Merida in Venezuela Anden Trekking traveljunkies
Tourstart
Caracas
Tourende
Caracas
Reisedauer
15 Tage
Reiseart
Reisebausteine

Von den Anden über die Steppe zur Koralleninsel

… und das ist nur ein kleiner Ausschnitt von dem, was das kontrastreiche Venezuela zu bieten hat. Sie möchten die schneebedeckten Anden mit einer Schnorcheltour durch farbenprächtige Korallengärten verbinden? Kein Problem, hier geht es zur passenden Traumreise!

Ihre Rundreise startet nach der Ankunft in Caracas in der quirligen Kolonialstadt Mérida, ein Tummelplatz für Abenteurer. Umgeben von fruchtbaren Tälern, Gletschern, Hochmoore und glasklaren Bergseen lässt es sich hier sehr gut verweilen. Lassen Sie sich verzaubern von der herzlichen Gastfreundschaft der Andinos bei der Überquerung der Anden.

Zwischen endlosen Ebenen und einem hinreißenden Himmel begeben Sie sich in das einzigartige Ökosystem der Los Llanos. Beobachten Sie hartgesottene Cowboys, die zu Pferd ihre Rinder durch die Savanne treiben. Und nicht zu vergessen, die überwältigende Vielfalt der Tierwelt, die sich hier am Boden und in den Lüften tummeln. Wie die Wasserschweine (Capybaras), das größte Nagetier der Welt.

Abgerundet wird Ihr Abenteuer Venezuela mit dem paradiesischen Inselarchipel Los Roques. Ein Traum aus Sonne, feinsten weißen Sandstränden und einem türkisschimmernden Meer. Ein El Dorado für jeden Taucher und Schnorchler, der farbenprächtige Unterwasserwelten liebt.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Caracas

Individuelle Anreise nach Venezuela. Bei Ihrer Ankunft am Internationalen Flughafen Simón Bolivar in Maiquetía werden Sie bereits erwartet und anschließend zu Ihrem Hotel in Catia La Mar gebracht. Der restliche Tag steht Ihnen frei zur Verfügung. Erholen Sie sich von der langen Reise am Hotelpool.

Fahrtzeit: 25 Minuten, 15km
Aktivitäten: Flughafentransfer
Übernachtung: Hotel Miramar Suites

2. Tag: Caracas – Merida (1.630m)

Am Morgen werden Sie vom Hotel abgeholt und wieder zurück zum Flughafen gebracht, um nach Mérida zu fliegen.
Die Bundeshauptstadt breitet sich in einem Andental auf 1640m Höhe aus und wird dank ihres milden Klimas auch “Stadt des ewigen Frühlings“ genannt.
Dieser Tag steht Ihnen für Unternehmungen zur freien Verfügung. Besuchen Sie die Kathedrale, die zu den schönsten Gebäuden der Anden zählt. Neben zahlreichen Museen ist auch das elegante Haus der Gouverneure einen Abstecher wert und Sie erfahren hier viel über die Geschichte von Persönlichkeiten aus dem öffentlichen und akademischen Leben des Bundeslandes. Der Hauptmarkt ist einer der meist besuchten Orte der Stadt und lässt die Herzen der Kauflustigen höherschlagen. Tauchen Sie ein in das bunte Treiben Méridas. Im Zoologischen Park Chorros de Milla gedeihen mehr als 2000 unterschiedliche Pflanzenarten und neben dem wunderschönen Wasserfall Tibisay gibt es hier noch über 160 Tiere zu bewundern. Die höchste Seilbahn der Welt, der Teleférico de Mérida ist leider meistens nicht in Betrieb. Aber wenn doch, sind Ihnen auf einer Länge von 12,5 km bis zum Pico Espejo (4.765m) spektakuläre Aussichten garantiert.
Mérida ist auch ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Bergbesteigungen in der Umgebung.

Fahrtzeit: 25 Minuten, 15km
Aktivitäten: Flughafentransfer, Flug nach Merida, Stadterkundung
Übernachtung: Posada Casa Sol
Mahlzeiten: Frühstück

3. Tag: Andenüberquerung: Micarache (3.640m) – Los Morritos (3.100m)

Nach dem Frühstück geht es mit dem Geländewagen in Richtung „Paramo“. Sie begeben sich auf eine spektakuläre Route quer durch die Anden. Vorbei an andinen Dörfer gewinnen Sie immer mehr an Höhe. Auf 2.930m und eine Stunde später erreichen Sie den Ort Muccuchies, von wo aus Sie einen spektakulären Canyon in Richtung Gavidia passieren. Über eine kleine Bergstraße erreichen Sie schließlich Micarache (3.100m). Von hieraus startet Ihre abenteuerliche Andenüberquerung nach Los Morritos. Sie wandern ungefähr 4 Stunden bergab durch eine malerische Umgebung, geprägt durch hügeliges Weideland, Steinhäuser, großen vereinzelten Bäumen und Kartoffel-Feldern. Unterwegs erwartet Sie ein drastischer Vegetationswechsel. Von dem doch eher kargen andinen Hochland führt Sie Ihr Weg in den tropischen Regenwald, fernab der Zivilisation. Ihr heutiges Camp befindet sich in der Nähe eines Flusses mit einem wunderschönen Ausblick.

Fahrtzeit: 1,5 – 2 Stunden
Wanderzeit: ca. 4 Stunden
Aktivitäten: Panoramafahrt, Start des Anden Trekkings
Übernachtung: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagssnack, Abendessen

4. Tag: Los Morritos – El Carrizal (1.400m)

Seien Sie gerüstet, denn heute geht es weiter bergab. Unterwegs durchqueren Sie den dichten Regenwald, voll mit Bambus, zahlreichen Baumarten und riesigen Farnen. Desto weiter Sie absteigen umso tropischer wird das Klima. Auf 1.400m erreichen Sie das kleine vollkommen abgeschottete Dorf El Carrizal. Es gibt hier keine Elektrizität und auch keine Straßen. 30 Seelen zählt diese Dorfgemeinschaft, die sich auf die Produktion und den Anbau von Avocados, Kaffee und Orangen spezialisiert hat. Hart, aber lebensnotwendig sind die 10-12 Stunden, die die Farmer zu Fuß oder per Maultier zum Markt hinter sich bringen müssen, um ihre Waren verkaufen zu können. Der Besitzer Mario, Ihrer heutigen Posada, ist ein besonders freundlicher Gastgeber. Zudem weiß er viele spannende Geschichten zu erzählen.

Wanderzeit: ca. 4-5 Stunden
Aktivitäten: Anden Trekking
Übernachtung: Mucoposada
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagssnack, Abendessen

5. Tag: El Carrizal – San José (1.300m)

Gut gestärkt machen Sie sich wieder auf den Weg zu Ihrer nächste Etappe. Glasklare Flüsse durchkreuzen Ihren heutigen Wanderweg. Die gut konstruierten Hängebrücken bringen Sie aber trocken zu den gegenüberliegenden Ufern. Wer möchte, kann sich unterwegs auch bei einem Bad erfrischen. Im Bundesstaat Barinas angekommen, erreichen Sie schließlich Ihre heutige gemütliche Mucoposada in San José. Die Lage der Unterkunft ist einmalig. Hoch auf einem Hügel gelegen, können Sie beste Ausblicke auf die Landschaft genießen.

Wanderzeit: ca. 4-5 Stunden
Aktivitäten: Anden Trekking
Übernachtung: Mucoposada
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagssnack, Abendessen

6. Tag: San José – Santa Maria de Canagua (600m)

Stellen Sie Ihren Wecker nach dem Sonnenaufgang und Sie werden mit einem Farben-Schauspiel belohnt. Rot-, Orange- und Gelbtöne bringen den Horizont zum Leuchten.
Quer durch die Plantagen von Zuckerrohr und Kaffee wandern Sie bis zum kleinen Dorf „El Alto de la Aguada“. Der Panoramablick auf die Ebenen ist einmalig. In der Gemeinde Santa Maria de Canagua übernachten Sie in der Mucoposada Los Samanas. Das klare Wasser des Flusses Curbati ist eine willkommene Einladung, sich zu erfrischen. Bei einer klaren Nacht können Sie sich vom funkelnde Himmelszelt beeindrucken lassen und Sternschnuppen zählen.

Wanderzeit: ca. 4-5 Stunden
Aktivitäten: Anden Trekking
Übernachtung: Mucoposada
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagssnack, Abendessen

7. Tag: Santa Maria de Canagua – Los Llanos

Genießen Sie Ihre Fahrt über Curbati die endlose Ebene der Llanos im Bundesstaat Apure. Das Landschaftsbild wird geprägt von riesigen Weideflächen und einem Steppengebiet, das von unzähligen Flüssen durchzogen wird. Hier ist der Himmel weiter und der Horizont ferner als anderswo. Diese gewaltige Tiefebene erstreckt sich über etwa ein Drittel Venezuelas und ist auch bekannt als “Serengeti Südamerikas“. Dieses Stück Land ist weitgehend unbewohnt und bietet daher die besten Voraussetzungen die Flora und Fauna zu erkunden. Ihre Unterkunft befindet sich auf einer der Wildfarmen („Hatos“). Diese großflächigen Haciendas, die zu den besten Schutzräumen des einheimischen Wildlebens dienen, schützen bis zu 80.000 Hektar Land. Dieser Zufluchtsort ist die Heimat vieler verschiedener Wildtiere und weit über 400 Vogelarten. Hier finden Sie mit etwas Glück exotische Tiere wie Gürteltiere, Wasserschweine (das größtes Nagetier der Welt), Wildpferde, Piranhas, Ameisenbären Süßwasser-Delfine, Affen, Leguane, Chamäleons, verschiedene Papageienarten und riesige Anakondas.
Heute sind Sie Gast bei einer freundlichen Llaneros Gastfamilie, die Ihnen ein typisches regionales Abendessen vorbereitet. Und ganz stilecht verbringen Sie die Nacht in Hängematten. (Betten gegen Aufpreis verfügbar)

Distanz: 4 Stunden
Aktivitäten: Ende des Anden Trekkings, Panoramafahrt, Erkundung der Los Llanos
Übernachtung: Hato Canafistola (o.ä.)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8. Tag: Los Llanos

Die Pferde sind bereits gesattelt. Was der Wilde Westen für Nordamerika ist, sind die Los Llanos für Venezuela. Wie ein echter „Llaneros“ reiten Sie durch die Savannenlandschaft. Beobachten Sie hoch zu Ross die hier heimische Tier- und Vogelwelt und werden Sie eins mit der Natur.
Nach einem herzhaften Mittagessen und einer Siesta in der Hängematte startet Ihre aufregende Pirschfahrt im Geländefahrzeug. Mit etwas Glück finden Sie vielleicht eine der hier zahlreich lebenden Anakondas. Bei Dämmerung lohnt es sich den Blick auf eine der Lagunen zu richten. Dutzende Augenpaare sind auf Sie gerichtet – Kaimane!

Aktivitäten: Erkundung der Los Llanos
Übernachtung: Hato Canafistola (o.ä.)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Los Llanos

Auf Ihrer heutigen spannenden Bootssafari (abhängig vom Wasserstand der Flüsse) gibt es viel zu entdecken. Ihr einheimischer Naturführer kennt die besten Stellen für die Beobachtung von Süßwasserdelfinen. Es gibt auch sonst noch viel zu sehen, unter anderem Capybaras (Wasserschweine) das größte Nagetier der Welt, Leguane, Kaimane, Zitteraale, die gefürchtete Schnappschildkröte und unzählige Vogelarten. Das köstliche Mittagessen wird auf einer Farm zubereitet. Anschließend geht es auf Piranha Jagd. Mit ein wenig Geduld fangen Sie Ihr heutiges Abendessen.

Aktivitäten: Erkundung der Los Llanos
Übernachtung: Hato Canafistola (o.ä.)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Barinas – Caracas

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Los Llanos und fahren zum Flughafen in Barinas. Ihr Flug geht zurück in die Landeshauptstadt nach Caracas. Am Flughafen angekommen, werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel in Flughafennähe gebracht. Den Rest des Tages können Sie am Pool Ihres Hotels entspannen.

Distanz: 25 Minuten, 15km
Aktivitäten: Flughafentransfer, Inlandsflug
Übernachtung: Hotel Miramar Suites (o.ä.)
Mahlzeiten: Frühstück

11. Tag: Caracas – Los Roques

Ein Tropenarchipel faszinierend schön erwartet Sie heute nach Ihrem kurzen Inlandsflug. Traumhaft schöne, feine, weiße Sandstrände treffen hier auf das klare türkisfarbene Meer. Die farbenprächtigen Korallengärten sind ein El Doardo für jeden Taucher und Schnorchler und die Sandbänke der kristallklaren Lagune laden zum Baden ein.
1972 wurde dieses kleine Paradies zum Nationalpark erklärt und ist nahezu naturbelassen. Die meisten der knapp 300 Inseln sind unbewohnt und verstreuen sich über das 2211 km große Schutzgebiet.
Ihre Unterkunft liegt auf der Hauptinsel im Zentrum von Gran Roque, nur 5 Gehminuten vom Traumstrand entfernt.

Distanz:
Aktivitäten: Flughafentransfer, Inlandsflug, Freizeit am Strand
Übernachtung: Posada Standard (o.ä.)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

12.-13. Tag: Los Roques
Die folgenden beiden Tage stehen Ihnen frei zur Verfügung. Erholen Sie sich bei Sonne, Sand und Meer. Unternehmen Sie einen Segeltörn zu einer der Nachbarinseln. Spazieren Sie zum kleinen Leuchtturm der Insel und verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit frisch gefangen Fischen, Hummer oder anderen Meeresfrüchten

Aktivitäten: Freizeit am Strand
Übernachtung: Posada Standard (o.ä.)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

14. Tag: Los Roques – Caracas

Am Morgen heißt es Abschied nehmen vom Inselparadies. Sie fliegen zurück nach Caracas, wo Sie bei Ankunft direkt in das nicht weit entfernte Hotel gefahren werden.

Distanz: 25 Minuten, 15km
Aktivitäten: Inlandsflug, Flughafentransfer
Übernachtung: Hotel Miramar Suites (o.ä.)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

15. Tag: Caracas
Passend zu Ihren Flugzeiten werden Sie an den Flughafen gebracht. Individuelle Heim- oder Weiterreise.

Distanz: 25 Minuten, 15km
Aktivitäten: Flughafentransfer
Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 15 Tage Venezuela Erlebnisreise laut Programm
  • 4x Übernachtung in einer Posada
  • 3x Übernachtung in einer Mucoposada (Berghütten)
  • 3x Übernachtung auf einer Ranch in Hängematten
  • 3x Übernachtung im Hotel
  • 1x Caming im Zelt (2-Personenzelt)
  • 5 Tage Anden Soft-Trekking
  • komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Maultiere für den Gepäcktransport während des Anden Trekkings (max. 10 kg persönliches Gepäck)
  • 4 Tage Aufenthalt in den Los Llanos inkl. Ausflugsprogramm (Reiten, Bootstour, Pirschfahrt & Piranha Angeln)
  • Nationalpark- und Eintrittsgebühren während des Trekkings und in den Los Llanos
  • Trekkingpermit
  • 3 Tage Strandaufenthalt auf Los Roques
  • 4 Inlandsflüge (Caracas – El Vigia, Barinas – Caracas, Caracas – Los Roques – Caracas)
  • Alle Flughafentransfers
  • Transport: Allradfahrzeug, Flugzeug
  • Mahlzeiten: 14x Frühstück, 11x Mittagessen/Mittagssnack, 10x Abendessen
  • Englischsprachiger Bergführer während des Anden Trekkings
  • Lasttiertreiber für die Maultiere
  • Englischsprachiger naturkundlicher Guide in den Los Llanos

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke
  • Alle Ausflüge auf Los Roques
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Aktivitäten
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Hinweise

Ihre Wunschroute

Unser vorgeschlagener Tourverlauf, die Reisedauer und auch die Unterkünfte dieser Venezuela Aktivreise können individuell nach Ihren Wünschen gestaltet werden. Gegen Aufpreis können Sie auch einen deutschsprachigen Reiseleiter von den Tagen 2-12 hinzu buchen. Auf Wunsch berücksichtigen wir das bei der Erstellung Ihres persönlichen Angebots.

Informationen zu den Flügen Caracas – Los Roques – Caracas

Auf dem Inlandsflug von Caracas auf das Inselarchipel Los Roques und wieder zurück sind maximal 8kg Hauptgepäck und 2kg Handgepäck pro Person gestattet. Ihr restliches Gepäck können Sie gegen eine Gebühr in Caracas aufbewahren lassen.

Gruppenermäßigung

Der ausgewiesene Tourpreis ist gültig pro Person bei einer Gruppengröße von 2 Reiseteilnehmern. Für Gruppen ab 4 Personen und mehr reduziert sich der Tourpreis. Preise reichen wir Ihnen gerne auf Anfrage nach.

Anden Trekking Vorraussetzungen

Bei dieser Venezuela Aktivreise erwartet Sie ein leichtes Trekking abseits von größeren Stadt- und Bevölkerungszentren. Die Bereitschaft zum Komfortverzicht, Toleranz und Aufgeschlossenheit gegenüber den Ureinwohnern sind Grundvoraussetzungen bei dieser Reise. Um dieses Abenteuer in vollen Zügen genießen zu können sollten Sie in guter körperlicher Verfassung sein, über eine gute Kondition und das richtige Equipment verfügen. Nach Ihrer Buchung erhalten Sie eine detaillierte Packliste von uns.

Klima Venezuela

In Mérida liegen die durchschnittlichen Temperaturen tagsüber in der Regel bei 23-25ºC. An bewölkten Tagen können die Temperaturen allerdings auf 7-10ºC sinken. In der Nacht fallen die Temperaturen in den Bergen teilweise bis auf 0ºC, je nach Höhe sogar auf bis -5°C.
In den Llanos muss ganzjährig mit Temperaturen zwischen 30 – 40°C gerechnet werden.
Das Klima auf Los Roques ist ganzährig heiß und trocken mit einer Durchschnittstemperatur von 28 °C.

Informationen zu Ihren Unterkünften während des Anden Trekkings

Mucoposadas heißt übersetzt „Ort zum Schlafen“. Es handelt sich hier um einfache, kleine Berghütten, in denen in Doppelzimmern bzw. Mehrbettzimmern übernachtet wird. In der Regel verfügen die Mucoposadas über 2-3 Zimmer mit Stockbetten und Gemeinschaftsbädern. Die Unterkünfte sind sauber und einfach, einige sind ohne Elektrizität. Warmes Wasser gibt es in diesen Häusern nicht. Eine Unterbringung im Einzelzimmer ist nicht möglich.