traveljunkies afrikanische Krieger Südafrika Swasiland Reisen für junge Leute Abenteuerreise Gruppenreise Küger Nationalpark
Tourstart
Johannesburg
Tourende
Kapstadt
Reisedauer
17 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Südafrika & Swasiland Abenteuerreise

Wie wäre es mit einer Packung unverfälschter Schönheit Südafrikas?

In Hazyview erwartet Sie der Sprung ins kulturelle Leben. Die Einheimischen einer lokalen Gemeinde weihen Sie in die regionale Küche ein und präsentieren Ihnen stolz zum delikaten, hausgemachten Abendessen eine traditionelle Tanzdarbietung.

Der Krüger Nationalpark fasziniert alle seine Besucher und jeder erlebt sein ganz persönliches Abenteuer. Die tierischen Safari-Superstars sind alle in einer hohen Anzahl vertreten und auch die Nebendarsteller werden auf keiner Pirschfahrt übersehen. Mal schauen, was Sie erwartet!

Abwechslung bietet das Mlilwane Wildlife Sanctuary. Hier können Sie bedenkenlos das schützende Safarifahrzeug gegen Ihre Wanderschuhe austauschen. Die Landschaft ist herrlich, die beheimateten Vierbeiner harmlos und die Wanderpfade bestens ausgeschildert.

Auf einer schmalen Landzunge liegt direkt an der Mündung einer herrlichen Lagune der Ort St. Lucia. Bei milden subtropischen Temperaturen können Sie ganz entspannt den weitläufigen Strand genießen oder die weltweit höchsten bewachsenen Sanddünen bestaunen. Familie Hippo ist ein geduldiger Gastgeber, genauso wie die Kroko-Nachbarn, die ihr Sonnenbad genießen. Rein ins Boot und Ihre Wasser-Safari kann beginnen.

Die „Golden Mile“ unter den feinen Sandstränden am Indischen Ozean gehört zur Stadt Durban. Mittags entspannen Sie am flach abfallenden feinen Strand. Abends locken Bars, Restaurants, Nachtclubs und Vergnügungsoasen mit viel Atmosphäre. Die atemberaubende Kulisse der Drakensberge im Hintergrund der Stadt gibt es täglich gratis oben drauf.

Die hübsche Siedlung Chintsa liegt eingehüllt in üppiger subtropischer Vegetation. Wilde Bananenstauden säumen das Küstenbild. Lassen Sie sich vom warmen Wasser locken und unternehmen Sie eine Kajak-Tour. Der schier endlose Strand ist für einen ausgedehnten Spaziergang perfekt. Am Abend gibt es dann einen zauberhaften Sonnenuntergang. Ach, Urlaub ist wirklich etwas Schönes.

Die großen grauen Dickhäuter sind in großer Anzahl im Addo Elephant Nationalpark heimisch. Natürlich nicht alleine. Unter anderem die einzigartigen Big 7. Ja, richtig gelesen 7! Die gibt es nur hier und setzen sich zusammen aus Elefant, Löwe, Nashorn, Leopard, Büffel, Southern Right Wal und dem großen Weißen Hai. Gut gelegene Aussichtspunkte verhelfen Ihnen zu perfekten Schnappschüssen.

Im Tsitsikamma Nationalpark wird es aktiv. Zahlreiche Wanderwege ziehen sich durch den üppigen Urwald und die zerklüftete Berglandschaft. Flüsse, Bäche und der Ozean sorgen für Ihre Abkühlung zwischendurch. Zu guter Letzt sollte erwähnt sein, dass es unzählige Panorama-Ausblicke gibt.

Eingebettet zwischen Ozean, Bergen und saftig grünen Wäldern liegt das herrliche Küstenstädtchen Knysna. Freizeitangebote jeglicher Art gibt es hier für jeden Geschmack. Auch die gezüchteten Knysna Austern sollten Sie unbedingt kosten.

Historische Gebäude aus Sandstein und Straußenfarmen machen den Ort Oudtshoorn aus. Die Cango Caves bei Oudtshoorn gehören zu den größten Tropfsteinhöhlen unserer Erde. Unternehmen Sie einen ausgedehnten Spaziergang in den weitverzweigten unterirdischen Gängen.

Kapstadt – Man denkt direkt an Tafelberge, wilde Küstenabschnitte mit menschenleeren Stränden, Weiße Haie, Robben, Pinguine, Nelson Mandela (Robben Island) und gutes Essen an der Waterfront. Hat man 2 Minuten länger zum Nachdenken werden die Zeilen mindestens verdreifacht. Ist man erst einmal dort, hat man eigentlich keine Zeit mehr für den Rückflug.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Johannesburg

Ihre Abenteuerreise durch Südafrika und Swasiland beginnt in Johannesburg. Ihre Anreise ist zu jeder Zeit möglich. Sie können die Gegend zunächst auf eigene Faust erkunden, seien Sie jedoch zum Willkommenstreffen mit Ihrer Gruppe im Hotel. Nach der Begrüßung wird Ihr Reiseleiter alle Details des Trips mit Ihnen besprechen.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie bis zum Begrüßungstreffen alle erforderlichen Visa für die Reise besorgt haben. Lesen Sie sich die Visa-Informationen in den Trip Details durch, damit Sie wissen, ob und welche Visa Sie benötigen. Beachten Sie bitte, dass je nach Nationalität nicht alle Reisenden bei der Einreise ein Visum erhalten.

Ihr Starthotel befindet sich außerhalb von Johannesburg. Nehmen Sie sich Zeit für einen Ausflug nach Soweto oder einen Besuch des berühmten Apartheid Museums.

Wenn Sie mehr Zeit in Johannesburg verbringen möchten, empfehlen wir Ihnen eine Unterkunft in der Stadt vor Reisebeginn zu buchen und die Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust zu entdecken.

Aktivitäten: Ankunft und Freizeit in Johannesburg, Willkommenstreffen mit Ihrem Reiseleiter im Hotel (1 Stunde)
Übernachtung: Airport Game Lodge (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Johannesburg – Greater Kruger Gebiet

In einem komfortablen Privatfahrzeug brechen Sie auf von Johannesburg nach Hazyview. Sie durchfahren malerische Landschaften mit wunderschönen Bergen. Genießen Sie einen kulturellen Abend bei einer lokalen Gemeinde. Das köstliche hausgemachte Abendessen lässt Sie eintauchen in das kulinarische Afrika und die Tanzaufführung im Anschluss bietet Ihnen einen perfekten Start in eine bunte, unfassbar schöne und unvergessliche Welt.

Aktivitäten: traditionelles Abendessen und Tanzaufführung bei einer lokalen Gemeinde in Hazyview
Distanz: Fahrt Johannesburg nach Hazyview (8 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Aan de Vliet Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Krüger Nationalpark

Hier im weltberühmten Krüger Nationalpark, einem der größten Wildtiergebiete Afrikas, unternehmen Sie eine Tierbeobachtungsfahrt mit einem speziellen Safari-Fahrzeug und erleben die volle Pracht der Wildnis und deren Wildtiere. Machen Sie sich auf die Suche nach den Tieren in einem der größten und beeindruckendsten Tierreservate der Welt auf einer Fläche, die über 19.000 km² beträgt. Mit 147 Säugetierarten beheimatet der Krüger Nationalpark mehr Säugetiere als jeder andere Park des gesamten Kontinents. In einem Safari-Fahrzeug machen Sie sich auf die Suche nach den faszinierenden Lebewesen des Parks: Elefanten, Löwen, Giraffen, Flusspferde, Nashörner, Zebras und wenn Sie ganz viel Glück haben bekommen Sie auch einen Leoparden zu sehen. Nach dem Untergang der Sonne werden einige Wildtiere besonders aktiv und begeben sich auf Futtersuche oder die Jagd. Bestaunen Sie dieses faszinierende Ökosystem und erleben Sie eine unvergessliche Zeit. Am Abend erwartet Sie ein köstliches südafrikanisches Abendessen.

Aktivitäten: Tierbeobachtungsfahrt im Krüger Nationalpark, Freizeit im Krüger Nationalpark
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Aan de Vliet Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Greater Kruger Gebiet – Mlilwane Wildlife Sanctuary

Nach dem Frühstück fahren Sie ins Mlilwane Wildlife Sanctuary Naturschutzgebiet. Sie überqueren auf der Fahrt die Grenze von Südafrika nach Swasiland und holen sich einen weiteren Stempel in Ihrem Reisepass. Erkunden Sie das Mlilwane Naturschutzgebiet, das sich im „Valley of Heaven“ (Tal des Himmels) von Swasiland befindet, dem Ezulwini Valley. Hier finden Sie von Bergen bis hin zu flachen Ebenen alles, sowie ein großes Aufkommen an Vögeln und anderen Wildtieren – darunter Warzenschweine, Krokodile, Flusspferde und viele mehr. Nutzen Sie Ihre Freizeit für optionale Aktivitäten wie Pferde reiten, Mountainbike fahren, wandern, Tierbeobachtungen oder besichtigen Sie ein traditionelles Swasi-Dorf.

Aktivitäten: Grenzüberquerung Südafrika – Swasiland (Eswatini), Besuch des Mlilwane Wildlife Sanctuary Naturschutzgebiets in Swasiland, Freizeit im Mlilwane Naturschutzgebiet
Distanz: Fahrt Hazyview zum Mlilwane Wildlife Sanctuary (8-9 Stunden, 300 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Campingplatz im Mlilwane Wildlife Sanctuary (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Mlilwane Wildlife Sanctuary

Heute haben Sie Zeit Swasiland ausgiebig zu entdecken. Das Naturschutzgebiet Mlilwane Wildlife Sanctuary im Ezulwini Valley, bietet Ihnen atemberaubende Landschaften und eine beeindruckende Tierwelt mit Krokodilen, Warzenschweinen, Flusspferden und vielen weiteren.

Machen Sie die Umpakatsi Cultural Village Tour, die Ihnen außergewöhnliche authentische Einblicke in die Swasi-Kultur bietet. Besuchen Sie das benachbarte Häuptlingsdorf und treffen Sie den weiblichen Häuptling „Inkhosikati“ in ihrem Haus „Umphakatsi“ und erfahren Sie mehr über das Leben der Einheimischen.

Beim Sunset Wildlife Safari Drive fahren Sie ins Naturschutzgebiet und begeben sich auf eine unvergessliche Tierbeobachtungstour bei Sonnenuntergang. Im Safari-Fahrzeug haben Sie beste Aussichten auf die Wildnis und die Tierwelt, die sich im unfassbar schönen Flachland des Mlilwane Wildlife Sanctuary beobachten lässt. Bei Sonnenaufgang oder -untergang sind die Tiere am aktivsten und die Chancen auf Sichtungen sind besonders groß.

Bei der geführten Mountainbike-Tour können Sie Mlilwane mit dem Rad erkunden. Fahren Sie über Pfade und Straßen und genießen Sie die Natur in vollen Zügen. Sie können sich die Räder ausleihen und auf eigene Faust losdüsen oder sich mit einem Guide auf eine 3-4 stündige Mountainbike-Tour begeben, um die schönsten Landschaften des Naturschutzgebiets zu entdecken.

Die geführte Wanderung im Mlilwane Naturschutzgebiet führt Sie an die tollsten Plätze für Tierbeobachtungen. Ihr lokaler Guide ist ein Experte auf dem Gebiet und kennt alle Stellen, an denen sich besonders beeindruckende und seltene Exemplare aufhalten können. Erleben Sie bei dieser Wanderung die wunderschöne Landschaft und halten Sie Ausschau nach der Tierwelt von Swasiland.

Aktivitäten: Freizeit im Mlilwane Wildlife Sanctuary Naturschutzgebiet mit zahlreichen optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Campingplatz im Mlilwane Wildlife Sanctuary (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Mlilwane Wildlife Sanctuary – St. Lucia

Sie verlassen heute das wundervolle Zululand-Gebiet und reisen erneut in eine der vielfältigsten Regionen Südafrikas ein. Sie übernachten in Küstennähe in der Umgebung von St. Lucia. Hier können Sie eine optionale Bootsfahrt unternehmen. Beim St Lucia Wetlands Nature and Birding Boat Cruise fahren Sie gemütlich auf einem Boot durch die St Lucia Estuary und halten Ausschau nach Vögeln, Krokodilen und Flusspferden. Der Greater St Lucia Wetland Park steht für die Erhaltung der Natur und die Nachhaltigkeit in Südafrika. Sie können alternativ auch einen Reitausflug machen.

Aktivitäten: Grenzüberquerung Swasiland (Eswatini) – Südafrika, Fahrt nach St. Lucia, Freizeit in St. Lucia mit der Möglichkeit einer optionalen Bootsfahrt
Distanz: Fahrt Mlilwane Wildlife Sanctuary nach St. Lucia (6 Stunden, 277 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Sugarloaf Camp (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: St. Lucia

Entdecken Sie am heutigen Tag die Umgebung von St. Lucia. Sie haben unterschiedliche optionale Freizeitangebote. Sie können den Hluhluwe-iMfolozi Park besuchen, der ein Zufluchtsort für weiße und schwarze Nashörner ist. Weitere großartige Tiere finden Sie auch in diesem Park wie z.B. Löwen, Büffel, Elefanten und Leoparden. Sie können hier auch eine Tierbeobachtungstour in einem offenen Safari-Fahrzeug unternehmen. Halten Sie die Augen offen nach den Big Five und anderen Wildtieren.

Beim St Lucia Wetlands Nature and Birding Boat Cruise unternehmen Sie eine gemütliche und malerische Bootsfahrt durch die St Lucia Estuary und halten Ausschau nach Vögeln, Krokodilen und Flusspferden.

Beim Cape Vidal Ausflug bekommen Sie die volle Pracht und Schönheit dieser Gegend präsentiert. Unternehmen Sie eine Wildtier-Safarifahrt durch das UNESCO Weltnaturerbe: den iSimangaliso Wetland Park. In diesen Feuchtgebieten gibt es das größte Aufkommen von Krokodilen und Flusspferden in ganz Südafrika. Sie halten am Indischen Ozean und können hier schwimmen und schnorcheln und entlang der Küste von Cape Vidal spazieren.

Verbringen Sie eine freudvolle Nacht beim Zulu Kulturabend mit Zulu Tanzaufführungen, einer Zulu Bierverkostung und einem traditionellen Südafrikanischen Braai (BBQ).

Aktivitäten: Freizeit in St. Lucia mit zahlreichen optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Sugarloaf Camp (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8. Tag: St. Lucia – Durban

Am heutigen Tag fahren Sie die Küste entlang nach Durban. Erkunden Sie den Strand nach Ihrer Ankunft und tauchen Sie ein in das warme Wasser des Indischen Ozeans, direkt vor der Haustür Ihrer Unterkunft. Genießen Sie den Abend mit einer traditionellen Spezialität von Durban: dem „Bunny Chow“ – ein mit Curry gefülltes Brot. Es können neue Mitreisende zu Ihrer Gruppe hinzukommen. Gerne können Sie am Willkommenstreffen teilnehmen und so alle Details über den anstehenden Reiseabschnitt erhalten und Ihre neuen Mitreisenden kennenlernen.

Aktivitäten: Fahrt nach Durban, Freizeit in Durban, traditionelles Bunny Chow Abendessen
Distanz: Fahrt St. Lucia nach Durban (6 Stunden, 275 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Ansteys Backpacker Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Durban – Chintsa

Von Durban fahren Sie in den Süden in die Provinz Ostkap, das Herz des Xhosa-Volkes. Weiter geht es nach Chintsa, ein kleines Paradies mit einem 15km langen Strand. Erleben Sie die wundervolle Landschaft, die Sie heute durchfahren. Südafrika pur! Genießen Sie den freien Abend in Chintsa.

Aktivitäten: Freizeit in Chintsa
Distanz: Fahrt Durban nach Chintsa (10-11 Stunden, 690 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Buccaneers Lodge & Backpackers (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Chintsa

Es gibt viel zu erleben in Chintsa und Umgebung. Lernen Sie das Surfen bei einem Surfkurs oder stürzen Sie sich in die Wellen, wenn Sie bereits Erfahrung auf dem Brett haben. Steigen Sie auf ein Pferd und reiten Sie durch diese faszinierende Landschaft. Gehen Sie wandern, ob in der Umgebung von Chanitsa oder entlang des 15 km langen Strandes und kühlen Sie sich anschließend im Meer ab. Optional besteht die Möglichkeit eine Safarifahrt mit einem Experten zu unternehmen, auf der Sie unvergessliche Elefantenbegegnungen haben können. Oder Sie rauschen auf einem Quadbike durch das 4.000 Hektar große Wildreservat. Ihr Abenteurerherz wird höherschlagen, wenn Sie mit dem Fahrrad oder dem Bus für ein inspirierendes kulturelles Erlebnis zum Mama Tofu´s Xhosa Village fahren. Besuchen Sie die lokale Brauerei Emerald Vale, um echtes hausgebrautes Ale zu probieren.

Aktivitäten: Freizeit in Chintsa mit Möglichkeit für optionale Aktivitäten
Übernachtung: Buccaneers Lodge & Backpackers (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

11. Tag: Chintsa – Addo-Elefanten-Nationalpark

Heute durchfahren Sie viele spektakuläre Täler und setzen Ihre Fahrt in den Addo-Elefanten-Nationalpark fort, einem einzigartigen Tiergebiet. Genießen Sie eine Tierbeobachtungsfahrt durch den größten Nationalpark im Ostkap. Begeben Sie sich auf die Suche nach heimischen Elefanten, Spitzmaulnashörnern, Löwen, Büffeln und Leoparden. Der Park ist berühmt für seine Elefanten aber die restliche Tierwelt ist nicht weniger beeindruckend. Lauschen Sie den wilden Klängen Afrikas, während Sie am Lagerfeuer im Camp einen Sundowner genießen.

Aktivitäten: Safarifahrt im Addo-Elefanten-Nationalpark am Nachmittag, Freizeit im Addo-Elefanten-Nationalpark
Distanz: Fahrt Chintsa zum Addo-Elefanten-Nationalpark (5 Stunden, 280 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Übernachtung in einem Camp im Addo-Elefanten-Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

12. Tag: Addo-Elefanten-Nationalpark – Tsitsikamma Nationalpark

Von einem Nationalpark geht es in den nächsten. Sie fahren vom Addo-Elefanten-Nationalpark in den Tsitsikamma Nationalpark, in dem Sie die nächsten beiden Nächte verbringen. Der Eintritt und das Camping im Park sind inbegriffen. Sie können sich ganz auf die Natur und Aktivitäten im Park konzentrieren. Folgende Aktivitäten stehen zur Auswahl: wandern, schnorcheln, Kanu fahren, Wale beobachten oder sogar einen Bungeesprung wagen. Der Tsitsikamma Nationalpark ist Teil des Garden-Route-Nationalparks, der sich entlang eines Küstenstreifens am Indischen Ozean von Wilderness im Westen über Knysna bis zum Kap St. Francis erstreckt.

Aktivitäten: Besuch des Tsitsikamma Nationalparks am Nachmittag, Freizeit im Tsitsikamma Nationalpark
Distanz: Fahrt Addo-Elefanten-Nationalpark zum Tsitsikamma Nationalpark (5 Stunden, 235 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Übernachtung in einem Camp im Tsitsikamma Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

13. Tag: Tsitsikamma Nationalpark

Sie verbringen einen vollen Tag im beeindruckenden Tsitsikamma Nationalpark und können vielen Aktivitäten nachgehen, um einen unvergesslichen Tag zu erleben.

Wandern Sie optional in den Regenwald von Tsitsikamma zum Baumplattform-Parcours. Die riesigen und bis zu 700 Jahre alten Gelbholzbäume sind miteinander verbunden und geben Ihnen die Gelegenheit eine Canopytour zu machen und dabei auf einem Baumplattform-Parcours von Baum zu Baum zu „fliegen“.

Beim Tsitsikamma Woodcutters Journey fahren Sie auf einem Traktoranhänger zum Fluss und genießen die Natur dieses wundervollen Nationalparks auf diesem 2–3-stündigen Ausflug.

Adrenalinjunkies kommen beim Bungee Jumping voll auf ihre Kosten auf der weltweit höchsten kommerziellen Bungeesprung-Plattform. Sie können selbst springen oder beobachten, wie sich andere mutig in die Tiefe stürzen über dem Bloukrans River.

Aktivitäten: Freizeit im Tsitsikamma Nationalpark mit Möglichkeiten für optionale Aktivitäten
Übernachtung: Übernachtung in einem Camp im Tsitsikamma Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

14. Tag: Tsitsikamma Nationalpark – Knysna

Sie reisen weiter auf der Garden Route Richtung Westen nach Knysna. Diese Stadt ist berühmt für ihre Lagune und die „Knysna Heads“ – zwei Sandsteinklippen in der Einfahrt der Lagune. Auf dem Weg nach Knysna können Sie optional ein Geparden Schutzgebiet oder einen Affenpark besuchen und außergewöhnliche tierische Begegnungen machen. In Knysna haben Sie Freizeit, um die tolle Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Aktivitäten: Freizeit in Knysna
Distanz: Fahrt Tsitsikamma Nationalpark nach Knysna (1,5 Stunden, 100 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Monks Holiday Chalets and Caravan Park (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

15. Tag: Knysna – Oudtshoorn

Heute besuchen Sie die berühmten Meeresklippen von KnysnaKnysna Heads. Diese beeindruckende Naturformation wird gebildet von zwei imposanten Sandsteinklippen, die die Hafeneinfahrt bewachen: ein fantastisches Fotomotiv. Optional können Sie die Cango Caves mit ihren unterirdischen Tropfsteinhöhlen und den faszinierenden Formationen von Stalagmiten und Stalaktiten besuchen. Hier kommen Sie sich wie in einer anderen Welt vor. Sie können auch eine Straußenfarm in Knysna besuchen und diese wundervollen Tiere aus der Nähe betrachten. Von Knysna fahren Sie durch wahnsinnig schöne Landschaften nach Oudtshoorn. Sie durchfahren dabei die Outeniqua Mountains und eine Gegend, die bekannt als Klein Karoo ist. Halten Sie Ihre Kamera stets griffbereit und Ihre Augen offen.

Aktivitäten: Besuch der Meeresklippen Knysna Heads, Freizeit in Oudtshoorn mit optionalen Aktivitäten
Distanz: Fahrt Knysna nach Oudtshoorn (6 Stunden, 220 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Kleinplaas Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

16. Tag: Oudtshoorn – Kapstadt

Nach dem Frühstück reisen Sie weiter in das wunderschöne Kapstadt. In einer der schönsten Metropolen weltweit, haben Sie Freizeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und kennenzulernen. Genießen Sie die spektakulären Aussichten auf den Tafelberg und lernen Sie die pulsierende Stadt kennen, die Geschichte, Kultur, Shopping und kulinarische Highlights zu bieten hat. Verbringen Sie den letzten Abend mit Ihren Mitreisenden im phänomenalen Nachtleben von Kapstadt und lassen Sie die Erlebnisse dieser unvergesslichen Abenteuerreise Revue passieren.

Aktivitäten: Freizeit in Kapstadt
Distanz: Fahrt Oudtshoorn nach Kapstadt (8 Stunden, 450 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Once in Cape Town Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

17. Tag: Kapstadt

Nach dem Frühstück endet Ihre unvergessliche Abenteuerreise durch Südafrika und Swasiland. Anschließend können Sie zu jeder Zeit abreisen.

