Vulkan-Trekking-auf-der-Kamtschatka-Halbinsel-Gruppenreise-traveljunkies
Tourstart
Petropawlowsk
Tourende
Petropawlowsk
Reisedauer
17 Tage
Reiseart
Expeditionen

Vulkan Trekking auf der Kamtschatka Halbinsel

Kamtschatka – bei diesem Wort wird der Kopf gleich mit Bildern von rauchenden Vulkanen, Bären auf Lachsjagt und purer Wildnis gefüllt. Nicht weniger als 28 aktive Vulkane prägen die gewaltige Urlandschaft der Halbinsel im äußersten und abgelegenen Nordosten Russlands.

Der Vulkanismus in Kombination mit der Abgeschiedenheit der subarktischen Landschaft sowie die Einzigartigkeit der Tier- und Pflanzenwelt lassen alle Abenteurerherzen höherschlagen. Diese Kamtschatka Trekkingreise führt Sie zu den Natur-Highlights und gewährt Ihnen gleichzeitig einen Einblick in die indigene Kultur der Halbinsel.

Von Petropavlovsk führt Sie Ihre Route im geländetauglichen Truck durch die aktivste vulkanische Zone der Halbinsel und entlang einer Hochebene, umgeben von 9 der höchsten Vulkane Kamchatkas. Stellen Sie sich der Herausforderung die Vulkane Avachinsky, Gorelij und Tolbachik zu besteigen und dabei die rauchenden, grollenden und glühenden Urgewalten unserer Erde hautnah zu spüren. Einen entspannenden Ausgleich bieten die heißen Quellen, die immer wieder auf Ihrem Weg liegen.

Freuen Sie sich auf 17 Tage vollbepackt mit aktiven Abenteuern im Land des Feuers und des Eises.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: Petropawlowsk-Kamchatsky

Individuelle Anreise nach Russland. Schon beim Anflug auf Petropawlowsk-Kamchatsky erhalten Sie einen Eindruck von der Weite der Landschaft und der Dichte der Vulkane, die die Kulisse der Halbinsel Kamtschatkas prägen. Am Flughafen von Petropawlowsk-Kamchatsky werden Sie bereits erwartet und direkt zu Ihrem Hotel gebracht. Nutzen Sie Ihre freie Zeit bis zum Gruppentreffen am Abend, um sich auf die kommenden Tage vorzubereiten, auszuruhen – ein langer Flug bis ans „Ende der Welt“ liegt hinter Ihnen – oder einen kleinen Spaziergang auf eigene Faust zu unternehmen. Am Abend geht es zum gemeinsamen Abendessen in die Stadt. Dabei lernen Sie Ihre Mitreisenden und den Guide kennen, der Ihnen erste wichtige Details zu Ihrer abenteuerlichen Kamtschatka Trekkingreise liefert.

Aktivitäten: Flughafentransfer, Freizeit in Petropawlowsk, Gruppentreffen
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel in Petropavlovsk
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Petropawlowsk

Nach dem Frühstück starten Sie in den Tag mit einer geführten Stadtrundfahrt. Sie lernen mehr über die Geschichte der Region während eines Besuches des Ethnographischen Museums und Sie schlendern über den Zentralmarkt und unternehmen einen Spaziergang entlang der Küste der Avacha Bay, dem zweitgrößter Naturhafen der Welt. Die Ausstellungen des Museums sind der Geschichte der Region, ihrer Flora und Fauna, den Ureinwohnern Kamtschatkas und ihrer alten Kultur gewidmet. Sie werden viele interessante Details über die alten Stämme erfahren, die vor Tausenden von Jahren in Kamtschatka lebten. Ein anderer Teil der Ausstellung widmet sich der Entdeckung dieses schönen Landes durch russische Entdecker und über die heroische Geschichte von Petropawlowsk-Kamtschatski selbst. Es gibt auch interessante Exponate über die Natur Kamtschatkas: das Naturschutzgebiet Kronotsky, die Vulkane Kamtschatkas, seine Tierwelt und seine natürlichen Ressourcen. Und auch die lokalen Künstler kommen hier mit ihren aufwendigen Handarbeiten nicht zu kurz, am Ende der Ausstellung dürfen auch ihre Werke von Ihnen begutachtet werden.

Optional können Sie diesen Tag auch für die folgenden Ausflüge nutzen:

Das Tal der Geysire & Uzon Vulkan Caldera

Am Flughafen „Avachinsky“ startet Ihr Tagesausflug zum Tal der Geysire. Wenn es die Wetterbedingungen erlauben, dürfen Sie sich auf eine Umrundung aus der Luft um die aktiven Vulkane Karymsky und Maly Semyachik mit seinem See freuen. Ein Anblick, der sich in Ihre Erinnerung einbrennen wird. Der Flug veranschlagt in etwa 1.15 Stunden. Nach der Landung im Tal der Geysire heißt es dann Wanderschuhe festgeschnürt und los geht es. Diese geführte 2-stündige Wanderung führt Sie zu drei verschiedenen geothermischen Abschnitten (Sektor 5, 6 und 7).

Im ersten Sektor werden Sie Zeuge der Eruptionen von Geyser Maly (klein) und Malaya Pechka (kleiner Ofen). Der Geysir Bolshoy (groß) bricht alle zwei Stunden aus und mit etwas Timing und Glück haben Sie die Gelegenheit auch hier dabei zu sein.

Der nächste Sektor konzentriert sich auf die heißen Quellen. Sie werden die Quelle Malachitowy Grot (Malachit Grotte), die Quelle Averi, Geyser Novy Fontan (Neuer Brunnen), Geyser Fontan (Brunnen), Geyser Nepostojanny (Unsteady), Geyser Dvoinoy (Doppelt) zu sehen bekommen. Und auch kleinere Geysire wie der Shchel (Slot), Velikan (Giant), Zhemchuzhny (Pearly) lassen sich hier beobachten. Der Zyklus der meisten dieser Geysire ist ziemlich lang – Shchel (einmal in 30 Min.), Giant (einmal in 4 -10 Stunden), Pearly (einmal in 4-5 Stunden) und der Geysir Grot (Grotte) bricht sogar einmal in mehreren Jahren aus. Laut Statistik können nur 2 von 10 Gruppen seine Eruptionen beobachten.

Per Flugzeug geht es weiter zur Caldera des Uzon Vulkans. Um auch dieses Gebiet näher kennenzulernen unternehmen Sie eine einstündige Wanderung entlang des östlichen Thermalfeldes. Der Bannoye-See, der aus Schwefel besteht, ist einer der Höhepunkte dieser Wanderung. Hier mischt sich heißes Wasser mit Kolonien thionischer Bakterien, die an der Bildung von Schwefelsäure maßstäblich beteiligt sind. Der Khoridnoye-See besteht aus Chlorid und Natrium und ist umgeben von einem Schwefelsäurestrand. Vorbei an Lehmvulkanen und brodelnden Schlammkesseln bahnen Sie sich Ihren Weg durch diesen letzten hochaktiven Sektor.

Danach geht es wieder mit dem Flugzeug zum Zhupanova-Fluss oder ins Nalycheva Tal, wo Ihnen ein schmackhaftes russisches Mittagessen serviert wird. Ein weiterer 35-minütiger Flug bringt Sie anschließend zurück zum Ausgangspunkt, dem Flughafen „Avachinsky“.

Kurilskoje-See & die heißen Quellen von Khodutka

Sie verlassen den Flughafen „Avachinsky“ per Helikopter. Schon der Anflug zum Kurilskoje-See (Flugzeit: 1 Stunde 20 Min.) ist ein besonderes Highlight. Insbesondere aus der Luft gewinnen Sie einen spektakulären Eindruck über die wilde und weite Landschaft der Kamtschatka Halbinsel. Am Kap Travyanoy (Grassy) oder in der Nähe des Ozernaya Flusskopfes setzt Sie Ihr Pilot ab und Sie starten Ihre etwa einstündige Wanderung zusammen mit einem Guide entlang des Seeufers. Währenddessen haben Sie gute Chancen Braunbären in freier Wildbahn beim Lachsfischen zu beobachten. Etwa 2 Millionen Lachse kehren alle Jahre wieder zum Laichen hier her zurück. Die Laichzeit ist die beste Gelegenheit im Jahr um viele Braunbären in Aktion zu beobachten. Besonders eindrucksvoll sind die ersten Tage der Laichzeit, denn dann kommen die Fische in großer Anzahl nah an die Ufer und es ist keine Seltenheit bis zu 30 Bären an einem Tag beim Jagen zu sichten.
Anschließend geht es zurück in den Helikopter. Nach etwa 10 Minuten Flugzeit überfliegen Sie den eindrucksvollen Bimsfelsen Kutkhiny Baty. Die Form des Felsens ähnelt riesigen vertikalen Booten – ein weiteres grandioses Fotomotiv. Nach weiteren 40 Minuten landen Sie an den Khodutka Hot Springs. Der deale Ort um einen ereignisreichen Tag mit einem entspannenden Bad im heißen Fluss zu beenden.
Der Rückflug nach Yelisovo beansprucht weitere 40 Minuten.

Bootsausflug mit Meeresangeln in der Bucht von Avacha

Auf dieser 5-6 stündigen Tour besuchen Sie die Vogelinsel Starichkov– Heimat zahlreicher Kormorane, Papageientaucher, Möwen und weiteren Seevögeln. Außerdem bietet Ihnen diese Tour die einmalige Gelegenheit, die faszinierende Umgebung rund um Petropavlovsk vom Meer aus zu sehen, die Ufer der Avachinskaya-Bucht ausgiebig zu erkunden und Kolonien von Seevögeln in ihren natürlichen Lebensräumen aus nächster Nähe zu beobachten.
Dieser Bootsausflug in die Bucht ist auch eine sehr entspannende Möglichkeit, eine neue Perspektive auf die herrliche Landschaft von Petropavlovsk und seine dramatischen Vulkane zu erlangen. Sie lassen die hügelige Stadt hinter sich und richten den Blick etwa in der Mitter der Bucht zu den majestätisch über dem Pazifik thronenden Vulkanen Avachinsky, Koryaksky und Viluchinsky. 1991, als der Avacha ausbrach, konnten die Menschen in Petropawlowsk den in Richtung Stadt herabfließenden roten Lavastrom beobachten, während heiße Asche in den Himmel über dem Gipfelkrater schoss.

Die Avacha Bucht könnte geographisch gar nicht besser geformt und gelegen sein. Sie ist groß und tief, mit einer engen Öffnung, die schlechtes Wetter und Eis fernhält. Der Hafen ist ganzjährig für den Schiffsverkehr geöffnet und bietet auch den besten natürlichen Schutz vor den gefürchteten Tsunami-Wellen, die durch Erdbeben im Pazifik entstehen.

In der Nähe der Mündung ragen die die Felstürme der „Tre Brata“ („Drei Brüder“) eindrucksvoll aus dem Meer. Diese hohen fingerartigen Seestapel, deren Felswände sich senkrecht aus dem Wasser erheben sind das Zuhause einer Vielzahl von unterschiedlichen Seevogelarten. Insbesondere der Papageientaucher wird hier oft in großer Zahl gesichtet.

Aktivitäten: geführte Stadtrundfahrt & Freizeit in Petropawlowsk
Übernachtung: Hotel in Petropavlovsk
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Petropawlowsk-Kamchatsky – Milkovo – Kozyrevsk (Nord-Kamtschatka)

Kamtschatka wird im zentralen Teil vom breiten Tal des Kamtschatka-Flusses von Nord nach Süd durchzogen. Auf beiden Seiten erheben sich von Vulkanen geprägte Gebirgsketten. Ein Anblick der fesselt! Zeitig brechen Sie am Morgen im 4- oder 6WD URAL-Truck in Richtung Norden nach Milkovo auf. Der Ort liegt im Zentrum der Halbinsel. Das Gebiet wird von der Gruppe der Kljutschi-Vulkane beherrscht. Hier genießen Sie auch ein schmackhaftes Mittagessen, bevor es anschließend noch ein Stückchen weiter Richtung Norden geht. Die ersten 125 km auf asphaltierter Straße, danach wird es dann holpriger. Ziel sind kleine, rustikale Hütten in der Kozyrevsk Siedlung. Gönnen Sie sich die Banya (russische Sauna), bevor Sie sich Ihrem erholsamen Schlaf widmen.

Aktivitäten: Freizeit in der Kozyrevsk Siedlung
Distanz: Petropawlowsk-Kamchatsky – Milkovo (300km)
Fahrzeit: 11 Stunden
Fahrzeug: 4- oder 6WD URAL-Truck (je nach Gruppengröße)
Übernachtung: Hütte
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Kozyrevsk – Tolbachik Vulkan (Nord-Kamtschatka)

Verabschiedenden Sie sich von der Zivilisation. Mit dem Truck fahren Sie auf wilden Schlammpisten zunächst durch Birken- und Erlenwald immer weiter Richtung Norden. Die letzte Etappe führt über das scheinbar unendlich weite Ascheplateau des Tolbachik mit seinen unzähligen erloschenen und aktiven Kratern. Diese wilde, einsame Gegend erinnert an eine Mondlandschaft und tatsächlich wurden hier zu Zeiten der UdSSR sowjetische Mondfahrzeuge getestet. Das heutige Camp wird an den Hängen des Tolbachik Vulkans in 800 bis 1200 m Höhe aufgeschlagen. Unternehmen Sie eine erste Wanderung hin zu einem Aussichtspunkt.

Aktivitäten: Freizeit am Tolbachik Vulkan
Distanz: 60km
Gehzeit: ca. 2 Std.
Fahrzeit: 5 Stunden
Fahrzeug: 4- oder 6WD URAL-Truck (je nach Gruppengröße)
Übernachtung: Zeltlager am Tolbachik Basecamp
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Tolbachik Vulkan & Umgebung (Nord-Kamtschatka)

Gestärkt vom leckeren Frühstück – es ist unglaublich, was Ihr Koch alles so in dieser Abgeschiedenheit anrichten kann – machen Sie sich zu Fuß auf den Weg um die neuen Krater des Tolbachik näher zu erforschen. Diese stammen von dem heftigen Ausbruch des Tolbachik im Jahre 1975 und von der letzten Lava-Eruption im Jahre 2012. Während der heutigen Wanderung sehen Sie Aschekegel, Lava-Höhlen, den toten Wald und Fumarolen, aus denen vulkanischer Dampf austritt. Nach der Mittagsrast wandern Sie weiter auf ein Plateau mit skurrilen Basaltfiguren. Anschließend geht es zurück zum Tolbachik Basecamp.

Aktivitäten: Trekking am Tolbachik Vulkan
Gehzeit: 4 Stunden
Übernachtung: Zeltlager am Tolbachik Basecamp
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Besteigung des Plosky Tolbachik (Nord-Kamtschatka)

Rüsten Sie sich, denn heute geht es ans Eingemachte. Der höchste Vulkan auf Ihrer abenteuerlichen Kamtschatka Trekkingreise, der ca. 3.085m hohe Tolbachik, ist heute Ihr Ziel. Sie wandern bis zu einer Höhe von 2.850m. Der Aufstieg bis zum Kraterrand führt über steile Firnflanken und erfordert eine sehr gute Kondition. Die “Belohnung“ für Ihre Mühe ist bei guter Sicht ein unbeschreiblich schöner Panoramablick auf die beiden aktiven Vulkane Kljutschewskaja und den Besymjanyi umgeben von gleich 50 Schlackenkegeln. Für die Mittagszeit hat Ihr Koch bereits vorgesorgt und ein Lunchpaket zusammengestellt. Eines ist heute sicher: Schlafen werden Sie jedenfalls nach diesem schweißtreibenden Tag sicher tief und fest zurück im Tolbachik Basecamp.

Aktivitäten: Plosky Tolbachik Besteigung
Gehzeit: ca. 10-11 Stunden
Übernachtung: Zeltlager am Tolbachik Basecamp
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Alaid & Pinzer Krater (Nord-Kamtschatka)

Sollte das Wetter die Besteigung des Plosky Tolbachik am Vortag verhindert haben, dann haben Sie heute noch einmal die Gelegenheit dies nachzuholen. Und wenn der Vulkan und das Wetter nach Plan funktionieren, werden Sie heute zu den beiden Krater Alaid und Pinzer wandern. Auch dieses Trekking verspricht wieder eindrucksvolle Bilder und Eindrücke von der wilden Schönheit Kamtschatkas.

Aktivitäten: Reservetag für die Plosky Tolbachik Besteigung, Wanderung zu den Krater Alaid und Pinzer
Übernachtung: Zeltlager am Tolbachik Basecamp
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8. Tag: Tolbachik Basecamp – Esso

Nach dem die Zelte wieder abgebaut sind geht es auf abenteuerlicher Fahrt im URAL-Truck zur Siedlung Esso. Diese Siedlung ist die Heimat der Evens, einer der vier indigenen Völker Kamtschatkas. Im örtliche Museum erfahren Sie erste interessante Fakten über deren Kultur. Während des Willkommensabendessens mit einem Even Folk Konzert können Sie sich dann mit den Einheimischen persönlich austauschen.

Even Folk Konzert

Die nationale Folkloregruppe „Nulgur“ (übersetzt aus der Sprache der Evens: „Nomaden“) wurde 1985 gegründet. Diese Truppe hat eine ganz eigene Bühnenkreation erstellt und gilt als bestes Beispiele der Folklore der Kamtschatka-Ureinwohner. Die Bystrinsky Region von Kamtschatka wird hauptsächlich von Einheimischen bewohnt, die die Evens genannt werden. Aus diesem Grund besteht der Großteil des Repertoires der Gruppe aus Volksliedern, Tänzen und Märchen der Evens. In den letzten drei Jahren hat diese Volksgruppe ihr Konzertprogramm dem Publikum in Kamtschatka, Moskau und sogar im Ausland vorgestellt.

Aktivitäten: Freizeit & Even Folk Konzert in Esso
Fahrzeug: 4- oder 6WD URAL-Truck (je nach Gruppengröße)
Übernachtung: einfaches Hotel
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Esso – Snow Valley Base

Den Truck beladen machen Sie sich auf den Weg zurück nach Süden. An der malerischen Snow Valley Base schlagen Sie dann Ihre Zelte wieder auf und genießen anschließend ein erholsames Bad im Pool mit heißem Thermalwasser.

Aktivitäten: Freizeit an der Snow Valley Base
Fahrzeug: 4- oder 6WD URAL-Truck (je nach Gruppengröße)
Übernachtung: Zeltlager
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Snow Valley Base – Mutnovsky Volcano Plateau (Süd-Kamtschatka)

Weiter geht Ihre Kamtschatka Trekkingreise im geländetauglichen Truck ins Paratunka-Tal zum Plateau des Mutnovsky Vulkans, das von Tundra-Vegetation und dem imposanten Kegel des Viluchinsky Vulkans (2173 m) dominiert wird. Zur Mittagszeiten legen Sie einen Halt in der in der Nähe vom Viluchinsky Wasserfall ein. Wieder kulinarisch von Ihrem Koch verwöhnt und die Beine etwas vertreten lässt sich auch die letzte Stunde Fahrt angenehm verkraften. Am Abend unternehmen Sie dann eine Wanderung auf die Hochebenen. Neben vulkanischen Aktivitäten punktet diese Wanderung auch mit Aussichtspunkten, von denen Sie die umliegende grandiose Urlandschaft gut überblicken können.

Aktivitäten: Wanderung auf dem Mutnovsky Volcano Plateau
Distanz: 180km
Gehzeit: 2-3 Std.
Fahrzeit: 5 Stunden
Fahrzeug: 4- oder 6WD URAL-Truck (je nach Gruppengröße)
Übernachtung: Zeltlager
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

11. Tag: Besteigung des Vulkan Mutnovskaja Sopka (Süd-Kamtschatka)

Ihr heutiges Ziel ist der Gipfel des aktiven Mutnovsky Vulkans (2.322 m). Ihr geübter Fahrer wird versuchen einen Teil der Strecke noch mit dem Truck zurückzulegen. Wie weit Sie kommen, hängt jedoch von den Bedingungen ab. Danach folgt der Aufstieg zum Krater des Vulkans. Hier erleben Sie ein eindrucksvolles Spektakel vulkanischer Aktivität – wenn nicht sogar das schönste vulkanische Phänomen in Kamtschatka: Heiße Schlammtöpfe blubbern, Schwefelfumarolen (Solfatoren) dampfen, Wasser sprudelt aus heiße Quellen über denen sich dicke Rauchschwaden bilden. Steile Wände umgeben den weiten und tiefen Kratersee (früher ein Gletscher bis zu einem heftigen Ausbruch im Jahr 1999). Überall ist das ohrenbetäubende Getöse des vulkanischen Wahnsinns zu hören und unter den Füßen ist das Grollen des Vulkaninneren regelrecht zu spüren. Beim Abstieg werfen Sie noch einen Blick in den von steilen Kliffs begrenzten Opasny Canyon mit einem Wasserfall, der in einen 100 m tiefen Kessel stürzt.

Aktivitäten: Mutnovskaja Sopka Vulkan Besteigung
Gehzeit: 6-7 Std.
Übernachtung: Zeltlager
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

12. Tag: Besteigung des Vulkan Gorelij

Heute werden Sie den Gipfel des Vulkans Gorelij (1.829 m) in Angriff nehmen. Vom Kraterrand bietet sich Ihnen eine grandiose Aussicht auf die Vulkane der Umgebung und die Krater des Gorelij. In einem der insgesamt 11 Krater schlummert ein smaragdgrüner See mit Eisschollen. Wieder um zahlreiche Eindrücke reicher steigen Sie hinab ins Zeltlager.

Aktivitäten: Gorelij Vulkan Besteigung
Gehzeit: 5-6 Std.
Übernachtung: Zeltlager
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

13. Tag: Mutnovsky Volcano Plateau – Snow Valley Base

Nach dem Frühstück fahren Sie im Truck zurück zur Snow Valley Base, wo Sie erneut Ihr Zelt aufschlagen werden. Nach den kräftezehrenden Wanderungen in den vergangenen Tagen kommen die heißen Quellen des Werchne-Paratunskie Thermengebiets genau richtig. Ein Bad, das Sie entspannen und zugleich Ihre Sinne belebt wird. Nach geothermischer Wellness lässt es sich bekanntlich auch gut und tief schlafen.

Aktivitäten: Freizeit an der Snow Valley Base
Distanz: 180km
Fahrzeit: 5 Stunden
Fahrzeug: 4- oder 6WD URAL-Truck (je nach Gruppengröße)
Übernachtung: Zeltlager
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

14. Tag: Snow Valley Base – Avachinsky Vulkan Plateau

Nach dem Frühstück setzen Sie Ihre Kamtschatka Trekkingreise zunächst wieder im Truck entlang des Sukhaya Flusses (Dry River) zum Avachinsky Vulkan Plateau fort.

Heutiges Endziel ist der Sattel zwischen dem Avachinsky- und dem mächtigen Koryaksky -Vulkan (3456 m) nördlich von Petropavlovsk. Hier schlagen Sie Ihre Zelte auf oder nächtigen in gemeinschaftlichen Schlafräumen der gemütlichen Avatscha-Hütte (ca. 860 m). Wenn die Zeit es erlaubt wandern Sie am Nachmittag noch zu einem Aussichtspunkt auf dem „Camel Peak“ um sich einen ersten Überblick über die herrliche Landschaft zu verschaffen.

Aktivitäten: Wanderung zum „Camel Peak“ (je nach Ankunftszeit)
Gehzeit: 2-3 Stunden
Distanz: 80km
Fahrzeug: 4- oder 6WD URAL-Truck (je nach Gruppengröße)
Übernachtung: Zeltlager oder Avatscha-Hütte
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

15. Tag: Besteigung des Avachinsky Vulkan

Der Avachinsky ist ein aktiver Vulkan, dessen Höhe durch das Hinzukommen von Lava variiert, momentan beträgt sie 2.751m. Der Aufstieg zum Krater ist anstrengend – aber keine Sorge, auch hier werden Ihre Mühen wieder auf eindrucksvolle Weise belohnt. Der Panoramablick über die gewaltige, vulkanische Urlandschaft bis hin zum Pazifischen Ozean ist einfach phänomenal. Ihr Lunchpacket wird am Kraterrand aufgetischt, um den Anblick so lange wie möglich festzuhalten und zu genießen.

Aktivitäten: Avachinsky Vulkan Besteigung
Gehzeit: 10-11 Stunden
Übernachtung: Zeltlager oder Avatscha-Hütte
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

16 Tag: Avachinsky Vulkan Plateau – Paratunka

Auch dieser Tag ist als Reservetag für die Avachinsky Vulkan Besteigung angedacht, sollte das Wetter am Vortag schlecht sein. Verläuft alles nach Plan fahren Sie heute gemütlich zurück nach Paratunka, wo ein Freiluft-Pool mit Thermalwasser auf Sie wartet. Ruhen Sie sich gut aus, denn Ihre Abschiedsfeier heute Abend wird ganz im russischen Stiel vollzogen.

Aktivitäten: Reservetag, Freizeit in Paratunka, Abschiedsfeier
Fahrzeit: 1.5 Stunden
Fahrzeug: 4- oder 6WD URAL-Truck (je nach Gruppengröße)
Übernachtung: gemütliches Gästehaus
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

17. Tag: Petropawlowsk-Kamchatsky

Heute heißt es Abschied nehmen von der wildesten Seite Russlands. Ihre Kamtschatka Trekkingreise endet mit dem Transfer zurück zum Flughafen Petropawlowsk-Kamchatsky.

Aktivitäten: Flughafentransfer
Fahrzeug: Privatfahrzeug
Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 17 Tage Kamtschatka Trekkingreise laut Programm
  • 16x Übernachtung laut Programm
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 300 EUR (in den Hütten ist nur Mehrbettzimmerbelegung möglich)
  • Unterbringung im geteilten Zweibettzimmer/ VauDe tents/Mehrbettzimmer während der Hüttenübernachtung
  • Mahlzeiten: 16x Frühstück, 15x Mittagessen, 16x Abendessen
  • englischsprachiger Guide während der gesamten Reise
  • Koch
  • Transport: 4- oder 6WD URAL-Truck, Privatfahrzeug
  • Petropawlowsk Citytour mit Eintritt zum Museum
  • Einladungsschreiben Russland & Registrierung
  • alle nötigen Permits

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visum Russland (muss zwingend vor der Kamtschatka Trekkingreise beantragt werden)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

Petropawlowsk

Optional:

– Das Tal der Geysire & Uzon Vulkan Caldera: 44000.00 RUB pro Person (nur Barzahlung vor Ort möglich)
– Kurilskoje-See & die heißen Quellen von Khodutka: 39000.00 RUB pro Person (nur Barzahlung vor Ort möglich)
– Bootsausflug mit Meeresangeln in der Bucht von Avacha: 7000 RUB pro Person (nur Barzahlung vor Ort möglich)

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Tourstart/-ende

Tourstart an Tag 1 der Tour jederzeit in Petropawlowsk
Tourende an Tag 17 der Tour jederzeit in Petropawlowsk

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Reiseschutzversicherung

Wir empfehlen allen Reisenden sehr eine Reiseschutzversicherung abzuschließen, bevor Sie diese Erlebnisreise antreten.

Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Ein Trekking mit Expeditionscharakter bedeutet

In der Regel wird dieses Kamtschatka Trekking wie beschrieben durchgeführt, wir behalten uns aber vor, die Reihenfolge der einzelnen Aktivitäten kurzfristig zu ändern. Alle aufgeführten Programmpunkte werden jedoch im Verlauf der Reise stattfinden. Aus Gründen höherer Gewalt, auf Grund des Wetters oder aus wichtigen organisatorischen Gründen kann der Reiseverlauf geändert werden, auch wenn es dadurch zu einer geringfügigen Änderung bei den Leistungen kommt.

Reisezeit

Vom pazifischen Passatklima beeinflusst sind die Sommer auf der Kamtschatka-Halbinsel kühl und feucht und die Winter kalt und trocken. Die Monate Juli (mit einer Tages-Durchschnittstemperatur von etwa 14°C) und August gelten als beste Reisezeit für Trekkingreisen.

Gehzeiten

Die angegebenen Gehzeiten gelten nur zur groben Orientierung und können variieren, je nach örtlichen Bedingungen und Kondition die einzelnen Teilnehmer.

Trekking Anforderungen

Diese anspruchsvolle Kamtschatka Trekkingreise ist nur für geübte Bergwanderer geeignet. Sie setzt sehr gute Kondition, Ausdauer, Trittsicherheit und eine gute körperliche Gesamtverfassung für Tagesetappen von durchschnittlich 6-11 Stunden Gehzeit voraus. Die Vulkanbesteigungen sind technisch nicht besonders schwierig, können aber sehr anstrengend sein, weil die Routen teilweise durch Lavaschutt, Vulkanasche und Schlacken führen. Die Bedingungen und somit die Schwierigkeiten bei den Besteigungen können sehr stark variieren – auch bedingt durch das Wetter, das sehr schnell umschlagen kann. Ihr Organismus muss gesund und belastbar sein. Es ist ratsam vor Reisebeginn Ihren Hausarzt des Vertrauens aufzusuchen um Herz und Kreislauf prüfen zu lassen.

Informationen zur Einreise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Russland auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Russland Reise- und Sicherheitshinweise

Für Russland besteht Visumspflicht und das Visum muss vor Reiseantritt beantragt werden.

Wenn Sie Hilfe bei der Beantragung des Visums wünschen, dann können wir Ihnen dafür das Portal Visumpoint empfehlen.
Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung korrekte Reisedokumente mit sich zu führen.

AGB The Lost World

Formblatt The Lost World zur Unterrichtung des Reisenden

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB The Lost World

Formblatt The Lost World Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden