Überblick

Nur 7 Tage, ABER die haben es in sich!

Auf dieser Segelreise um die Kanarischen Inseln findest du dich wieder an einsamen Ankerplätzen, unternimmst Spaziergänge an historischen Orten oder Wanderungen in die Wildnis, hast beste Chancen außergewöhnlichen Meeresbewohnern auf hoher See zu begegnen und schwimmst und schnorchelst direkt vom Boot oder von einem der herrlichen Strände aus. Kurzum: Du tust das, worauf du Lust hast und genießt ganz nebenbei das unglaubliche Gefühl von Freiheit, das dir nur eine Schiffsreise mit der Segelyacht bieten kann.

Teneriffa, La Gomera und La Palma – jede Insel bietet für sich ein einzigartiges Paradies und unzählige Möglichkeiten deine Urlaubszeit ganz nach deinem Geschmack zu gestalten.

Wo viele Abenteuer lauern, muss auch gut aufgetischt werden. Koche gemeinsam mit deinen Mitseglern aus der ganzen Welt ein leckeres Essen an Bord und lasst es euch dann unter den Sternen schmecken, meilenweit weg vom Rest der Welt. Und keine Sorge, du wirst auch in den Genuss kommen, die lokalen Spezialitäten kosten zu dürfen. Wo es am besten schmeckt, wird dir dein Skipper verraten.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 7 Tage Segelreise um die Kanarischen Inseln gemäß Programm
  • 6x Übernachtung in einer der 5 Twin-/Doppelkabinen, 3 Badezimmer (Kabine wird geteilt mit einem Mitreisenden des gleichen Geschlechts)
  • Transport: 16m lange Segel-Yacht, zu Fuß
  • englischsprachiger Skipper mit allen Genehmigungen während des gesamten Trips

Optionale Leistungen

  • Einzelkabinenzuschlag: auf Anfrage
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)

Informationen zur Reise

1. Tag: San Miguel Marina (Teneriffa)

Individuelle Anreise nach Teneriffa. Lediglich 10 Minuten vom Flughafen Teneriffa Süd entfernt zeichnet sich zwischen den roten und gelben Bergen, mit dem Teide als höchstem Punkt im Hintergrund, der Yachthafen Marina San Miguel ab. Um 16:00 Uhr triffst du auf deine Mitsegler und deinen Skipper. Gemeinsam geht ihr die Sicherheitseinweisung durch und der Skipper beantwortet alle Fragen rund um eure Segelreise um die Kanarischen Inseln. Danach verstaust du dein Gepäck in der Kabine und gehst anschließend mit deinen Mitseglern zurück an Land um gemeinschaftlich Vorräte für das anstehende Abenteuer einzukaufen. Auf dieser Kanaren Segelreise richtet ihr mithilfe des Skippers kleinere Mahlzeiten wie Frühstück, Mittagessen und gelegentlich auch Abendessen an Bord an. Nicht im Preis enthalten ist die Essenskasse, in die jeder den Beitrag von etwa 50 EUR pro Person einbezahlt. In der Regel werden das Frühstück und das Mittagessen an Bord eingenommen und Abendessen gibt es meist in Restaurants an Land.

Aktivitäten: Einschiffung 16:00 Uhr, gemeinsames Einkaufen von Essensvorräten
Übernachtung: 16m (52ft) Segelyacht
Mahlzeiten: keine

2. Tag: San Miguel Marina (Teneriffa) – San Sebastián (La Gomera)

Die Segel sind gesetzt. Der Wind weht dir ins Gesicht und das unbeschreibliche Gefühl von Freiheit macht sich breit. Endlich geht es los! Erstes Ziel ist die Insel La Gomera, das wildeste Eiland der Kanaren. Je nachdem, wie euch der Wind und die Wellen gesinnt sind, erreicht ihr San Sebastián de La Gomera gegen Nachmittag. Erkunde die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser historischen Stadt, die fast alle auf den berühmtesten Gast der Insel, Christoph Kolumbus, hinweisen. 1492 landete er hier im Hafen von San Sebastián um seine Vorratskammern mit Wasser und Lebensmitteln für seine Entdeckungsfahrten aufzufüllen. Zum Baden bietet sich ein Abstecher an den Sandstrand Playa de la Cueva an. Er liegt nordöstlich des Hafens. Wer Lust auf ein aktives Erlebnis hat, der kann eine gemütliche Wanderung in Eigenregie unternehmen. Du kannst frei nach deinem Gusto entscheiden, wie du den Tag verbringst, am Abend kommen alle wieder zusammen und dein Skipper entführt euch zu einem fantastischen Gaumenschmaus. Anschließend kannst du ausgehen und das hiesige Nachtleben auskosten oder du gehst zurück zur Yacht und lässt den Tag dort in einer gemütlichen Runde ausklingen, bevor deine Koje zum Schläfchen ruft.

Aktivitäten: Segeln & Freizeit
Segelzeit: 50 km (ca. 5 Stunden)
Übernachtung: 16m (52ft) Segelyacht
Mahlzeiten: keine

3. Tag San Sebastián (La Gomera) – Santa Cruz (La Palma)

Heute verbringst du den ganzen Tag auf See. Eine ideale Gelegenheit dich im Segeln zu üben. Oder doch lieber an Deck chillen und nach Meeresbewohnern Ausschau halten? Entscheide einfach spontan. Gekocht wird in guter Stimmung gemeinschaftlich unter Deck. Am frühen Abend lauft ihr dann in Santa Cruz de la Palma ein, die Hauptstadt der Kanareninsel La Palma. Santa Cruz de La Palma ist übrigens eine der ältesten Städte der kanarischen Inseln. Sie wurde bereits im Jahr 1493 gegründet. Auch wenn es schon dämmert, lohnt es sich, in die sehenswerte Altstadt loszuziehen, ein leckeres Abendessen zu genießen und sich in einer der zahlreichen Bars und Cafés einen Absacker zu genehmigen.

Aktivitäten: Segeln & Freizeit
Segelzeit: 93 km (ca. 10 Stunden)
Übernachtung: 16m (52ft) Segelyacht
Mahlzeiten: keine

4. Tag Santa Cruz (La Palma)

Die Gestaltung des heutigen Tages liegt ganz in deinen Händen. Es kann ein lokaler Guide für dich arrangiert werden oder der Skipper kann dir Tipps geben, was du dir ansehen und selbst unternehmen kannst.
Der Stadtstrand Playa de Bajamar ist auch vom Hafen aus schnell erreichbar. Ein nettes Plätzchen unter einer der Palmen sollte auf dem ca. 250 Meter langen und bis zu 65 Meter breiten schwarzen Sandstrand leicht zu finden sein.

Wenn du erst einmal Santa Cruz erkunden möchtest, lohnt es sich zunächst die kostenfreie Aussichtsplattform des Castillo de la Virgen am nördlichen Ende der Stadt aufzusuchen. Die Festung ist eines der Wahrzeichen von Santa Cruz de La Palma und wurde im 17. Jahrhundert zur Verteidigung gegen Piratenangriffe errichtet. Auf dem Dach kannst du Überbleibsel aus dieser Zeit neben einer herrlichen Aussicht bestaunen.

Wer es aktiv und ganz natürlich liebt, für den ist der Nationalpark Caldera de Taburiente „the place to be“. Gleich mehrere Naturschönheiten der Insel La Palma befinden sich in dem 4.690 Hektar großen Areal des Nationalparks. Dieses Schutzgebiet ist ein reines Wandergebiet und kann nur zu Fuß erkundet werden. Wanderern werden hier abwechslungsreiche Routen über verschiedene Höhenlagen und durch Schluchten, vorbei an Wasserfällen und Bachläufen, mit unzähligen herrlichen Aussichtspunkten geboten.

Noch ein schönes Ausflugsziel auf dieser Insel ist der Cascada de Colores. Das orange-rote Leuchten der Felsklippen und das kontinuierliche Rauschen siehst und hörst du schon von Weitem wenn du dich dem Wasserfall im La Palmas Nationalpark näherst. Der enorm hohe Eisenanteil in dem mineralischen Wasser hat die Felswand aus kargem Vulkangestein eindrucksvoll eingefärbt. Die üppigen Moosflechten an der Felswand bilden einen auffälligen Kontrast und machen diesen Ort zur farbenfrohsten Sehenswürdigkeit von La Palma.

Aktivitäten: Freizeit
Übernachtung: 16m (52ft) Segelyacht
Mahlzeiten: keine

5. Tag: Santa Cruz (La Palma) – Puerto de Vueltas (La Gomera)

Früh am Morgen werden die Segel gesetzt und ihr gleitet wieder über die Wellen zurück auf die Insel La Gomera. Du wirst feststellen, dass kaum etwas so erfüllend und seligmachend ist, wie die Zeit auf einem Boot. Zusammen mit den anderen Mitseglern genießt du den Tag auf dem Meer. Euer Ziel ist Playa de Vueltas auf La Gomera, welches ihr zwischen Nachmittag und Abend erreichen werdet. Um euch herum schaukeln die bunten Fischerboote im Takt der Wellen. Gleich neben dem Hafen befindet sich der Playa de Vueltas. Der ca. 135 Meter lange Strand liegt wellengeschützt an den Hafenmauern und eignet sich daher hervorragend zum Schwimmen. Hinter dem Strand befinden sich auch einige Bars und Restaurants, die ihr gemeinsam am Abend aufsuchen könnt.

Aktivitäten: Segeln & Freizeit
Segelzeit: 74 km (ca. 8 Stunden)
Übernachtung: 16m (52ft) Segelyacht
Mahlzeiten: keine

6. Tag: Puerto de Vueltas (La Gomera) – Puerto Colón (Teneriffa)

Je nachdem wann ihr euch heute entscheidet loszusegeln, kannst du noch einen Abstecher an den nahgelegenen, ehemaligen Hippie-Strand – auch bekannt als die Schweinebucht – einlegen (ca. 30 Minuten pro Strecke). Du musst hierfür dem Schotterweg folgen, der neben dem Playa de Vueltas startet. Am Ende des Weges ist auch etwas Klettern über die Felsen notwendig. Erkunde dich vorab, ob dieser abenteuerliche Weg passierbar ist, denn hin und wieder kann es hier Erdrutsche geben.

Weiter geht deine Kanaren Segelreise zum nächsten Ziel: Puerto Colón. Sei wachsam und halte Ausschau nach Delfinen, die sich gerne mal auf dieser Passage zeigen. Nutze den Nachmittag um die belebte Stadt zu erkunden oder einfach zu entspannen, am besten in der neben dem Hafen gelegenen Badebucht Puerto Colón, auch als Playa la Pinta bekannt.

Das Naturhighlight ist hier zweifelsfrei eine Wanderung durch die Barranco del Infierno Schlucht. Der Zugang ist auf nur 300 Personen pro Tag beschränkt, um die lokale Flora und Fauna zu erhalten. Um dieses Gebiet erkunden zu können, ist eine vorherige Reservierung unbedingt erforderlich. Bei ungünstigen Witterungsbedingungen wie starkem Wind und/oder Regen ist das Schutzgebiet geschlossen. Hier erwartet dich eine abwechslungsreiche Flora und Fauna unter anderem eine Vielfalt an endemischen Arten, die an Land oder im Wasser leben. Auch die Schlucht selbst ist wunderschön und es ist eine Wonne, hier unterwegs zu sein.

Aktivitäten: Segeln & Freizeit
Segelzeit: 39 km (ca. 4 Stunden)
Übernachtung: 16m (52ft) Segelyacht
Mahlzeiten: keine

7. Tag: Puerto Colón (Teneriffa) – San Miguel Marina (Teneriffa)

Ein letztes Mal werden die Segel gesetzt und du wirst traurig sein, dass deine Kanaren Segelreise schon heute endet. Eure Yacht wird am späten Vormittag im Hafen von San Miguel einlaufen und die Ausschiffung erfolgt bis zum Mittag. Abflüge sollten keinesfalls vor 13:00 Uhr geplant werden. Solltest du noch voller Tatendrang stecken, dann sind wir dir gerne behilflich, deine Wünsche für einen Anschlussaufenthalt in die Tat umzusetzen.

Aktivitäten: Segeln, Ausschiffung 13:00 Uhr
Segelzeit: 22 km (ca. 2 Stunden)
Übernachtung: 16m (52ft) Segelyacht
Mahlzeiten: keine

Informationen zur Segelyacht

nach oben Weiterlesen

Spätestmögliche Ankunftszeit deines Fluges: 13:00 an Tag 1 in San Miguel Marina
Frühestmögliche Abflugzeit deines Fluges: 13:00 an Tag 7 in San Miguel Marina

Reiseablauf

Bitte beachte: Zwar wollen wir der hier beschriebenen Route so weit wie möglich folgen, jedoch ist mit dieser Art des Reisens immer auch eine gewisse Flexibilität verbunden und manchmal kann es notwendig oder wünschenswert sein, das Programm ein wenig zu ändern. Dein Skipper wird dir Bescheid geben, falls es Änderungen gibt.

Gepäck

Der Platz auf dem Boot, und vor allem in deiner Kabine, ist begrenzt. Du kannst nur weiches Gepäck an Bord mitnehmen, z. B. einen mittelgroßen Rucksack oder eine weiche Reisetasche (weniger als 15 kg). Koffer eignen sich nicht für dieses Abenteuer, da sie nicht flexibel genug sind.

An Bord

  • Da das Frischwasser an Bord sehr begrenzt ist, bitten wir um dein Verständnis, dass das Duschen auf eine kurze Dusche pro Person und Tag beschränkt ist.
  • Die Steckdosen an Bord sind im europäischen Stil mit 2 Pins (240V) und sind nur im Hafen in Betrieb. Es wird empfohlen, eine Powerbank zum Aufladen persönlicher Elektronik mitzubringen.
  • Dies ist ein Selbstversorger-Trip: Es wird von jedem erwartet, dass er sich am Zubereiten der Mahlzeiten beteiligt, hinter sich aufräumt und das Boot jederzeit in Schuss hält (einschließlich Geschirrspülen und das Leeren der Mülleimer an Land).

Körperliche Eignung

  • Du solltest in der Lage sein, dein Gepäck selbst zu tragen, kleine steile Leitern hinaufzuklettern oder über eine Holzplanke (ohne Handlauf) zu gehen, wenn du die Yacht betrittst/verlässt.
  • Du wirst oft in die aufblasbaren Beiboote der Yacht ein- und aussteigen. Das kann durchaus eine wacklige Angelegenheit werden.
  • Sich auf der Yacht zu bewegen während sie unter Segel ist, kann eine Herausforderung sein, da sie auf den Wellen stark schaukeln oder auf die Seite kippen kann. Du solltest körperlich in der Lage sein, dich unter solchen Bedingungen bewegen zu können.

Boot
Weitere Informationen findest du hier

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Informationen zur Einreise nach Spanien

Hier findest du die aktuellen Informationen zur Einreise nach Spanien auf der Seite des Auswärtigen Amtes: Spanien Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Segeln-auf-den-Kanaren-Segelurlaub-Europa-traveljunkies
Spanien
San Miguel
San Miguel
Spanien
Palma De Mallorca
Palma De Mallorca
Spanien
Palma de Mallorca
Palma de Mallorca