Auch wenn diese Tour heute offiziell endet, empfehlen wir Ihnen sehr mindestens eine weitere Übernachtung in Kapstadt zu buchen, um diese tolle Stadt und ihre wundervolle Umgebung ausführlich kennenzulernen. Sie können Ihr Abenteuer bei einer anschließenden Tour gerne fortsetzen. Es lohnt sich. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung der Übernachtungen und natürlich bei weiteren Touren.

Falls Sie Zeit in Kapstadt haben, können Sie zahlreiche optionale Aktivitäten unternehmen, um Ihren Aufenthalt einzigartig und unvergesslich zu gestalten. In Kapstadt ist für jeden etwas dabei. Besuchen Sie den Tafelberg, gehen Sie an der V&A Waterfront spazieren oder nehmen Sie an einer Weintour teil in und um Stellenbosch. Für die Abenteuerfreudigen gibt es die Möglichkeit, Fallschirm zu springen, sich abzuseilen oder, wenn Sie wirklich mutig sind, können Sie beim Tauchen im Käfig eine unbeschreibliche und unvergessliche Begegnung mit einem großen weißen Hai buchen. Wandern Sie durch die Innenstadt, die einige der ältesten Gebäude und Gärten in Südafrika zu bieten hat. Besuchen Sie das Kulturhistorische Museum, das Planetarium und viele andere Museen und Theater.

Beim Besuch des Tafelbergs unternehmen Sie eine 5-minütige Seilbahnfahrt zur Spitze, 1.089 m über Kapstadt. Hier können Sie den Gipfel erkunden. Von hier oben haben Sie einen traumhaften Panoramablick über Kapstadt, die Table Bay, die Gipfel der umliegenden Berge und einen Teil des Tafelberg-Nationalparks. Der Besuch ist allerdings wetterabhängig. Sie können den Tafelberg auch „erwandern“. Beim Table Mountain Hike wandern Sie auf den Gipfel. Auf dieser rund 5-stündigen Wanderung gibt es einige steile Anstiege zu bewältigen, aber die Aussicht von oben belohnt alle Mühen. Wenn Ihnen wandern nicht reicht und Sie zusätzlich einen kleinen Nervenkitzel suchen, dann können Sie sich am Tafelberg abseilen. Treten Sie an den Rand des Tafelbergs und genießen Sie wundervolle Aussichten über Camps Bay Beach und den tiefblauen Atlantischen Ozean, der 1.000 Meter unter Ihnen liegt. Ein unvergesslicher Spaß!

Sie mögen Wein? Dann sollten Sie unbedingt an einer Weintour mit Verkostung teilnehmen. Bei diesem ganztägigen Ausflug in eine malerische Weinregion, besuchen Sie einige der berühmten und weniger bekannten Weingüter mit einem Experten als Reiseführer. Verkosten Sie einige der besten Weine Südafrikas und erfahren Sie warum diese Weine internationale Anerkennung genießen. Neben dem Wein erwarten Sie weitere Leckereien wie Käse, Schokolade und lokale Köstlichkeiten wie Biltong (gesalzenes Fleisch). Spazieren Sie durch die Weinberge und Weinkeller für einen ausführlichen Einblick in die Weinherstellung. Cheers!

Apex Shark Expeditions sind Spezialisten für das Käfigtauchen mit weißen Haien in False Bay, Südafrika. Die Mitarbeiter von Apex Shark Expeditions gehören zu den größten Haiexperten der Region und setzen sich leidenschaftlich für den Schutz dieser Tiere und für ethisches Tauchen ein. Begegnen Sie bei diesem absolut einmaligen Tauchgang dem Weißen Hai hautnah und erleben Sie einen unvergleichlichen Thrill.

Entdecken Sie die beeindruckende Unterwasserwelt und bleiben Sie dabei völlig trocken. Im Two Oceans Aquarium können Sie die wundervolle Vielfalt des maritimen Lebens aus dem Indischen und Atlantischen Ozean bestaunen.

Beim Cape Point Nationalpark Hike unternehmen Sie eine Wanderung vom nördlichsten Punkt des Parks zur False Bay. Eine abwechslungsreiche Tierwelt erwartet Sie im Nationalpark. Viele unterschiedliche Vogelarten, von Seevögeln bis hin zu riesigen Greifvögeln sind hier zu finden. In den Sommermonaten (Juli – September) sollten Sie nach Glattwalen Ausschau halten.

Auf einer ganztägigen Kap-Halbinsel-Tour können Sie die Gegend kennen- und lieben lernen. Die Tour führt über die malerische Kap-Halbinsel und zeigt Ihnen alle Highlights der Umgebung. Besuchen Sie das Fischerdorf in Hout Bay, das Naturschutzgebiet am Kap der Guten Hoffnung und die Pinguinkolonie bei Boulder´s Beach. Schöner kann der Tag kaum gestaltet werden.

Aktivitäten: Abreisetag
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 17 Tage Abenteuerreise durch Swasiland und Südafrika gemäß Programm
  • 1x Übernachtung im einfachen Hotel
  • 13x Übernachtung im Zelt (Mitmach-Camping, geteiltes Doppelzelt)
  • 2x Übernachtung im Hostel (Mehrbettzimmer)
  • Mahlzeiten: 16x Frühstück, 15x Mittagessen, 14x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport im Privatfahrzeug
  • zwei englischsprachige Reiseleiter während des gesamten Trips als Guides/Koch und Fahrer, lokale Guides
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack)
  • Eintritte und Genehmigungen für die Nationalparks
  • traditionelles Abendessen und Tanzaufführung in Hazyview
  • Tierbeobachtungsfahrt im Krüger Nationalpark
  • Besuch im Mlilwane Wildlife Naturschutzgebiet
  • traditionelles Bunny Chow Abendessen in Durban
  • Safarifahrt im Addo-Elefanten-Nationalpark
  • Besuch im Tsitsikamma Nationalpark

Nicht enthaltene Leistungen

  • Vorübernachtung: ab 50 EUR pro Nacht im Hotelzimmer
  • Nachübernachtung: ab 75 EUR pro Nacht im Hotelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 179 EUR
    An folgenden Tagen ist keine Einzelunterkunft möglich: 8, 16
  • Ankunftstransfer vom Flughafen zum Hotel: ab 25 EUR pro Person
  • Safarifahrt im offenen Wagen im Krüger Nationalpark (ganztägig): ab 48 EUR pro Person
  • Südafrikanische Weintour mit Verkostung in Kapstadt (ganztägig): ab 50 EUR pro Person
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge
  • Schlafsack

Aktivitäten

Johannesburg

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Reiseleiter und Mitreisenden

Greater Kruger Gebiet / Hazyview

Inklusive:

– traditionelles Abendessen und Tanzaufführung in einer lokalen Gemeinde

Krüger Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühr
– Tierbeobachtungsfahrt im Krüger Nationalpark

Optional:

– Safarifahrt im offenen Wagen (ganztägig): ab 48 EUR pro Person

Mlilwane Wildlife Sanctuary (Swasiland)

Inklusive:

– Eintrittsgebühr
– Besuch des Mlilwane Wildlife Sanctuary Naturschutzgebiets in Swasiland

Optional:

– Umpakatsi Cultural Village Tour: 105 ZAR pro Person
– Safarifahrt bei Sonnenuntergang: 345 ZAR pro Person
– geführte Mountain Bike Tour (1-4 Stunden): 150-280 ZAR pro Person
– geführte Wanderung im Mlilwane Naturschutzgebiet (2-3 Stunden): 300 ZAR pro Person

St. Lucia

Optional:

– gemütliche Bootsfahrt durch die Saint Lucia Estuary: 220 ZAR pro Person
– Safarifahrt im Hluhluwe-iMfolozi-Park (7-10 Stunden): 880-1.018 ZAR pro Person
– Cape Vidal Ausflug (3-5 Stunden): 715-825 ZAR pro Person
– Zulu Kulturabend: 440 ZAR pro Person

Durban

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Reiseleiter und neuen Mitreisenden
– traditionelle Mahlzeit Bunny Chow

Chintsa

Inklusive:

– Strandaufenthalt

Optional:

– Surfkurs
– Pferde reiten
– Safarifahrt
– kulturelles Erlebnis im Mama Tofu’s Xhosa Dorf
– Besuch der Emerald Vale Brauerei mit Ale Verkostung

Addo-Elefanten-Nationalpark

Inklusive:

– Eintrittsgebühr
– Safarifahrt im eigenen Fahrzeug

Tsitsikamma Nationalpark

Inklusive:

– Eintrittsgebühr im Tsitsikamma Nationalpark
– Besuch des Tsitsikamma Nationalparks

Optional:

– Bungee-Jumping: 1.400 ZAR pro Person
– Baumplattform-Parcours: 660 ZAR pro Person
– Tsitsikamma Woodcutters Ausflug (2-3 Stunden): 375 ZAR pro Person

Knysna

Inklusive:

– Besuch der Meeresklippen Knysna Heads

Optional:

– Besuch eines Geparden-Schutzgebiets
– Besuch eines Affenparks

Oudtshoorn

– Höhlenführung durch die Cango Caves: 150 ZAR pro Person
– Besuch einer Straußenfarm

Kapstadt

Optional:

– Südafrikanische Weintour mit Verkostung (ganztägig): 50 EUR pro Person
– Two Oceans Aquarium: 185 ZAR pro Person
– Seilbahn auf den Tafelberg (1-2 Stunden): 300-360 ZAR pro Person
– Wanderung auf den Tafelberg (2-4 Stunden, 4-6 km): 600-1.500 ZAR pro Person
– Tandem Paragliding: 1.500 ZAR pro Person
– Cape Point & Boulders Beach (Strand der Pinguine) Tour: 1.100 ZAR pro Person
– Abseilen vom Tafelberg: 1.350 ZAR pro Person
– Sandboarden auf den Atlantis Dunes: 900 ZAR pro Person
– Township Tour: 77 USD pro Person
– Shark Viewing und Cage diving (inklusive Transport): 175 USD pro Person
– City Tour im hop-on-hop-off Bus (One day Pass): 20 USD pro Person
– Home Dinner inklusive Guide & Guide: 50 USD pro Person
– Robben Island (Zeiten: 9:00, 11:00, 13:00 und 15:00 für 3 Stunden): 30 USD pro Person
Für die Hauptsaison von September bis April empfehlen wir Reservierungen einem Monat im Voraus zu tätigen: +27 21 413 4263/4 (muss mit Kreditkarte bezahlt werden)

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen.

Hinweise

Altersbeschränkung
18-39 Jahre

An- und Abreise
Spätestmögliche Ankunftszeit: jederzeit an Tag 1 in Johannesburg
Frühestmögliche Abreisezeit: jederzeit an Tag 17 in Kapstadt

Fitness Level
Auf dieser Erlebnisreise erwarten Sie mäßige Herausforderungen, die für fast alle Fitnessniveaus geeignet sind. Trotzdem kann Reisen anstrengend sein, v.a. an Tagen mit langen Fahrzeiten und teilweise schlechten Straßenverhältnissen. Für die langen Fahrten wird ein gut ausgestatteter Safari-Truck verwendet.

Hinweis zum Aufenthalt in Kapstadt
Bitte beachten Sie, dass Sie am frühen Nachmittag des 16. Reisetages in Kapstadt ankommen und sehr wenig Zeit haben werden für längere Aktivitäten in der Stadt oder für Besichtigung der vielen Sehenswürdigkeiten. Wenn Sie die Stadt näher kennenlernen möchten und die Sehenswürdigkeiten erkunden wollen, empfehlen wir, weitere Übernachtungen in dieser wundervollen Stadt zu buchen und die weiteren Tage dafür zu nutzen.

Mitmach-Camping
Ein Teil des Abenteuers ist die Mithilfe bei allen Aufgaben beim Camping. Der Guide kümmert sich um die Mahlzeiten, aber alle helfen bei der Vorbereitung und beim Aufräumen und Putzen/Abwaschen gemeinsam mit. Teamgeist ist hier gefragt! Die gesamte Campingausrüstung (außer Schlafsack und Kissen) wird bereitgestellt. Die Montage/Demontage der Kuppelzelte dauert nur 5 Minuten. Alle Zelte verfügen über eingebaute Insektennetze. Ebenfalls vorhanden sind selbstaufblasende, 4 cm dicke bequeme Matratzen.
Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass die Einrichtungen auf den Campingplätzen sehr einfach sein können.

Schlafsack
Schlafsack und bei Bedarf Kissen müssen Sie selbst mitbringen.

Mahlzeiten
Nicht enthalten sind Mahlzeiten, wenn es verschiedene Optionen gibt. Somit haben Sie die größtmögliche Auswahl, lokales Essen auszuprobieren. Ihr Guide kann Ihnen Tipps für Restaurants und andere Möglichkeiten geben. Das inbegriffene Frühstück wird normalerweise aus Brot und Cerealien bestehen und – wenn es die Zeit erlaubt – wird auch ein warmes Frühstück zubereitet. Mittags werden Sie unterwegs oft mit Sandwiches oder Salaten versorgt. Abends gibt es dann frisch gekochte, warme Mahlzeiten. Bei der Zubereitung bzw. beim Abwasch ist Ihre Mithilfe (im Wechsel) gefragt. Für die inbegriffenen Mahlzeiten müssen vegetarisches Essen sowie alle besonderen Anforderungen vor der Reise angegeben werden.

Drohnen
Die Verwendung von Drohnen in den Nationalparks der südafrikanischen Länder ist nicht erlaubt.

Impfungen
Bei der Einreise muss eine Bescheinigung für die Gelbfieberimpfung vorgelegt werden, wenn Sie bereits in einem Risikogebiet gewesen sind. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, um Rat zur Gelbfieberimpfung und anderen erforderlichen Impfungen zu erhalten. Dies ist für die Einreiseerlaubnis nach Südafrika zwingend notwendig!

Malaria
Hluhluwe ist Malariagebiet. Bitte besprechen Sie evtl. notwendige Vorkehrungen mit dem Arzt Ihres Vertrauens.

Auslandskrankenversicherung
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Visum
Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie bis zum Begrüßungstreffen alle erforderlichen Visa für die Reise besorgt haben. Wir informieren Sie gerne welche Visa Sie benötigen. Visumpoint

Aktuelle Informationen zur Einreise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Südafrika und Swasiland auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Südafrika Reise- und Sicherheitshinweise
Swasiland Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden