Tourstart
Johannesburg
Tourende
Durban
Reisedauer
13 Tage
Reiseart
Mietwagenrundreisen

Südafrika Mietwagenabenteuerreise: Berge, Kultur, Safari & Traumstrände

Auf dieser 13-tägigen Mietwagenrundreise erleben Sie alles, was man mit einem Abenteuer in Südafrika verbindet. Atemberaubende Bergkulissen, wilde Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und endlose Sandstrände. Bleibt da noch ein Wunsch offen?

Starten Sie Ihre Entdeckungsreise auf eigene Faust mit der imposanten Berglandschaft Südafrikas. Das mächtige Felsmassiv der Nördlichen Drakensberge gilt als Paradies für Wanderfreunde und zählt zweifelsfrei zu den eindrucksvollsten Szenerien des ganzen Landes – nicht ohne Grund wurden Teile von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Schon die raue Wildnis des Isibindi Eco Reserve ist ein Highlight für sich. Hinzukommt eine außergewöhnliche Unterkunft, die Isibindi Zulu Lodge, und die Chance, die unvergleichliche Tradition der Zulus persönlich kennenzulernen.

Pongola Game Reserve ist das zweitälteste Schutzgebiet der Welt und bietet Ihnen eine unglaubliche Artenvielfalt. Hier geht es tierisch garantiert zur Sache! Das Safari-Fieber hält weiter an… Fernab von großen Besucherströmen erleben Sie im Hluhluwe iMfolozi Game Reserve neben den berüchtigten „Big Five“ weitere Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung.

Sie wollten Flusspferde schon immer einmal aus nächster Nähe beobachten? Diesen Wunsch erfüllt Ihnen das Küstenstädtchen St. Lucia. Auf einer aufregenden Bootstour kommen Sie den nicht ungefährlichen Schwergewichten ganz nah. Aber keine Sorge, bei Ihrem erfahrenen Bootsführer sind Sie in sicheren Händen.

Ein Sprung in den Indischen Ozean und die Beine ganz gemütlich am langen Sandstrand von Ballito entspannen, das ist das perfekte Ende eines großen Abenteuers, bevor es zurück in die Heimat geht.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Johannesburg – Nördliche Drakensberge

Individuelle Anreise nach Südafrika. Passend zu Ihren Flugzeiten arrangieren wir die Übergabe Ihres Mietwagens am Internationalen Flughafen von Johannesburg. Und schon kann es losgehen mit Ihrer abenteuerlichen Südafrika Mietwagenrundreise. Ihre erste Reiseetappe endet in der fantastischen Bergkulisse der Nördlichen Drakensberge.

Die Drakensberge erstrecken sich über Hunderte Kilometer entlang der westlichen Grenze von KwaZulu-Natal und markieren gleichzeitig die Grenze zum kleinen Königreich Lesotho. Mit ihrer spektakulären Kulisse bietet diese Bergkette beste Bedingungen zum Wandern, Reiten oder Mountainbiking. UNESCO hat die Drakensberge wegen ihrer Einzigartigkeit im Jahr 2000 zur National Heritage Site (Weltkulturerbe) erklärt. Der neu gegründete „uKhahlamba-Drakensberg Park“ schützt heute einen rund 200 Kilometer langen und 10 bis 25km breiten Hochgebirgsstreifen und umfasst insgesamt 236.000 Hektar. Er beginnt mit dem Royal Natal National Park im Norden und reicht bis zum Drakensberg Garden Castle im Süden.

Interessante Hintergrundinformationen zur Entstehung der Drakensberge

Die „Berge der Drachen“ – wie die Buren sie nannten – sind durch Erosionen entstanden. Der Gebirgssockel war bereits Teil des Superkontinents Gondwanaland, der vor etwa 300 bis 100 Millionen Jahren auseinanderbrach und neue Kontinente bildete – darunter auch Afrika. Die über Jahrmillionen andauernden geologischen Verschiebungen wurden begleitet von tektonischen Aufwölbungen, Brüchen und Spaltenbildungen und den dadurch hervorbrechenden Vulkanen. Auch das heutige KwaZulu-Natal war damals mit bis zu 1.000 Meter dicken Lavaschichten bedeckt. Als die Masse erstarrte, drückte das schwere Basaltgestein auf die darunterliegenden Sandsteinschichten und die Erdkruste neigte sich immer mehr zum Indischen Ozean hin. Durch das Gefälle entstand ein enormer Wasserdruck, der zur Entwässerung des Hochplateaus führte. Die Ströme lagerten Geröll an der Innenseite der Randschwellen an und trugen auf der Gegenseite große Mengen Basaltgestein ab. Durch Millionen von Jahren andauernde Flusserosionen entstanden so die zerklüfteten Steilhänge der Drakensberge.

Freuen Sie sich auf südafrikanisches Farmleben pur auf der „Dalmore Guest Farm” in abgeschiedener Lage nordöstlich des Dorfes Bergville und angrenzend an das „ Spioenkop Dam & Nature Reserve “. Der berühmte Royal Natal Nationalpark liegt rund eine Fahrstunde von Ihrer Unterkunft entfernt. Dalmore ist eine kleine, persönliche und familienfreundliche Gästefarm mit gemütlichen Zimmern und Cottages, die mit viel Liebe zum Detail im Farmstil eingerichtet sind. Zur Grundausstattung zählt ein Ventilator und eine Tee-/Kaffeestation. Die Cottages haben zusätzlich eine kleine Küche zur Selbstversorgung und eine Lounge mit Fernseher.

Der Treffpunkt aller Gäste ist das ursprüngliche Farmhaus, das im Jahr 1913 erbaut wurde. Hier werden auch die Mahlzeiten serviert. Das Frühstück ist ausgezeichnet und wird nur vom typisch südafrikanischen Farm-Abendessen übertroffen (gegen Aufpreis und möglichst mit Anmeldung einen Tag im Voraus).

Ein großer Garten, der Swimmingpool mit Rutsche, Farmtiere und eine Außenbar bieten für Kinder und Erwachsene gleichermaßen gute Unterhaltung und ein Ort zur Erholung. Die Farm ist mit ihrer Lage ein idealer Ausgangspunkt für ausgiebige Spaziergänge.

Wer die Umgebung intensiv erkunden möchte, der sollte sich nicht den Royal Natal Nationalpark oder das „Spioenkop Nature Reserve“ mit Nashörnern, Giraffen, Zebras, Kudus, Eland-Antilopen und einer Vielzahl an kleineren Antilopen entgehen lassen.

Distanz: 369km
Aktivitäten: Freizeit Nördliche Drakensberge
Übernachtung: Dalmore Guest Farm, Standard Zimmer
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Nördliche Drakensberge

Der Nationalpark zählt zu einer der schönsten und außergewöhnlichsten Naturschönheiten und eröffnet einzigartige Einblicke in die zerklüftete Bergwelt der Drakensberge. Senkrechte Felswände, tosende Wasserfälle, grasbedeckte Berghänge, Protea-Savannen und rauschende Wildbäche charakterisieren diese einzigartige Naturlandschaft.

Landschaftlich herausragend und ein Touristenmagnet ist die fast 5km lange und 1km steil abfallende Felswand des „Amphitheaters“ mit dem Mont-aux-Sources als höchste Erhebung (3.282m). Der Name – „Berg der Quellen“ – stammt von französischen Missionaren und deutet auf die Quellen des Tugela Flusses hin, die hier entspringen und sich in mehreren Wasserfällen ins Tal ergießen. Über die Abbruchkante des Amphitheaters ergießen sich die Tugelafälle in mehreren Stufen fast 900 Meter in die Tiefe und der beliebte Tugela River Walk ermöglicht beeindruckende Ausblicke auf die reiche Flora und Fauna des Nationalparks.

Distanz: 369km
Aktivitäten: Freizeit Nördliche Drakensberge
Übernachtung: Dalmore Guest Farm, Standard Zimmer
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

3. Tag: Nördliche Drakensberge – Fugitives’ Drift Game Reserve

Ihr heutiges Reiseziel ist das 5.000 ha große Fugitives’ Drift Game Reserve, einem registrierten Weltnaturerbe, das reich an Wildtieren ist. Das Naturschutzgebiet bietet unterschiedliche Landschaften und spektakuläre Kulissen: vom Berggrasland und Buschland in den Tälern bis zu Flusswäldern, in denen verschiedene Spezies wie zum Beispiel Giraffen, Zebras und Gnus beheimatet sind.

Sie übernachten im schönen Fugitives‘ Drift Guest House, mit einer tollen Aussicht auf den Isandlwana und den Oskarsberg bei Rorke´s Drift. Egal, ob Sie auf Ihrer Veranda oder in Ihrem Pool entspannen – die Aussicht auf das Reservat mit den umliegenden Schlachtfeldern und dem Buschland ist einfach atemberaubend.

Die größte Attraktion sind die in der Nähe gelegenen Schlachtfelder, auf denen zahlreiche Kämpfe zwischen Schwarz und Weiß ausgetragen wurden. Dazu gehören die berühmten Kampfstätten von Rorke´s Drift und Isandlwana.

Ein optionaler Pferdeausritt durch das Reservat bietet einen fantastischen Einblick in die reiche Flora und Fauna. Auf einem Spaziergang zu Fugitives´ Drift entlang des Buffalo River können Sie nicht nur schwimmen, sondern sich auch beim Angeln versuchen. Der 22 km lange Flussabschnitt bietet hervorragende Möglichkeiten zum Angeln. Spaziergänge, Reiten und Wandern sind in dieser wunderschönen Umgebung möglich.

Distanz: 180km
Aktivitäten: Freizeit im Fugitives’ Drift Game Reserve
Übernachtung: Fugitives‘ Drift Guest House
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

4. Tag: Fugitives’ Drift Game Reserve

Sie können Ihre Freizeit in dieser wunderschönen und geschichtsträchtigen Gegend nach Lust und Laune gestalten. Optional können Sie eine Battlefield Tour unternehmen: Genießen Sie um 07:00 Uhr Ihr Frühstück, bevor Sie um 07:30 Uhr Richtung Isandlwana aufbrechen. Unterwegs erfahren Sie von einem Tonband von David Rattray mehr über den Anglo-Zulu-Krieg. Bei einer Pause können Sie das Museum in Isandlwana genauer unter die Lupe nehmen. Zu Kaffee und Tee erhalten Sie dann bei einem Vortrag auf dem Schlachtfeld einen tieferen Einblick in die Geschichte. Der Vortrag findet auf halber Höhe des Hügels statt. Bitte teilen Sie uns vor Reiseantritt mit, wenn Sie Schwierigkeiten beim Gehen haben, damit der Guide einen alternativen Plan erstellen kann. Ein weiteres Band, das dieses Mal die Geschichte der Überlebenden und Ereignisse nach der Schlacht von Isandlwana erzählt, wird auf dem Weg zurück zum Guest House abgespielt. Sie kehren um 13:00 Uhr – rechtzeitig zum Mittagessen – zurück.

Am Nachmittag gegen 15:00 Uhr beginnt die Tour zu Rorke´s Drift. Bis der Vortrag um 16:00 Uhr beginnt, haben Sie auch hier Zeit, durch das Museum zu schlendern. Um 16:00 erhalten Sie wieder einen tollen Einblick in die Schlacht von Rorke’s Drift am 22. Januar 1879. Anschließend können Sie noch die Gedenkstätten und den Friedhof ansehen, bevor Sie zum Gästehaus zurückkehren.

Hinweis: Diese Tour ist optional. Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Sie an der Tour teilnehmen möchten. Die Kosten liegen bei ca. 1.325 ZAR pro Person.

Aktivitäten: Freizeit im Fugitives’ Drift Game Reserve
Übernachtung: Fugitives‘ Drift Guest House
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

5. Tag: Fugitives’ Drift Game Reserve – Pongola Game Reserve

Ihr heutiges Reiseziel ist das malariafreie Pongola Game Reserve, das am Fuße der majestätischen Lebombo Berge im nördlichen Zululand angrenzend an Swasiland liegt. Die luxuriöse White Elephant Safari Lodge liegt inmitten des Schutzgebietes mit grandiosem Blick auf den westlichen Teil des Lebombo Gebirges, den Jozini See und über die weite Savanne. Nicht weit entfernt vom Reservat befinden sich weitere bekannte Wild- und Naturreservate, wie zum Beispiel das Hluhluwe-Imfolozi, Mkuze und Ndumo Game Reserve, das Tembe Elephant Reservat und der iSimangaliso Wetland Park.

Distanz: 285km
Aktivitäten: Freizeit im Pongola Game Reserve
Übernachtung: Mvubu River Lodge, Chalet
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

6. Tag: Pongola Game Reserve

Das Pongola Game Reserve bildet sich aus der Zusammenlegung von mehreren Privatbesitztümer und erstreckt sich über eine Fläche von 30.000ha. Gekennzeichnet wird das Pongola Wildreservat durch den malerischen Jozini See. Feuchtgebiete, weite Savannen und faszinierende Berglandschaften prägen zusätzlich die Schönheit dieser geschützten Region. Hier können Büffel, Leoparden, Elefanten, Nashörner, Hyänen, Giraffen, Zebras, Gnus, Warzenschweine und verschiedene Antilopen- und Vogelarten während Safaritouren, Bootsfahrten und Buschwanderungen gesichtet werden. Löwen gibt es keine. Insbesondere die artenreiche Landschaft und die magischen Sonnenuntergänge erschaffen im Pongola Game Reserve eine beeindruckende und unvergessliche Atmosphäre.

Aktivitäten: Freizeit im Pongola Game Reserve, 1x Pirschfahrt, Bootstour oder geführter Busch-Spaziergang (Ihre Wahl für 3 Stunden)
Übernachtung: Mvubu River Lodge, Chalet
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

7. Tag: Pongola Game Reserve – Hluhluwe iMfolozi Game Reserve

Heute führt Sie Ihre Südafrika Mietwagenrundreise in das wilde Hluhluwe iMfolozi Game Reserve. Freuen Sie sich auf spannende Wildbeobachtungen in einem der ältesten Tierreservate Afrikas. Das Schutzgebiet liegt im Herzen des Zululands, nahe der kleinen Ortschaft Hluhluwe, dem es auch seinen Namen verdankt.

Das Hluhluwe iMfolozi Game Reserve wurde im Jahr 1885 gegründet. Die ursprünglich getrennt gegründeten Tierreservate Hluhluwe und iMfolozi sind heute durch einen Korridor miteinander verbunden und umfassen gemeinsam ein 96.000 Hektar großes Gebiet mit wunderschöner, meist hügeliger Landschaft und einer spektakulären artenreichen Tierwelt. Das Wildreservat ist zwar wesentlich kleiner als der Krüger Nationalpark, dafür aber weniger überlaufen und steht in puncto Abenteuer seinem großen Bruder in nichts nach. Hluhluwe iMfolozi ist insbesondere berühmt für seine reiche Population an den stark gefährdeten Spitzmaulnashörnern (Black Rhino) – nirgendwo sonst auf der Welt leben so viele Vertreter dieser Art. Ein ganz besonderer Höhepunkt dieses Schutzgebietes ist allerdings die Wildbeobachtung der Breitmaulnashörner (White Rhino), die bis zur Gründung des Parks auf nur 100 Nashörner geschrumpft waren und heute wieder über 1.600 White Rhinos zählen. Nirgendwo sonst waren die Bemühungen der Naturschützer, dieses nahezu ausgestorbene Säugetier zu schützen, so erfolgreich wie hier. Wer im Hluhluwe iMfolozi Game Reserve auf Safari geht, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit beiden Nashornspezies begegnen und mit etwas Glück die übrigen Vertreter der „Big Five“ und einige der über 86 weiteren Tierarten wie Giraffen, Zebras, Affen, die seltenen Wildhunde oder Hyänen zu Gesicht bekommen. Eine weitere Besonderheit stellt der bereits erwähnte Korridor zwischen den Reservaten Hluhluwe und iMfolozi dar. Dieser ermöglicht den Wildtieren ihrem natürlichen Wanderdrang nachzugehen. Im Norden ist das Schutzgebiet vor allem geprägt durch seichte Berglandschaften und Wälder, während im südlichen Teil – entlang des Black- und Umfolozi Rivers – hauptsächlich offene Savanne zu finden ist.

Ihre Unterkunft, die 4-Sterne „Rhino Ridge Safari Lodge“, ist die erste und bisher einzige private Lodge im Hluhluwe-iMfolozi Game Reserve. Sie liegt im Westen des Schutzgebietes auf einem privaten Konzessionsgebiet. Das bedeutet, dass ausschließlich Gäste der Lodge in diesem Gebiet auf geführte Wildbeobachtungstouren gehen können. Die perfekte Grundlage für aufregende Safarierlebnisse gepaart mit einem hohen Maß an Komfort und Exklusivität.

Die Rhino Ridge Safari Lodge bietet Unterkunft in vier verschiedenen Zimmerkategorien. Zur Auswahl stehen acht „Luxury Bush Villas“, zwei „Honeymoon Villas“ und acht stilvolle Safari-Zimmer, die sich hauptsächlich in ihrer Größe unterscheiden. Jeweils zwei Safari-Zimmer können durch die Verbindungstür zum Nachbarzimmer als Familieneinheit gebucht werden, die jeweils über zwei Schlaf- und Badezimmer sowie einen Gemeinschaftsbereich verfügen und sich somit hervorragend für gemeinsam reisende Paare oder Familien eignen. Zur Standardausstattung aller stilvoll möblierten Zimmer gehören eine Klimaanlage und Ventilator, ein Moskitonetz über den Betten, Safe und Minibar, eine Kaffee-/Teestation und ein privates Deck mit Sitzgelegenheit. Die Villen verfügen zusätzlich über einen Kamin und die Honeymoon Villen haben einen eigenen Mini-Pool auf der Terrasse.

Gesellschaftlicher Mittelpunkt der Lodge ist das Haupthaus mit atemberaubender Aussicht auf das Reservat. Hier befinden sich verschiedene Lounge-Bereiche mit kostenfreiem WLAN-Zugang, eine Bar, ein Speisebereich, ein Souvenirladen sowie eine große Sonnenterrasse mit Schwimmbecken und Liegestühlen.

Nach Ihrer Ankunft (Check-In ist ab 13:00 Uhr) haben Sie etwas Zeit zur Erkundung der Lodge und zum Entspannen.

Am frühen Nachmittag findet in der Lounge der „High Tea“ statt, bei dem herzhafte und süße Snacks angeboten werden. Gestärkt geht es im Anschluss gemeinsam mit Ihrem erfahrenen, englischsprachigen Ranger auf eine spannende, etwa 3-stündige Wildbeobachtungsfahrt im offenen Safarifahrzeug.

Bei Sonnenuntergang wird der Ranger das Fahrzeug anhalten und Sie können beim „Sundowner“ auf Ihren Tag in der Wildnis Afrikas anstoßen. Ein kühles Getränk zum Sonnenuntergang ist eine alte und allseits beliebte Safari-Tradition und ein schöner Moment einfach mal innezuhalten und das Hier und Jetzt zu genießen.

Mit zunehmender Dunkelheit benutzt der Ranger helle Scheinwerfer, um die nachtaktiven Bewohner des Nationalparks aufzuspüren. Das Licht der Suchscheinwerfer wird von den Augen der Tiere reflektiert, sodass auch kleine Lebewesen relativ einfach erspäht werden können. Der Ranger sucht vorrangig nach Löwen und Leoparden, die zu dieser Zeit des Tages aktiv werden. Danach geht es zurück zur Lodge, wo bereits ein leckeres Abendessen auf Sie wartet. Eine ideale Gelegenheit neue Bekanntschaften zu schließen und Urlaubserlebnisse auszutauschen bietet sich an der gemütlichen Feuerstelle unter dem beeindruckenden südafrikanischen Sternenhimmel.

Distanz: 60km
Aktivitäten: Freizeit im Hluhluwe iMfolozi Game Reserve, 1x abendliche Pirschfahrt im Hluhluwe iMfolozi Game Reserve
Übernachtung: Rhino Ridge Lodge, Safari Zimmer
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8.-9. Tag: Hluhluwe iMfolozi Game Reserve

Ein typischer Tag in der afrikanischen Wildnis beginnt mit einem frühen Weckruf. In den frühen Morgenstunden lassen sich die sonst scheuen Tiere besonders gut aufspüren, da sie sich in der Regel an verschiedenen Wasserstellen zusammenfinden oder nach der kühlen Nacht in den ersten Sonnenstrahlen aufwärmen. Nach einer kleinen Stärkung mit Kaffee/Tee und Rusks (die südafrikanische Bezeichnung für Zwieback) machen Sie sich im Morgengrauen auf zu einer Safari im offenen Geländewagen quer durch das Schutzgebiet. Von den kleinsten Insekten bis zum mächtigen afrikanischen Elefanten wartet die faszinierende afrikanische Wildnis darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!

Zurück in der Lodge genießen Sie ein ausgiebiges Frühstück. Entspannen Sie zwischen den Safariaktivitäten und Mahlzeiten mit einem Buch am Pool und lassen Sie einfach mal die Seele baumeln. Erholungsuchende können sich verschiedene Wellness-Anwendungen im hauseigenen Spa gönnen und sich nach Strich und Faden verwöhnen lassen (gegen Aufpreis). Je nach Lust und Laune haben Sie die Möglichkeit an weiteren optionalen Aktivitäten der Lodge teilzunehmen. Im Angebot sind unter anderem geführte Pirschwanderungen oder ein Ausflug zu einem Dorf außerhalb des Hluhluwe iMfolozi Game Reserve, in dem Sie mit den Einheimischen in Kontakt treten können (gegen Aufpreis, bitte erkundigen Sie sich an der Rezeption).

Insbesondere eine Pirschwanderung durch den Busch ist ein besonderes Erlebnis, da Sie dabei die Geräusche und Gerüche noch intensiver wahrnehmen und auch die vielen kleinen Bewohner des afrikanischen Buschs sowie dessen einzigartige Vegetation entdecken können. Am Nachmittag starten Sie Ihre zweite Pirschfahrt des Tages: Fotoapparat, Sonnenhut und Sonnencreme nicht vergessen und auch warme Kleidung mitnehmen! Nach dem „Sundowner“ und dem Einbruch der Dunkelheit startet wieder die Suche nach den nachtaktiven Tieren – seien Sie wachsam! Gern erklärt Ihr Ranger Ihnen auch den Nachthimmel der südlichen Hemisphäre und die Konstellationen und Legenden, die sich darum ranken. Bei Ihrer Rückkehr erleuchten ein Lagerfeuer und Laternen die Nacht und geben der Lodge ein besonderes Ambiente.

Aktivitäten: Freizeit im Hluhluwe iMfolozi Game Reserve, 2x Pirschfahrt pro Tag im Hluhluwe iMfolozi Game Reserve (morgens & abends)
Übernachtung: Rhino Ridge Lodge, Safari Zimmer
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

10. Tag: Hluhluwe iMfolozi Game Reserve – St. Lucia

Ein letztes Mal ruft Sie die Wildnis früh aus den Federn. Was Ihnen wohl Mutter Natur heute zum Abschied an tierischen Überraschungen schenken wird? Diese Frage können wir nicht sicher beantworten. Jedoch versichern wir Ihnen, dass Ihrem Ranger nichts entgeht, was in der Nähe des Fahrzeuges lauert.

Zurück in der Lodge wird zunächst herzhaft gefrühstückt, bevor Sie das Küstenparadies St. Lucia ansteuern. St. Lucia liegt wie eine kleine Insel an der Mündung der Lake St. Lucia Lagune auf einer schmalen Landzunge, begrenzt durch das St. Lucia Estuary im Westen und den Indischen Ozean im Osten. Ein subtropisches Klima, herrliche weitläufige Strände, die höchsten bewachsenen Sanddünen der Welt, Flusspferde, Krokodile und eine artenreiche Vogelwelt, exzellente Angelmöglichkeiten an der Lagune und am Meer und zahlreiche Wanderwege zeichnen den Greater St Lucia Wetland Park aus. Der 368qkm große St. Lucia See ist der Mittelpunkt des drittgrößten Schutzgebietes in Südafrika. Das Reservat bietet verschiedene Lebensräume wie Gebirge, Palmenhaine, dichte Wälder, Buschland, Grassavannen, Sümpfe, Dünen, Korallenriffe und den Indische Ozean – ideal, um Ihren Aufenthalt abwechslungsreich zu gestalten.

Distanz: 105km
Aktivitäten: 1x morgendliche Pirschfahrt im Hluhluwe iMfolozi Game Reserve, Freizeit in St. Lucia
Übernachtung: Forest Villas, Standard Zimmer
Mahlzeiten: Frühstück

11. Tag: St. Lucia

Je nach Wetterbedingungen (morgens oder abends) unternehmen Sie heute eine englischgeführte Bootsfahrt auf dem St. Lucia See, bei der Sie durch die Mangrovenwälder fahren und Flusspferde, Krokodile und viele Wasservögel hautnah erleben können.

Der restliche Tag steht Ihnen für optionale Aktivitäten auf eigene Faust frei zur Verfügung. Besuchen Sie doch die traumhafte, geschützte Cape Vidal Bucht (optional) an den östlichen Ufern des Parks. Die Bucht bietet eine erstaunliche Vielfalt an Fischarten, darunter Delfine und Sportfische wie Marlin und der Segelfisch. Die Migrationsroute der beeindruckenden Buckelwale führt auch an Cape Vidal vorbei. Im Dezember kommen Karett- und Lederschildkröten an den Strand, um hier ihre Eier zu legen. Auf dem Rückweg durch den Park können Sie noch einmal nach Wild Ausschau halten, während Ihr Ranger Ihnen gerne die Konstellationen des funkelnden südafrikanischen Sternenhimmels erklärt.

Aktivitäten: Freizeit in St. Lucia, Hippo Croc Tour
Übernachtung: Forest Villas, Standard Zimmer
Mahlzeiten: Frühstück

12. Tag: St. Lucia – Ballito

Ballito bietet Ihnen ausgedehnte, breite und gut geschützte Bade- und Surfstrände, die auch die Hauptattraktion dieses verträumten Dorfes sind. Edle Luxus-Hotels und schicke Apartmenthäuser reihen sich an der Beachfront aneinander. Auf der 2,5km langen Promenade können Sie gemütlich am Meer entlangschlendern und die Aussicht auf den dunkelblau schimmernden Indischen Ozean genießen. Während Sie die frische Meeresluft tief einatmen erspähen Sie vielleicht einige der etwa 200 hier heimischen Delfine. Sie lieben es auch am Strand aktiv? Dann probieren Sie sich in einer der Wassersportarten, die am Strand angeboten werden.

Ihre Unterkunft ist das eigentümergeführte 4-Sterne Petite Provence Boutique B&B, das nur wenige Gehminuten vom Hauptbadestrand in Ballito – Salt Rock – entfernt liegt. Die Einrichtung gleicht einer provenzalischen Villa aus dem Süden Frankreichs, mit warmen Erdtönen, lieblichen Blumendetails und edlen Holzmöbeln. Das Gästehaus liegt inmitten eines ruhigen tropischen Gartens und bietet Ihnen Erholung pur.

Petite Provence verfügt über neun geräumige Gästezimmer und ein Garten Cottage. Die Räume sind individuell dekoriert und klimatisiert und bieten kostenfreies Internet, DSTV, Kühlschrank, Tee- und Kaffeekocher, eigenes Bad, Pflegeprodukte und eine eigene Terrasse oder Balkon. Das Garten Cottage ist ein malerisches, romantisches Holzhäuschen, ideal für Selbstversorger und verfügt über zwei Schlafzimmer, ein Badezimmer mit Duschbad, eine gut ausgestattete Küche, Klimaanlage, DSTV sowie ein Aussichtsdeck.

Genießen Sie morgens auf der überdachten Terrasse ein köstliches Frühstück und entspannen Sie sich anschließend am Swimmingpool auf den Sonnenliegen oder erfrischen Sie sich im nahegelegenen Indischen Ozean. Es stehen Ihnen mehrere exzellente Restaurants zur Verfügung oder Sie können den Tag „zu Hause“ bei einem gemütlichen Braai (Grill) ausklingen lassen.

Aktivitäten: Freizeit in Ballito
Übernachtung: Petite Provence Boutique B&B, Standard Zimmer
Mahlzeiten: Frühstück

13. Tag: Ballito – Durban

Passend zu Ihren Flugzeiten treten Sie Ihre letzte Fahrt nach Durban an. Die Abgabe des Fahrzeuges erfolgt am Internationalen Flughafen von Durban. Hier endet auch Ihre abenteuerliche Mietwagenrundreise durch einen wilden Teil Südafrikas. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Distanz: 30km
Aktivitäten: Freizeit bis zum Abflug in Ballito, Mietwagenabgabe am Flughafen
Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 13 Tage Südafrika Mietwagenrundreise gemäß Programm
  • 12x Übernachtung in ausgewählten Unterkünften (Doppelzimmer)
  • Mahlzeiten: 12x Frühstück, 4x Mittagessen, 9x Abendessen
  • detaillierte Anfahrtsbeschreibung
  • 3x Pirschfahrten im Isibindi Eco Reserve (einer pro Tag)
  • traditionelle Zulu-Darbietung in der Isibindi Zulu Lodge
  • 1x Safari-Aktivität Ihrer Wahl für 3 Stunden im Pongola Game Reserve
  • 6x Pirschfahrten im Hluhluwe iMfolozi Game Reserve (zwei pro Tag) & Parkgebühr
  • Hippo Croc Boats Tour in St. Lucia

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Benzin, Autobahn- und Parkgebühren
  • GPS-Gerät (kann vor Ort ausgeliehen werden)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • Hochsaison- und Feiertagszuschläge
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge
  • Eintritte für Nationalparks, die nicht aufgezählt sind
  • Mietwagen je nach Kategorie/Saison ab 19 EUR pro Tag /Fahrzeug inkl. unbegrenzte Freikilometer, Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt, Haftpflichtversicherung (gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot

Hinweise

Ihre Wunschroute

Unser vorgeschlagener Tourverlauf, die Reisedauer und auch die Unterkünfte dieser Südafrika Mietwagenrundreise können individuell nach Ihren Wünschen gestaltet werden.

Hinweis: Malaria

Hluhluwe ist ein Malariagebiet! Bitte besprechen Sie eventuelle Vorkehrungen mit dem Arzt Ihres Vertrauens.

Hochsaison & Feiertage:

Vom 10.12.2019 – 10.01.2020 gibt es Zuschläge – bitte sprechen Sie uns für den exaten Preis an.

Informationen zur Einreise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Südafrika auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Südafrika Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden