Surflehrer die wichtigsten Techniken. Anschließend haben Sie ausreichend Zeit, um den Tag nach Lust und Laune zu gestalten. Sie können Ihre Fähigkeiten auf dem Surfbrett weiter ausbauen, am Strand relaxen, sich im Stand Up Paddeling versuchen, beim Yoga die innere Ruhe finden oder in der wunderschönen Umgebung wandern. Zum Sonnenuntergang versammeln Sie sich mit Ihrer Gruppe am Strand, um dieses wunderschöne Spektakel zu beobachten. Um die Atmosphäre noch zu toppen, wird ein Lagerfeuer entfacht um einen perfekten Tag abzurunden.

Aktivitäten: Surfstunde am Morgen, Freizeit in Taghazout
Übernachtung: Dar Surf (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

16. Tag: Taghazout – Essaouira

Ihre Marokko Erlebnisreise führt Sie an der Küste entlang in Richtung Norden nach Essaouira. Auf einem gemeinsamen Orientierungs-Spaziergang lernen Sie die wichtigsten Ecken der Küstenstadt kennen, bevor Sie Ihre Freizeit nutzen, um in die autofreie Altstadt (Medina) einzutauchen. Besuchen Sie unbedingt den Hafen mit seinem quirligen Fischmarkt, den Uhrenturm, das Stadttor am Ende der Av. de Istiqlal und Rue Mohammed Zerktouni Bab Doukkala sowie Scala du Port und Scala de la Kasbah, die portugiesischen Festungsanlagen mit ihren aufwendigen Holzarbeiten. Auch die Ile de Mogador, zu der Sie einen Ausflug mit dem Fischerboot machen können, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. (Achtung: dafür wird allerdings eine Genehmigung vom Kommissariat benötigt.)

Ein Einkaufsbummel in den bunten Geschäften der Stadt darf nicht fehlen. Hier finden Sie Lederschuhe, Taschen, Schals und Tücher, Hausschuhe, marokkanische Laternen und Mosaiken… kurzum, nahezu alles was das orientalische Herz begehrt. Sind Sie an Schmuck interessiert, so finden Sie hier handgefertigte Einzelstücke und eine sehr große Auswahl.

Wenn Sie vom Wasser und den Wellen noch nicht genug haben, dann können Sie heute optional Surfen gehen. Das Windsurfer-Paradies bietet die besten Bedingungen dafür.

Falls Sie sich für Kite-Surfing interessieren, dann ist heute die Zeit gekommen es zu erlernen. Optional können Sie an einem 2-stündigen Kurs teilnehmen, um erste Einblicke zu gewinnen und Techniken zu erlernen. Anschließend können Sie sich vom Wind treiben lassen. Der Kurs wird ab mind. 2 Personen angeboten.

Für maximale Entspannung sollten Sie optional ein traditionelles Hammam besuchen. Wählen Sie aus einer Palette von traditionellen Anwendungen wie Massagen, Körperpeelings und heißen Steinen in einem alten marokkanischen Badehaus mit zahlreichen Räumen. Beginnen Sie mit einem trockenen heißen Raum, um die Haut vorzubereiten, anschließend folgt ein heißes Dampfbad. Lassen Sie Ihren Körper von einem Profi gründlich abschrubben und massieren. Nach der Behandlung wärmen Sie sich auch von innen mit einem Minztee.

Wer frischen Fisch liebt, sollte sich bei Sonnenuntergang am Hafen einfinden, um sich die auf dem Feuer gegrillten Fischköstlichkeiten auf der Zunge zergehen zu lassen. Anschließend sollten Sie ausgehen und den letzten Abend dieser unvergesslichen Erlebnisreise mit Ihren Freunden verbringen.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang & Freizeit in Essaouira
Distanz: Taghazout – Essaouira (3 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Cap Sim (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

17. Tag: Essaouira – Marrakesch

Heute heißt es Abschied nehmen von Ihren neugewonnenen Freunden und einem Land, das Sie garantiert tief beeindruckt verlassen werden. Sie fahren zurück nach Marrakesch, wo Ihre Marokko Erlebnisreise für junge Leute am frühen Nachmittag endet. Bleiben Sie doch noch ein paar Tage hier um die Stadt in Ruhe zu erkunden oder setzen Sie Ihre Reise mit einem neuen Abenteuer fort. Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung von Unterkünften und weiteren Abenteuern.

Distanz: Essaouira – Marrakesch (3 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 17 Tage Marokko Erlebnisreise für junge Leute laut Programm
  • 13x Übernachtung in einfachen Hotels (Zwei- oder Dreibettzimmer)
  • 1x Übernachtung in Berglodge (Mehrbettzimmer)
  • 2x Übernachtung in Surfhaus (Zwei- oder Dreibettzimmer
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Privatbus / Minivan
  • Mahlzeiten: 16x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen
  • englischsprachiger Guide während der gesamten Reise
  • lokale Guides
  • Stadtführung in Marrakech
  • Orientierungs-Spaziergang in Chefchaouen
  • Orientierungs-Spaziergang in der Stadt Tinghir
  • Besuch der Todra-Schlucht
  • Kamelausritt in der Wüste
  • Führung durch die Kasbah von Aït Ben Haddou
  • Wanderung im Toubkal Nationalpark – Atlasgebirge
  • Besuch des Paradise Valley
  • Surfunterricht in Taghazout
  • Orientierungs-Spaziergang in der Stadt Essaouira

Nicht enthaltene Leistungen

  • Zusatznacht in Marrakesch: Preis auf Anfrage
  • Einzelzimmerzuschlag: Preis auf Anfrage
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • alle nicht genannten Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Aktivitäten

Chefchaouen
Optional:
– Rif Valley Mountains Hike (3-4 Stunden): ab 61 EUR pro Person

Fès
Optional:
– Medersa Bou Inania: 10 MAD pro Person
– Medersa el Attarine: 10 MAD pro Person
– Belghazi Museum: 15 MAD pro Person
– Einkaufsbummel in der Medina: kostenlos
– Erkundung der Ville Nouvelle: kostenlos
– Führung durch die Medina von Fès: 250 MAD pro Person
– Hammam Besuch (traditionelles Dampfbad): 200-400 MAD pro Person
– Abendessen in einem umgebauten Riad: 400-500 MAD pro Person

Mankès
Optional:
– Geführte Besichtigungstour durch die Königsstadt Maknès (1-2 Studen)

Marrakesh
Optional:
– Traditionelles marokkanisches Abendesse mit Folklore Entertainment: 400-500 MAD pro Person
– Eintritt ins Musée de Marrakech: 50 MAD pro Person
– Eintritt in den El Badi Palast: 70 MAD pro Person
– Besuch des Jardin Majorelle: 70-100 MAD pro Person
– Dar Si Said: 30 MAD pro Person
– Kochkurs in Marrakesch: 120 MAD pro Person
– Besuch auf dem zentralen Marktplatz Djemaa el Fna: kostenlos
– Berber Villages Besuch

Merzouga
Optional:
– Geländewagen-Wüsten Exkursion: ab 57 EUR pro Person

Paradise Valley
Optional:
– Baden in einem natürlichen Wasserfallbecken

Taghazout
Optional:
– Yogakurs
– Stand Up Paddle Boarding

Essaouira
– Besuch in einem traditionellen Hamam (Spa- und Dampfbad): 30-40 EUR pro Person
– Windsurfen: 60 EUR pro Person
– Surfen: 45 EUR pro Person
– Kite Surfing (Gruppenunterricht ab 2 Personen): 1.100-1.650 MAD pro Person, 1.650-3.300 MAD pro Gruppe
– Einkaufsbummel

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Altersbeschränkung 18 – 39 Jahre

Spätestmögliche Ankunftszeit des Fluges: Ankunft zu jeder Zeit möglich an Tag 1
Frühestmögliche Abflugzeit: 16:00 an Tag 17

Transport
Für diese Tour wird ein 16-sitziger Minivan benutzt. Die Beinfreiheit im Minivan ist möglicherweise etwas eng. Es ist wichtig zu wissen, dass es in Marokko keine gesetzlichen Anforderungen gibt. Ihr Fahrzeug ist möglicherweise nicht mit Sicherheitsgurten ausgestattet.

Wetter
Bitte beachten Sie, dass das Klima in Marokko tagsüber in den Sommermonaten sehr heiß sein kann (bis zu 50°C) und nachts in den Bergen im Herbst, im frühen Frühling und Winter (bis zu -6°C) kalt ist. Die Sommermonate von April bis September sind in ganz Marokko sehr heiß. Die Wintermonate November bis März können kühl bis kalt sein, insbesondere im Atlas-Gebirge gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit für Schneefall. Die meisten marokkanischen Gebäude sind nicht mit einer Heizung ausgestattet. Ohne geeignete Schichten sind Sie nachts kalt. Bitte bringen Sie für die Monate, in denen Sie reisen, geeignete Kleidung mit und überprüfen Sie die Temperaturen vor Ihrer Abreise. Bettwäsche wird in der Herberge zur Verfügung gestellt, aber wenn es Ihnen schnell kalt wird, sollten Sie zusätzlich einen Schlafsack mitbringen.

Ramadan
Gemäß dem Mondzyklus wird der Ramadan zwischen den 23. April und den 23. Mai 2020 fallen. Bitte beachten Sie, dass der Ramadan ein Fastenmonat ist, der von Muslimen auf der ganzen Welt zelebriert wird. In dieser Zeit sollten die Anhänger des Islam zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang nicht essen oder trinken. Während des Ramadan kann es zu Einschränkungen bei den Serviceleistungen und zu Unterbrechungen des Flugplans kommen. Es ist sehr wichtig während des Ramadans eine erhöhte kulturelle Sensibilität zu zeigen. Tragen Sie bitte locker sitzende Kleidung, die Knie und Schultern bedeckt und vermeiden Sie es in der Öffentlichkeit zu essen, zu trinken oder zu rauchen – aus Respekt vor denjenigen, die es nicht können.

Informationen zur Einreise nach Marokko

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Marokko auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise): Marokko Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden