Vietnam Laos Myanmar Reise für junge Leute in der Gruppe Indochina preiswert reisen traveljunkies
Tourstart
Ho Chi Minh Stadt
Tourende
Bangkok
Reisedauer
33 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Vietnam, Laos & Myanmar – preiswert reisen

Genau jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um sich auf ein Abenteuer mit epischem Ausmaß zu begeben. Reisen Sie in fünf ereignisreichen Wochen durch vier Länder Südostasiens und besuchen Sie dort die besten Destinationen.

Besucher bezeichnen den Zweiradverkehr von Ho Chi Minh Stadt oft als chaotisch. Die Einheimischen würden das niemals bestätigen. Am besten Sie springen direkt auf ein Motor-Taxi, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten abzuklappern und sich somit auf Anhieb an Ihre neue Heimat zu gewöhnen.

Sommer, Sonne, Strand und Meer stehen bei einem Aufenthalt in Nha Trang zweifellos im Vordergrund. Einmal um die Ecke geschaut, kann man aber auch beeindruckende historische Stätten bewundern.

In Hoi An dürfen Sie den Begriff “Sehenswürdigkeiten-Bummel” wortwörtlich nehmen. Flanieren Sie gemütlich durch die Altstadt und wenn die vielen Abenteuer hungrig machen, dann wartet eine ganz besondere Überraschung des Oodles of Noodles Projekts auf Sie.

Die alte Kaiserstadt Huế ist ein “Pflichtstopp” für Reisende durch Vietnam. Verlieren Sie sich in der Geschichte Vietnams und erkunden Sie die herrliche Umgebung auf einem Zweirad mit oder ohne Motor.

Umgeben von den majestätischen Kalksteinfelsen der Halong-Bucht können Sie frische Meeresfrüchte genießen und anschließend noch eine Höhle erkunden.

Im Jahre 2010 feierte die Stadt Hanoi großzügig ihr 1.000-jähriges Bestehen. Trotz der Einflüsse vieler Belagerungsmächte aus aller Welt konnte sich die Stadt ihre eigene Kultur bewahren. Auf einem Spaziergang durch die Altstadt lässt sich dieser Fakt am eindrucksvollsten bestaunen.

An Sehenswürdigkeiten hat Vientiane allerhand zu bieten – unter anderem die Pha That Luang, die Heilige Königliche Reliquie und einen buddhistischen Stupa, der für die Souveränität von Laos steht. Allerdings ist hier bereits ein gemütliches Einkehren in ein Café, um den laotischen Stadtalltag zu beobachten, ein Erlebnis.

Zeit, sich voll und ganz der Natur zu widmen, haben Sie in Vang Vieng. Die Umgebung ist durch markante Felsen geprägt, die überall imposant emporragen.

Jeder, der einmal Luang Prabang besucht hat, wird diese Stadt lieben. Direkt am Mekong schmiegt sich die wunderschöne koloniale Altstadt mit ihren malerischen buddhistischen Tempeln und herrlichen Cafés und Restaurants in die bezaubernde Landschaft. Hier können Sie es sich einfach gut gehen lassen.

In Pak Beng kommen Sie in den Genuss eine laotische Familie persönlich kennenzulernen und einen Einblick in ihren Alltag zu erhalten. Schon die Anreise dorthin in einem Hausboot über den Mekong gestaltet sich wahrlich abenteuerlich.

Chiang Mai oder auch „Die Rose des Nordens“, wie die Stadt liebevoll von ihren Bewohnern genannt wird, bietet ethnische Vielfalt und eine Kultur, die sich wesentlich von der des restlichen Thailands unterscheidet.

Eine ausgiebige Wanderung quer durch die Reisfelder rund um Kengtung ist der perfekte Einstieg in das zauberhafte Myanmar.

Der Inle-See ist die Heimat des Intha-Volkes, die bekannt sind für ihre schwimmenden Dörfer und der bis heute anhaltenden Tradition der Einbein-Ruderer. Kombinieren Sie auf einer Radtour um den See die Einblicke in den Fischeralltag mit der malerischen Umgebung

Eine Tempelbesichtigung in Bagan zum Sonnenaufgang erfordert zwar ein zeitiges Aufstehen am Morgen, dafür dürfen Sie sich aber auf einen wundervollen und beeindruckenden Moment freuen.

Die phänomenale Aussicht genießen vom Mandalay Hill und das Goldene Kloster besuchen, das Ihnen bereits aus weiter Ferne entgegen leuchtet, sind nur zwei von unzähligen Highlights, die Mandalay für Sie bereithält.

Das Wahrzeichen von Yangon ist die atemberaubende Shwedagon-Pagode, die man einfach mit eigenen Augen gesehen haben muss.

Nach unzähligen Abenteuern und unbezahlbaren Momenten endet Ihre Erlebnisreise in Bangkok. Jedoch auch hier bleibt keine Zeit für Traurigkeit, denn auch hier wird das Wort „ERLEBEN“ großgeschrieben.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: Ho Chi Minh Stadt

Die Ankunft in Vietnam ist jederzeit möglich. Willkommen in Ho Chi Minh Stadt. Einst die Hauptstadt von Südvietnam ist diese ausgedehnte Metropole heute das Handelszentrum des Landes. Je nach Eintreffen in Ho Chi Minh Stadt können Sie die Umgebung bereits auf eigene Faust erkunden, im Hotel entspannen oder sich bei einem Bummel über den Markt an das hektische Treiben und die feuchte Hitze gewöhnen. Ihr Reiseleiter und die restliche Gruppe wird sich gegen 18:00 Uhr im Hotel einfinden, um alle Details dieser Indochina Abenteuerreise für junge Leute zu besprechen. Ihr Guide wird Ihnen auch die optionalen Aktivitäten ausführlich erklären und ist natürlich behilflich bei deren Buchung.

Aktivitäten: Begrüßungstreffen
Übernachtung: Hoang Ngan Hotel (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag. Ho Chi Minh Stadt – Nha Trang

Bis zur Weiterreise mit dem Nachtzug bleibt Ihnen noch ausreichen Zeit die schönsten Ecken in und um Ho Chi Minh Stadt in Eigenregie zu erkunden. Die Insidertipps von Ihrem Guide werden Ihnen helfen, den Tag optimal zu planen. Wir empfehlen einen Abstecher zu dem berühmten Tunnel von Củ Chi. Dort erfahren Sie mehr über den grausigen Vietnamkrieg. Der Củ Chi Tunnel ist Teil eines komplexen Netzwerkes von Tunneln in denen die Vietcongs lebten, um sich während des Vietnamkrieges vor den feindlichen Streitkräften zu schützen. In diesen Tunneln wurde Munition gelagert, es gab unterirdische Krankenhäuser und sie dienten als versteckte Basis für Angriffe auf die Alliierten. Versuchen Sie doch einmal selbst durch einige der Tunnel zu kriechen. Am Abend gehen Sie an Bord eines Nachtzuges, der Sie nach Nha Trang bringen wird.

Aktivitäten: Freizeit in Ho Chi Minh Stadt
Distanz: Ho Chi Minh Stadt – Nha Trang (10-11 Stunden)
Transport: Nachtzug
Übernachtung: Einfacher Nachtzug (Betten)
Mahlzeiten: Frühstück

3. Tag: Nha Trang

Am Morgen fahren Sie in Nha Trang ein. Sie haben ausreichend Zeit, um diesen Ort ausgiebig zu erkunden. Nha Trang ist bekannt für sein Strand- und Nachtleben sowie seine Tauchreviere und Schnorchelausflüge zu den vorgelagerten Inseln. Und auch Kulturinteressierte kommen hier voll auf ihre Kosten. Ein Muss ist der Besuch der Cham-Tempelanlage, der Long-Son-Pagode mit der weißen Buddha-Statue und des Fischereihafens. Auch die französische Kolonialzeit hat ihre Spuren in der Stadt auf eindrucksvolle Weise hinterlassen, besonders sehenswert sind die Kathedrale und die Villen des letzten Kaisers Bao Dai. Wer seinen Tag ruhig und entspannt angehen will, sollte die heißen Quellen von Thap Ba besuchen.

Aktivitäten: Freizeit in Nha Trang
Übernachtung: Sai Gon Hotel (oder ähnliche Unterkunft)

4. Tag: Nha Trang – Da Nang

Auch dieser Tag steht ganz im Sinne von Nha Trang. Füllen Sie den Tag mit Abenteuern Ihrer Wahl und ergänzen Sie Ihre Vorstellungen mit den Geheimtipps Ihres lokalen Guides. Am Abend ist es dann so weit, Sie müssen Abschied von Nha Trang nehmen und steigen in den Nachtzug. Doch kein Grund zur Traurigkeit, der nächste spannende Ort – Hoi An – wartet bereits auf Sie.

Aktivitäten: Freizeit in Nha Trang
Distanz: Nha Trang – Da Nang (9-10 Stunden)
Transport: Nachtzug
Übernachtung: Einfacher Nachtzug (Betten)
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Da Nang – Hoi An

Die kleine Stadt Hoi An heißt Sie mit Ihren verschlafenen Gassen, bunten Häusern und kleinen Läden herzlich willkommen. Auch hier gibt es wieder viel zu sehen und zu erleben, also verlieren Sie keine Zeit und starten Sie mit Ihrer ersten Erkundung.

Zur Mittagszeit erwartet Sie ein außergewöhnliches Mittagessen. Während eines Kochkurses kommen Sie in den Genuss, über 26 verschiedene Nudelsorten zu kosten. Der von STREETS International, einem Partner der Planeterra Foundation geführte Kochkurs wurde exklusiv für unsere Partneragentur entwickelt. Ehemalige Straßenkinder, die nun hier eine Ausbildung im Gastgewerbe absolvieren, helfen Ihnen dabei, eine Vielzahl verschiedener Nudeln herzustellen und zu kochen. Im Rahmen des Programms können die Jugendlichen ihre Englischkenntnisse verbessern und ihre Kompetenzen im Gastgewerbe erweitern und so ihre Chancen auf Arbeit in der Tourismusbranche verbessern. Genießen Sie Ihre leckeren Eigenkreationen und erfahren Sie gleichzeitig mehr über die lokale Küche und diese Initiative, die Straßenkindern durch Berufsausbildung neue Chancen ermöglicht.

Aktivitäten: Freizeit in Hoi An, Kochvorstellung und Mittagessen
Distanz: Da Nang – Hoi An (45 Minuten)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Bach Dang Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Mittagessen

6. Tag: Hoi An

Auch dieser Tag steht Ihnen frei zur Verfügung für weitere Unternehmungen auf eigene Faust in Hoi An. Tauchen Sie ein in die exotische Kultur Vietnams und entspannen Sie nach weiteren aufregenden Abenteuern am Strand. Sie lieben Mode-Trends? Dann suchen Sie unbedingt eines der zahlreichen Kleidergeschäfte der Stadt auf und lassen Sie sich dort ein schickes Unikat auf den Leib schneidern.

Aktivitäten: Freizeit in Hoi An
Übernachtung: Bach Dang Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Hoi An – Huế

Heute setzen Sie Ihre Indochina Abenteuerreise für junge Leute Richtung Norden weiter fort. Ziel ist die Stadt Huế. In Huế angekommen, starten Sie am besten gleich mit der Erkundung der Highlights in Eigenregie. Übrigens, Huế war einst die Hauptstadt des Landes und heute ist sie ein UNESCO-Welterbe.

Am besten Sie besuchen zunächst die siebenstöckige Tien-Mu-Pagode, eine der höchsten und elegantesten Pagoden in ganz Vietnam. Besonders der historische Tempel wird Sie faszinieren: ein Besuch gleicht einer Zeitreise in die Vergangenheit. Er wurde vor über 400 Jahren am Nordufer des Parfüm-Flusses erbaut und war der Schauplatz von vielen politischen Protesten.

Weiter zur Besichtigung der kaiserlichen Zitadelle. Erkunden Sie die ummauerte Festung mit ihren zahlreichen Palästen, Toren, Höfen und Gärten. Und die Verbotene Purpurne Stadt (nach dem Vorbild von Chinas Verbotener Stadt) im Inneren der Zitadelle. Einst diente diese als Residenz der kaiserlichen Familie, wurde jedoch während des Vietnamkriegs sehr in Mitleidenschaft gezogen.

Ein weiteres Highlight auf Ihrer Stadtbesichtigung durch Huế sollten die Kaisergräber am Parfüm-Fluss sein. Diese nach den Prinzipien des Feng Shuis eingerichteten Gräber sind extrem kunstvoll gestaltet und bieten fantastische Einblicke in das Leben der ehemaligen Herrscher.

Sie sind noch immer voller Tatendrang? Dann schwingen Sie sich auf ein Motorrad und lassen Sie sich von einem professionellen Fahrer durch die Landschaft fahren. Zu beobachten gibt es Bauern bei der Arbeit auf den Reisfeldern und malerische Tempel, kleine Läden, den einen oder anderen Aussichtspunkt oder vielleicht auch eine uralte überdachte Brücke – die Route dieses optionalen, interessanten Ausfluges ist flexibel.

Aktivitäten: Freizeit in Huế
Distanz: Hoi An – Huế (4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: DMZ Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Huế – Hanoi

Da Sie sicher noch nicht mit allen Highlights in Huế abgeschlossen haben, trifft es sich gut, dass Ihnen auch noch dieser Tag bleibt, um diese historische Stadt intensiv kennenzulernen. Am Abend nehmen Sie dann den Nachtzug nach Hanoi.

Aktivitäten: Freizeit in Huế
Distanz: Huế – Hanoi (14 Stunden)
Transport: Nachtzug
Übernachtung: Einfacher Nachtzug (Betten)
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Hanoi – Halong-Bucht

In Hanoi angekommen, geht die Reise gleich weiter zur Halong-Bucht. Ihr Weg führt Sie durch das Hinterland und vorbei an den Industriestädten des Nordens. An der Küste angekommen, gehen Sie an Bord einer traditionellen Dschunke und erfahren alles über die lokalen Legenden, die über diese Bucht kursieren. Entspannen Sie an Deck und genießen Sie die Sonne auf diesem komfortablen Boot. Lassen Sie sich verzaubern von der Landschaft und den Ausblicken. Sie werden auf dieser Kreuzfahrt zusätzlich kulinarisch verköstigt. Ihnen werden köstliche Mahlzeiten mit Fisch und Meeresfrüchten zubereitet, die Sie sich während der Fahrt schmecken lassen. Sie besuchen eines der riesigen Höhlensysteme auf den Inseln und legen in einem Fischerdorf an. Hier können Sie optional Kajak fahren, um die dramatischen Kalksteinfelsen zu erkunden oder Sie nehmen ein erfrischendes Bad im Wasser.

Aktivitäten: Bootsausflug mit einer Dschunke in der Halong-Bucht
Distanz: Hanoi – Halong-Bucht (4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Halong Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Mittagessen

10. Tag: Halong-Bucht – Hanoi

Zurück in Hanoi unternehmen Sie zusammen mit Ihrem Guide einen Orientierungs-Spaziergang durch die Altstadt, ein Labyrinth aus Gassen, die jeweils traditionell einem bestimmten Produkt oder Gewerbe gewidmet sind. Jede Straße ist nach dem Gewerbe benannt, das hier seit Generationen praktiziert wird. Sie erhalten auf diesem Rundgang einen faszinierenden Einblick in das Leben im ältesten Viertel von Hanoi. Und wenn Sie zwischendurch eine Pause benötigen, ist das kein Problem. Nehmen Sie sich einfach an der „Bia-Hoi-Ecke“ einen Plastikstuhl und gönnen Sie sich ein Bier mit den Einheimischen. Anschließend bleibt noch ausreichend Zeit für eine Hanoi-Unternehmung auf eigene Faust.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang durch die Altstadt von Hanoi, Freizeit in Hanoi
Distanz: Halong – Hanoi (4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hong Ngoc Tonkin (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

11. Tag: Hanoi

Wer die Schönheit von Hanoi von unterschiedlichen Seiten kennenlernen möchte, der muss dafür nur diesen Tag vollkommen nutzen. Optional stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten in Hanoi offen.

Bei der Thang Long Water Puppet Theatre Performance können Sie die traditionellen und berühmten vietnamesischen Wasserpuppen mit wunderschöner Live-Musik bestaunen und zu sehen, wie gekonnt die Akteure mit diesen komplizierten Puppen auf der Wasserbühne tanzen.

Besuchen Sie eine der ältesten Pagoden in Vietnam – die Tran Quoc Pagoda – die am Ostufer von Tay Ho liegt. Erfahren Sie die Geschichte von Tran Quoc und der Stele aus dem 17. Jahrhundert, die hier gefunden wurde. Wenn Sie es einrichten können, dann kommen Sie am Nachmittag hier her: der Anblick der hohen Konstruktion bei untergehender Sonne ist bewundernswert.

Als weitere Besuchsmöglichkeit ist der Temple of Literature (Van Mieu) zu empfehlen. Dem Lernen gewidmet, beherbergte er die erste Akademie des Landes aus dem Jahre 1076. Erkunden Sie hier die fünf Innenhöfe.

Das Ho Chi Minh Mausoleum mit Museum ist ebenfalls einen Besuch wert. Es wurde auf dem Platz erbaut, auf dem Ho Chi Minh 1945 die Unabhängigkeitserklärung vorlas. Hier benötigen Sie etwas Geduld, da Sie sich in eine lange Warteschlange von Besuchern einreihen müssen, um das Gelände zu besichtigen.

Aktivitäten: Freizeit in Hanoi
Übernachtung: Hong Ngoc Tonkin (oder ähnliche Unterkunft)

12. Tag: Hanoi – Vientiane

Heute verlassen Sie Vietnam wieder, um nach Laos weiterzureisen. Am Morgen bleibt noch Zeit, um Hanoi besser kennenzulernen. Ein kurzer Flug bringt Sie am Nachmittag nach Vientiane, der Hauptstadt von Laos. Nutzen Sie Ihre freie Zeit des restlichen Tages, um verschiedene Tempel, den goldenen Stupa von Pha That Luang oder die Märkte zu besichtigen. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Tuk-Tuk – Sie haben die Wahl!

Lassen Sie sich auf keinen Fall das Nationalsymbol und wichtigste sakrale Denkmal von Laos entgehen: den völlig in Blattgold gehüllten Pha That Luang (Großer Stupa). Jeden November feiern Buddhisten hier Bun That Luang, Vientianes wichtigstes religiöses Fest mit Paraden, Musik und religiösen Zeremonien. Besondere Andenken finden Sie auf Vientianes lebendigem, farbenfrohem Morgenmarkt (der übrigens ganztägig geöffnet ist). Abgerundet wird Ihr erster Tag in Laos mit einem malerischen Sonnenuntergang über dem Mekong.

Aktivitäten: Freizeit Hanoi am Morgen, Inlandsflug, Freizeit in Vientiane am Nachmittag
Distanz: Noi Bai International Airport – Wattay International Airport (1.15 Minuten)
Transport: Flugzeug
Übernachtung: Vientiane SP (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück

13. Tag: Vientiane – Vang Vieng

Die Besonderheit von Vang Vieng sind die bizarren Kalkstein-Formationen der Karstberge, die diesen Ort umgeben. Ein Landschaftsbild, das zu dem schönsten Asiens zählt. Am besten lässt sich diese Region auf einer Wanderung zu Fuß, mit dem Fahrrad oder einem Moped erkunden. An heißen Tagen sorgt der Nam Song Fluss für Badespaß und eine willkommene Abkühlung. Kletterfreunde, egal ob Anfänger oder Profi, finden hier unter professioneller Leitung ihre Herausforderung, die einen atemberaubenden Ausblick über das Panorama garantiert.

Aktivitäten: Freizeit in Vang Vieng am Nachmittag
Distanz: Vientiane – Vang Vieng (3-4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Vilayvong Guesthouse (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück

14. Tag: Vang Vieng

Der heutige Tag steht Ihnen für Unternehmungen in der bezaubernden Umgebung von Vang Vieng frei zur Verfügung. Erkunden Sie die nahegelegenen Höhlen und erfrischen Sie sich in einem der Naturpools der zahlreichen Wasserfälle in dieser Region. Am Abend können Sie gemeinsam mit Ihren neuen Freunden anstoßen und dabei den Sonnenuntergang über den Fluss genießen.

Aktivitäten: Freizeit in Vang Vieng
Übernachtung: Vilayvong Guesthouse (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück

15. Tag: Vang Vieng – Luang Prabang

Bereits am Vormittag heißt es Abschied nehmen von Vang Vieng. Sie setzen Ihre Indochina Abenteuerreise für junge Leute nach Luang Prabang fort. Dort angekommen, lernen Sie die Stadt auf einem Orientierungs-Spaziergang mit Ihrem Guide besser kennen. Die Stadt liegt teils auf einer Halbinsel zwischen Mekong und dem Nam Khan Fluss und bietet Ihnen einen herrlichen Blick über die Berge soweit das Auge reicht. In Luang Prabang bricht so schnell keine Hektik aus und Sie können sich auf eine gelassene Stimmung freuen. Genau diese macht übrigens auch die besondere Atmosphäre von Luang Prabang aus, für die die Stadt bekannt ist.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang in Luang Prabang
Distanz: Vang Vieng – Luang Prabang (7 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Treasure Hotel (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück

16. Tag: Luang Prabang

Genießen Sie einen ganzen Tag gefüllt mit den schönsten Orten in und um Luang Prabang.

Die unter Denkmalschutz stehende Altstadt von Luang Prabang gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist definitiv ein “must see“. Die vielen gut erhaltenen Gebäude versetzen Sie zurück in die französische Kolonialzeit. Setzen Sie Ihren Spaziergang zur Mekong-Uferpromenade fort und genießen Sie hier eine ganz besondere Atmosphäre mit einem Kaffee, Fruchtsaft oder einem leckeren kühlen Beer Lao.

Der Wat Xieng Thong ist der älteste Tempel Luang Prabangs. Hier erwartet Sie ein wichtiger Teil der Geschichte von Laos und eine eindrucksvolle laotische Tempel-Architektur.

Wer der Natur den Vorrang gibt, sollte sich unbedingt auf den Weg zum Tat Kuang Si Wasserfall begeben, der etwa 30 Kilometer von der Stadt entfernt liegt. Hier erwarten Sie erfrischende Naturpools und jede Menge Wasserfallkaskaden mit kristallklarem Wasser.

Der Aufstieg zum Mount Phou Si ist insbesondere zum Sonnenauf- oder Sonnenuntergang eine besondere Attraktion mit einem sensationellen Blick über Luang Prabang. Auf seiner Spitze erwartet Sie zusätzlich ein Tempel mit goldenem Chedi, den Sie bereits schon von weitem aus der Stadt erkennen.
Am Abend können Sie die engen Gassen des großen Nachtmarkts durchstreifen, um handgefertigte Kunst zu bewundern oder als Andenken zu erwerben. Es gibt auch eine Gasse in der laotische kulinarische Spezialitäten angeboten werden – wer sich das entgehen lässt, hat definitiv etwas verpasst!

Aktivitäten: Freizeit in Luang Prabang
Übernachtung: Treasure Hotel (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück

17. Tag: Luang Prabang – Pak Beng

Heute machen Sie es sich auf einem langen Hausboot bequem und genießen dabei die einmalige Landschaftsszenerie, die langsam an Ihnen vorbeizieht. Ihr Flussschiff ist komfortabel und geräumig und verfügt auch über eine Toilette an Bord. Obst, Tee und Kaffee sind gratis. Wasser und Soft Drinks/alkoholfreie Getränke können gekauft werden.

In Pak Beng gehen Sie vor Anker und werden bereits von Ihrer Gastfamilie für die heutige Nacht erwartet. Nutzen Sie die Gelegenheit für einen Austausch mit den Einheimischen, um mehr über das Leben am gigantischen Mekong-Strom zu erfahren. Außerdem kommen Sie in den Genuss eines einfachen, jedoch äußerst schmackhaften hausgemachten Abendessens, das mit typischen laotischen Spezialitäten zubereitet wird. Wer Lust hat, kann sich übrigens hier auch in die Fluten des Mekongs stürzen und eine Runde schwimmen.

Aktivitäten: Gemütliche Bootsfahrt am Mekong, Besuch einer Gastfamilie am Mekong
Distanz: Luang Prabang – Muang Pakbèng (8-10 Stunden)
Transport: Hausboot
Übernachtung: Homestay Pakbeng (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

18. Tag: Pak Beng – Chiang Khong

Am Morgen setzen Sie die Hausboot-Fahrt auf dem Mekong fort. Beobachten Sie die Einheimischen, wie sie an den Ufern des Flusses ihre Wäsche waschen und angeln. Dann wird es Zeit für einen weiteren Stempel in Ihrem Reisepass, denn heute steht der Grenzübertritt nach Thailand auf Ihrer Agenda. Nachdem alle Formalitäten geregelt sind reisen Sie weiter bis nach Chiang Khong, das Sie am späten Nachmittag erreichen werden.

Aktivitäten: Gemütliche Bootsfahrt am Mekong, Grenzüberquerung (Laos – Thailand)
Distanz: Muang Pakbèng – Ban Houayxa (8-10 Stunden)
Transport: Hausboot, Privatfahrzeug
Übernachtung: Nam Khong Guesthouse (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

19. Tag. Chiang Khong – Chiang Mai

Sie fahren von Chiang Khong nach Chiang Mai.

Chiang Mai liegt in einem weiten fruchtbaren Tal am Ping-Fluss. Umgeben von den hohen Bergen Nordthailands und von freundlichen Menschen bewohnt werden Sie sich hier auf Anhieb wohlfühlen. Es gibt fast 100 Tempel und jede Anlage ist lohnenswert – zumindest für einen kurzen Blick hinter die Mauern. Die Tempel, die Sie unbedingt besuchen sollten sind: Wat Chedi Luang – zählt zu einem der gewaltigsten Bauwerke Thailands. Wat Chiang Man – ein kunstvoll errichteter Tempel mit zwei hochverehrten Buddhas. Wat Phra Sing – ist ein religiöses Zentrum und beherbergt den dritten der legendären Sihing-Buddhas.

Besuchen Sie unbedingt den Wat Phra That Doi Suthep, einen goldenen buddhistischen Tempel außerhalb von Chiang Mai auf dem Berg Doi Suthep. Erklimmen Sie die 300 Stufen zum Tempel und lassen Sie sich mit einer unvergesslichen Aussicht belohnen. Bewundern Sie auch die vielen buddhistischen Reliquien in diesem heiligen Tempel. Insbesondere der Schrein des Weißen Elefanten ist äußerst imponierend. Die Legende besagt, dass die Lage des Tempels gewählt wurde nachdem ein weißer Elefant eine Reliquie auf den Berg trug und dreimal trompetete, bevor er an dieser Stelle starb. Mit ein wenig Glück werden Sie hier Zeuge der Sprechgesänge der Mönche – ein ganz besonderer Moment.

Aktivitäten: Freizeit in Chiang Mai am Nachmittag
Distanz: Chiang Khong – Chiang Mai (6-7 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Chiang Mai Gate Hotel (oder ähnliches Hotel)

20. Tag: Chiang Mai

Diesen Tag können Sie für eigene Erkundungen nutzen. Zum Beispiel können Sie eine Radtour zum malerischen Mae-Sa-Wasserfall unternehmen, um sich in dessen Naturpool zu erfrischen und die saftig grüne Vegetation der Umgebung zu genießen.

Oder nehmen Sie an einem interaktiven Kochkurs teil. Das bedeutet, Sie besuchen zunächst den Markt, um die richtigen Zutaten zu organisieren, bevor Sie gemeinschaftlich den Kochlöffel schwingen und ein leckeres Mahl zaubern.

Am Abend können Sie sich eine traditionelle Thai-Massage gönnen und/oder bei einem Muay-Thai-Boxkampf mitfiebern, aber Achtung: hier geht es nicht zimperlich zur Sache.

Aktivitäten: Freizeit in Chiang Mai
Übernachtung: Chiang Mai Gate Hotel (oder ähnliches Hotel)

21. Tag: Chiang Mai – Kengtung

Heute startet Ihr Abenteuer Myanmar! Sie überqueren die Grenze zwischen Thailand und Myanmar und fahren anschließend weiter bis ins entlegene Kengtung, das malerisch an einem See, eingebettet von Bergen in einem Tal liegt. Die Stadt liegt im Osten von Myanmar und bietet Ihren Besuchern zahlreiche verfallene Tempel und Kolonialbauten, die beim Erkunden den Pioniergeist wecken. Übrigens haben Sie hier auch die Chance die ursprüngliche Seite Myanmars kennenzulernen, fernab der üblichen Touristenwege.

Aktivitäten: Grenzüberquerung (Thailand – Myanmar/Burma)
Distanz: Chiang Mai – Mae Sai/Tachileik (4 Stunden), Tachileik – Kengtung (3.30 Stunden, 155 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Princess Hotel (oder ähnliche Unterkunft)

22. Tag: Kengtung

Lernen Sie heute die ländliche Bevölkerung auf einer Wanderung durch die Umgebung kennen. Dafür fahren Sie etwa eine Stunde von Kengtung in Richtung Norden vorbei an Shan-Dörfern und Reisfeldern. Ziel ist die Gegend bei Pin Tauk mit ihren Dörfern Lahu, Akha und Ann. Die etwa 3-stündige Wanderung führt Sie entlang der Berge und durch eine bildschöne Landschaft. Sie durchqueren Dörfer zweier unterschiedlicher Bergstämme und erfahren dabei mehr über das Brauchtum, die Trachten und das tägliche Leben in diesem entlegenen Gebiet. Wenn die Zeit es zulässt, besuchen Sie zusätzlich auch ein Shan-Dorf mit einer Reisweinbrennerei.

Aktivitäten: Wanderung zu den Bergvölkern
Übernachtung: Princess Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

23. Tag: Kengtung – Inle See

Nutzen Sie den Morgen, um über den lebendigen Kyaing Tong Markt zu bummeln, auf dem z.B. Akha Frauen ausgefallenen Kopfschmuck anbieten.

Die nächste Reiseetappe legen Sie mit dem Flugzeug und Privatfahrzeug zurück, um den zauberhaften Inle See zu erreichen. Im See verteilen sich überall kleine Dörfer, deren Bambushäuser auf Stelzen im See gebaut wurden und von den Intha bewohnt werden. „Intha“ bedeutet übersetzt so viel wie „Kinder des Sees“. Die Menschen leben seit Generationen vom Fischfang, Gemüseanbau und der Bambusverarbeitung. Sie haben sich bis heute ihre ursprüngliche Lebensweise bewahrt. Umgeben von dieser einzigartigen Seenlandschaft mit ihren schwimmenden Dörfern, Märkten und Gärten fühlen Sie sich Lichtjahre vom stressigen Alltag entfernt. Der Nachmittag steht Ihnen für Unternehmungen und Erkundungen frei zur Verfügung.

Aktivitäten: Freizeit Kengtung & Inle See
Distanz: Kengtung – Heho (2.30 Stunden), Heho – Inle Lake (1 Stunde, 30km)
Transport: Flugzeug, Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel 81 (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

24. Tag: Inle See

Genießen Sie einen vollen Tag in Eigenregie an diesem faszinierenden Ort, der sich am besten vom Boot aus erkunden lässt. Besuchen Sie den Morgenmarkt, auf dem die um den See lebenden Menschen täglich zusammenkommen, um Waren zu kaufen und zu verkaufen. Halten Sie während Sie an den Ständen vorbei schlendern Ausschau nach Angehörigen der Pa-Oh, Inthar und Shan: leicht erkennbar durch ihre auffällige traditionelle Kleidung.

Kulturinteressierte sollten die Phaung Daw Oo Pagode aufsuchen – dieses Kloster ist für beide Geschlechter zugänglich, doch nur Männer dürfen ein Goldblatt auf die Bilder legen. Begutachten Sie unbedingt auch das Angebot in den Läden, die traditionelle burmesische und Shan-Waren anbieten. Die Besonderheit des Nga Phe Chaung Klosters sind dutzende wunderschöne Shan-Buddha-Abbildungen. In der lokalen Cheroot-Zigarrenfabrik erfahren Sie, wie die typischen burmesischen Zigarren von Hand gerollt werden.

Oder wie wäre es mit einem Kochkurs? Zum einen lernen Sie wie man regionale Spezialitäten zubereitet und zum anderen dürfen Sie diese anschließend auch vernaschen. Und wenn Sie sich das Gelernte merken, dann können Sie Freunde und Familie zu Hause mit Ihren neu gewonnenen Fähigkeiten beeindrucken.

Aktivitäten: Freizeit Inle See
Übernachtung: Hotel 81 (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

25. Tag: Inle See – Bagan

Bis zur Abfahrt mit dem Nachtbus bleibt Ihnen ausreichend Zeit für weitere Erkundungen rund um den Inle See. Ausruhen können Sie sich dann auf dem Weg nach Bagan.

Aktivitäten: Freizeit Inle See
Distanz: Inle Lake – Bagan (9 Stunden, 320km)
Transport: Nachtbus
Übernachtung: Nachtbus

26. Tag: Bagan

Erleben Sie einen magischen Sonnaufgang an der Thein Taung Pagoda. Besser kann man in einen Tag kaum starten. Anschließend bleibt noch Zeit für Erkundungen auf eigene Faust. Angefangen bei einem hohen Tempel mit einem fantastischen Panoramablick über die Stadt, lohnt sich ein Spaziergang über den farbenfrohen Nyaung Oo-Markt und zum goldenen Stupa der Shwezigon Pagode. Hier erhalten Sie eine interessante Einführung in Bagans reiche Geschichte. Erforschen Sie anschließend den Wetkyi-In Gubyaukgyi, einen Höhlentempel mit exquisiten Jataka-Wandmalereien. Auch der elegante Htilominlo-Tempel ist einen Abstecher wert. Bekannt für seine feinen Putz-Schnitzereien und lackierten Sandstein-Dekorationen hebt er sich von den anderen Tempeln ab.

Aktivitäten: Freizeit Bagan, Tempel-Tour bei Sonnenaufgang
Übernachtung: Razagyo Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

27. Tag: Bagan

Wer möchte kann sich optional eine früh morgendliche Ballon-Fahrt gönnen, um Bagan und die Umgebung aus einer völlig anderen Perspektive zu erleben. Mit einem erfahrenen Ballonfahrer gleiten Sie über Dörfer, Tempel und malerische Landschaften und Sie können den Morgen über Bagan in voller Pracht genießen. Nach der Landung stoßen Sie auf die unvergessliche Ballonfahrt mit einem Glas Champagner an.

Ansonsten steht der Tag für individuelle Unternehmungen in und um Bagan frei zur Verfügung.

Aktivitäten: Freizeit Bagan
Übernachtung: Razagyo Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

28. Tag: Bagan – Mandalay

Heute starten Sie in den Tag mit einem ganz besonderen Frühstück. Im Sanon Restaurant und der dazugehörigen Kochschule werden benachteiligte Menschen ausgebildet. Testen Sie die kulinarischen Leckerbissen der jungen Talente bevor Sie einige der wichtigen historischen Stätten von Bagan erkunden.

Gestärkt fahren Sie weiter in die uralte Stadt Mandalay, in der Sie von zahlreichen Sehenswürdigkeiten bereits erwartet werden. Deshalb sollten Sie unbedingt direkt nach der Ankunft mit der Stadt-Erkundung in Eigenregie starten.

Besuchen Sie den Mandalay Hill, der berühmt für die unzähligen Pagoden und Klöster auf seiner Spitze ist. Auf einem Spaziergang erklimmen Sie den 240m hohen Hügel. Der Aufstieg ist recht steil, jedoch lohnt sich die Anstrengung: belohnt werden Sie mit einer fantastischen Aussicht über Mandalay und das Umland. Wer seine Kräfte lieber sparen möchte, kann alternativ auch den Lift nehmen.

Das beeindruckende Shwenandaw Kyaung Kloster, das als der „Goldene Palast“ bekannt ist, war ursprünglich Teil des königlichen Palastes in Amarapura. Hier gibt es feinste Holzschnitzereien der buddhistischen Sagen zu bewundern. Dieses Kloster ist zweifelsfrei ein fantastisches Beispiel der traditionellen burmesischen Architektur.

Auch der Besuch bei der Kyauk-Taw-Gyi-Pagode darf nicht ausgelassen werden. Das Besondere an dieser wunderschönen Pagode ist der gewaltige Marmor-Buddha. Das Material dafür stammte aus einem Marmorsteinbruch in Sagyin und 10.000 Arbeiter brauchten beinahe zwei Wochen, um es vom Fluss an seinen heutigen Standort zu transportieren.

Die pompöse Kuthodaw-Pagode mit ihren goldenen und weißen Tempeln im traditionellen burmesischen Stil ist ein buddhistischer Stupa, in dem sich das angeblich größte Buch der Welt befindet. Diese Sehenswürdigkeit ist für Anhänger des Theravada-Buddhismuses von großer spiritueller Bedeutung, fasziniert jedoch alle Besucher völlig unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit – Sie werden sehen.

Die Mahamuni-Pagode beheimatet einen etwa 100 Jahre alten und 3,5m hohen legendären Arakan-Buddha. Dieser Ort mit seinem prachtvollen, bronzenen und vergoldeten Buddha ist eine wichtige Pilgerstätte. Neben dem Bewundern dieser atemberaubenden Statue, erfahren Sie mehr über die Bedeutung des buddhistischen Tempels.

Amarapura ist die ehemalige Hauptstadt und auch bekannt als die „Stadt der Unsterblichkeit“ – auf jeden Fall ein Ort, der besucht werden muss. Besichtigen Sie eine Seidenweberei und das Mahagandayon-Kloster, in dem mehr als 1.000 Mönche leben. Von der U-Bein-Brücke, eine über 200 Jahre alte Teakholzbrücke, haben Sie eine traumhaftschöne Aussicht und das perfekte letzte Fotomotiv nach einem äußerst erlebnisreichen Tag: besonders, wenn Sie sie zum Sonnenuntergang pünktlich erreichen.

Aktivitäten: Frühstück im Sanon Restaurant, Freizeit Mandalay
Distanz: Bagan – Mandalay (5-6 Stunden, 270km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Dingar (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

29. Tag: Mandalay – Yangon

Bis zur Abfahrt mit dem Nachtbus können Sie auch den heutigen Tag wieder mit abwechslungsreichen Abenteuern füllen. Beginnen Sie den Tag doch mit einer Bootsfahrt zum malerischen Dorf Mingun. Das Highlight des Dorfes ist die Mingun-Glocke, mit mehr als 87 Tonnen Gewicht und über 3,7m Höhe: die größte intakte Glocke der Welt. Und sie kann noch immer mächtig Lärm machen.

Einen Abstecher zum Sagaing Hill werden Sie sicher nicht bereuen. Der mit 600 weiß gestrichenen Pagoden und Klöstern bebaute Sagaing Hill gilt als das religiöse Zentrum Myanmars. Hier wohnen ungefähr 3.000 Mönchen und es gibt etwa 100 Meditationszentren. Ganz in der Nähe befinden sich auch die Pagoden Swan Oo Pon Nya Shin und U Min Thone Sae, die Sie auch näher begutachten sollten.

Aktivitäten: Freizeit Mandalay
Distanz: Mandalay – Yangon (9 Stunden, 590km)
Transport: Nachtbus
Übernachtung: Nachtbus
Mahlzeiten: Frühstück

30. Tag: Yangon

In Yangon angekommen, begeben Sie sich gemeinsam auf einen Orientierungs-Spaziergang, auf dem Sie die wichtigsten Ecken der Stadt kennenlernen werden. Anschließend bleibt noch Zeit, zum Beispiel um die berühmte Shwedagon-Pagode zu besichtigen (optional). Diese wunderschöne Pagode ist rund 2.500 Jahre alt und gilt als das Symbol von Yangon. Im sanften Morgenlicht glitzert der zentrale Stupa anmutig umgeben von Dutzenden kunstvoll dekorierten Gebäuden und Statuen. Anschließend können Sie die Stadt weiter nach Lust und Laune erkunden.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang, Freizeit Yangon
Übernachtung: Hotel Grand United (21st Downtown) (oder ähnliche Unterkunft)

31. Tag: Yangon

Die aufstrebende Metropole Yangon bietet viele spannende Highlights. Nutzen Sie den heutigen Tag zum Beispiel für den Circular Train. Die Zugstrecke führt im Kreis um Yangon herum und verschafft Ihnen einen ersten Überblick. Zum Entspannen ist der Park mit dem Kandawgyi-See der ideale Ort. Diese grüne Oase befindet sich mitten in der Stadt. Historisch- und Kulturinteressierte sollten sich den Besuch der Sule-Pagode nicht entgehen lassen. Dieser Tempel hat eine große Bedeutung für die Gläubigen und ist das Zuhause eines mächtigen Nats. Spaziergänger werden auf dem Bogyoke Aung San Markt, der bekannteste Markt in Yangon, bestens unterhalten.

Aktivitäten: Freizeit Yangon
Übernachtung: Hotel Grand United (21st Downtown) (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

32. Tag: Yangon – Bangkok

Heute heißt es Abschied nehmen vom unglaublichen Myanmar. Mit dem Flugzeug geht es nach Bangkok, der Hauptstadt von Thailand.

Etwa 9 Mio. Menschen leben in dieser pulsierenden Stadt, die unzählige Sehenswürdigkeiten bietet. Schnappen Sie sich ein Wassertaxi, um schneller voranzukommen. Über Land werden Sie schwer vorankommen, da die Straßen maßlos mit Verkehr überladen sind. Außerdem erhalten Sie eine wunderbare Aussicht vom Wasser aus auf die gigantische Metropole. Auf einer Fahrt in einem Langheckboot durch die Kanäle Bangkoks, sehen Sie, wie viel Leben sich entlang des Wassers abspielt.

Besuchen Sie den Königspalast und den Tempel Wat Phra Khaeo. Es ist die schönste Tempelanlage in Thailand. In unmittelbarer Nähe des Königspalastes liegt der Tempel Wat Pho, hier können Sie den 45 Meter langen liegenden Buddha bewundern. In der Schule des Tempels können Sie eine herrliche Thai-Massage genießen. Ob hier oder in einem der unzähligen Spas, lassen Sie Ihre Muskeln auf original thailändische Art durchkneten. Gegenüber des Wat Pho Tempels liegt der wunderschöne Tempel der Morgenröte, der vor allem bei Sonnenuntergang eine beliebte Attraktion ist. Kultur bedeutet nicht nur Tempelbesichtigungen, sondern auch kulinarische Erlebnisse und natürlich Shopping. Beides finden Sie hier im Überfluss.

Aktivitäten: Freizeit Bangkok
Distanz: Yangon – Bangkok (4-5 Stunden)
Transport: Flugzeug
Übernachtung: Bangkok Centre Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

33. Tag: Bangkok

Ihre Indochina Abenteuerreise für junge Leute endet heute. Ihre Abreise ist zu jeder Zeit möglich. Sie möchten noch nicht abreisen? Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung Ihr Abenteuer zu verlängern. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Enthaltene Leistungen

  • 33 Tage Indochina Abenteuerreise für junge Leute gemäß Programm
  • 25x Übernachtung in einfachen Hotels (geteiltes Zimmer)
  • 3x Übernachtung im Nachtzug (Mehrbettzimmer)
  • 2x Übernachtung im Nachtbus (Mehrbettzimmer)
  • 2x Übernachtung bei einer Gastfamilie (Mehrbettzimmer)
  • 1x Übernachtung im Hostel (Mehrbettzimmer)
  • Mahlzeiten: 22x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • englischsprachiger Guide während des gesamten Trips, lokale Guides
  • Transport: lokaler Bus, Bus mit Klimaanlage, Zug, zu Fuß, Autorikscha, lokales Boot, Dschunke, Flugzeug
  • Oodles of Noodles Vorstellung und Mittagessen in Hoi An
  • Gastfamilie am Mekong in Muang Pakbèng
  • Bootsfahrt durch die Halong-Bucht mit Mittagessen und Guide
  • Dschunken-Fahrt auf dem Mekong
  • Tempel von Luang Prabang
  • Mahlzeit im Sanon Restaurant & Einblick in die dazugehörige kulinarische Trainingsschule in Bagan
  • ganztägige Wanderung in Kengtung
  • Tempeltour bei Sonnenuntergang in Bagan
  • Orientierungs-Spaziergänge in Hanoi und Yangon
  • Inlandsflug

Nicht enthaltene Leistungen

  • Vorübernachtung: 40 EUR im halben Doppelzimmer (optional)
  • Nachübernachtung: 15 EUR im halben Doppelzimmer (optional)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 1949 EUR (optional)
  • Flughafentransfer am Ankunftstag: 35 EUR pro Person (optional)
  • Ballonfahrt in Bagan (Oktober bis März): ab 286 EUR (optional)
  • Hanoi Street Food Walking Tour: 18 EUR pro Person (optional)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge

Aktivitäten

Ho Chi Minh City

Optional:

– Fahrradtour: 10 USD pro Person
– Kriegsmuseum: 1 USD pro Person
– The Reunification Palace: 2 USD pro Person
– Saigon Wasserpark: 4 USD pro Person
– Cu Chi Tunnel mit Guide: 10-20 USD pro Person zzgl. Transport 5-10 USD pro Person

Halong Bay

Optional:

– Kajakmiete: 12 USD pro Person

Hanoi

Optional:

– Hoa Lao Gefängnis aka ‘Hanoi Hilton’: 1 USD pro Person
– Ethnologie Museum: 1 USD pro Person zzgl. Transfer
– Temple der Literatur: 1 USD pro Person
– Fine Arts Museum: 1 USD pro Person
– Women’s Museum: 1 USD pro Person
– Army Museum: 1 USD pro Person
– Water Puppet Show: 4-6 USD pro Person
– Ho Chi Minh House on Stilts & Presidential Palace: 2 USD pro Person
– Ho Chi Minh Mausoleum: kostenlos (geschlossen von Okt-Nov)

Hue

Optional:

– Fahrradmiete: ab 1 USD pro Person
– Bootsausflug auf dem Perfume River (1 Stunde): 15 USD pro Person
– kaiserliche Zitadelle: 7 USD pro Person
– kaiserlichen Gräber: 5 USD pro Person

Hoi An

Optional:

– Kochkurs: 20-25 USD pro Person
– My Son Cham Ruins mit Transport: 24 USD pro Person
– Tu Bon River Bootsausflug: 5 USD pro Person
– Lifestart Lantern Making: 15 USD pro Person

Nha Trang

Optional:

– Tagesausflug zu den vorgelagerten Inseln: 15 USD pro Person
– Eintritt Mudbaths: 15 USD pro Person zzgl. Transport
– Wassersport – Parasailing, Jet Skiing: 25-35 USD pro Person

Chiang Mai

Optional:

– Kochkurs (halbtägig): 30 USD pro Person
– Bamboo Rafting: 15 USD pro Person zzgl. Transport
– Doi Suithep: 2 USD pro Person zzgl. Transport
– Fahrradtour (halbtägig): 15-30 USD pro Person
– Kan Toke – traditionelles Abendessen: 3 USD pro Person

Luang Prabang

Optional:

– Kuang Sii Wasserfall Eintritt: 3 USD pro Person zzgl. Transport ca. 5-10 USD
– Nationalmuseum/Royal Palace: 5 USD pro Person
– Royal Theatre: 16 USD pro Person
– Kochkurs (ganzer Tag) 30 USD pro Person
– Wat Xieng Thong: 2,50 USD pro Person
– Arts and Ethnology Centre: 2 USD pro Person
– Wat Phusi und andere Tempel: 2,5 USD pro Person
– Cottage-Industry-Tour: 5-8 USD pro Person

Vang Vieng

Optional:

– Fahrradmiete: ab 2 USD pro Person
– Kajak-Trip: 15-20 USD pro Person

Vientiane

Optional:

Tempelbesuch: ca. 1 USD pro Person pro Tempel
Buddha Park: 1 USD zzgl Transport
National Cultural Museum: 2 USD pro Person

Bangkok

Optional:

– Großer Palast: 15 USD pro Person
– Royal Barge Museum: 1.50 USD pro Person
– Wat Pho: 3 USD pro Person
– Klong-Kanal-Tour: 10-30 USD pro Person (abhängig von der Anzahl der Teilnehmer)

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und könnten sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Altersbeschränkung 18 – 39 Jahre

Informationen zur Einreise nach Myanmar

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Myanmar auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Myanmar Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Myanmar ein Visum. Touristenvisa werden in der Regel nur für eine einmalige Ein- und Ausreise ausgestellt. Die Bearbeitung der Visumanträge und die Rücksendung des Passes können mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Reisende sollten dieses bei der Reiseplanung entsprechend berücksichtigen.
Es besteht für Touristen auch die Möglichkeit elektronisch ein Visum zu beantragen (eVisum). Mit einer Wartezeit von durchschnittlich fünf Tagen muss gerechnet werden.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Informationen zur Einreise nach Thailand, Laos, Myanmar und Vietnam

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Laos, Thailand und Vietnam auf der Seite des Auswärtigen Amtes:
Thailand Reise- und Sicherheitshinweise
Laos Reise- und Sicherheitshinweise
Vietnam Reise- und Sicherheitshinweise
Myanmar Reise- und Sicherheitshinweise

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Myanmar ein Visum. Touristenvisa werden in der Regel nur für eine einmalige Ein- und Ausreise ausgestellt. Die Bearbeitung der Visumanträge und die Rücksendung des Passes können mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Reisende sollten dieses bei der Reiseplanung entsprechend berücksichtigen.
Es besteht für Touristen auch die Möglichkeit elektronisch ein Visum zu beantragen (eVisum). Mit einer Wartezeit von durchschnittlich fünf Tagen muss gerechnet werden.

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden