Überblick

Sind Sie bereit für die Schnappschüsse Ihres Lebens?

Das schöne Samburu Game Reserve liegt im halbwüstenartigen Norden Kenias. Durchstreifen Sie auf Ihrer ersten Pirschfahrt die offene Gras- und Dornbuschsavanne, immer auf der Suche nach besonderen Hinguckern, wie das dicht gestreifte Grevy-Zebra, die Oryx-Antilope, die Giraffenhalsgazelle und die Netzgiraffe. Bekannt ist das Samburu Nationalreservat auch für gute Beobachtungsmöglichkeiten von Leoparden.

Im Lake Nakuru Nationalpark halten sich zeitweise bis zu 2 Millionen Flamingos auf. Ein Anblick, der dieses Naturreservat zu etwas Besonderen macht. Durch die scharfen Augen Ihres Rangers erwarten Sie auf der Safari weitere Highlights, wie die vom Aussterben bedrohten Breitmaul- und Spitzmaulnashörner – die hier einen besonderen Schutz genießen.

Spannend ist noch weit untertrieben, wenn man von der berühmten alljährlichen Tierwanderung in Masai Mara spricht. Highlight ist die Überquerung des Mara Flusses von abertausenden Tieren. Aber auch außerhalb dieses Jahresereignisses punktet der Masai Mara Nationalpark mit abwechslungsreicher Landschaft und nicht zuletzt mit einem sagenhaft großen Tierreichtum.

Mit einer herzlichen Gastfreundschaft begrüßt Sie das typisch afrikanische Dorf Mto wa Mbu. Ein Gang über den Markt belebt Ihre Sinne und füllt den Koffer mit schönen Andenken.

Reisen Sie hinab in die atemberaubende Wildnis des Großen Afrikanischen Grabenbruchs zum Lake Manyara Nationalpark. Auf den Spuren der Big 5 und weiteren interessanten Bewohnern sind Sie wieder mittendrin im heißen Safari-Fieber.

Der Serengeti Nationalpark ist die tansanische Antwort auf die kenianische Masai Mara. Nicht weniger beeindruckend pirschen Sie durch die endlose Weite der Steppe. Die Augen stets auf der Suche nach besonderen tierischen Highlights – wie Löwenrudel auf der Jagd nach Beutetieren.

Im Herzen der Steilwände des weltberühmten Ngorongoro Kraters erwarten Sie etwa 25.000 Wildtiere. Erleben Sie ein hautnahes Safari-Erlebnis mit besten Wildtierbeobachtungen in einer sagenhaft schönen landschaftlichen Kulisse.

Weiterlesen

Highlights

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 14 Tage Kenia & Tansania Erlebnisreise gemäß Programm
  • 3x Übernachtung im Hotel (halbes Doppelzimmer)
  • 8x Übernachtung im Full-Service-Camping (geteiltes Doppelzelt)
  • 2x Übernachtung im permanenten Zeltlager (geteiltes Doppelzelt)
  • Mahlzeiten: 13x Frühstück, 12x Mittagessen, 9x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: 7-sitziger Safari-Geländewagen
  • englischsprachiger ausgebildeter Reiseleiter und ausgebildeter Fahrer/Guide während des gesamten Trips, Koch in Camps
  • Besuch eines Samburu Dorfes
  • Safarifahrten im Samburu Nationalreservat
  • Tierbeobachtungsfahrt im Lake Nakuru Nationalpark
  • Wildtier-Safarifahrten im Masai Mara Naturschutzgebiet
  • Mittagessen im Ubuntu Café in Maai Mahiu
  • Spaziergang und Mittagessen mit Einheimischen in Mto wa Mbu
  • Tierbeobachtungsfahrt im Lake Manyara Nationalpark
  • Safarifahrten in der Serengeti
  • Safarifahrt im Ngorongoro-Krater
  • Besuch des Clean Cookstove Projekts im Bezirk Monduli

Optionale Leistungen

  • Vorübernachtung: 80 EUR pro Nacht im Hotelzimmer (optional)
  • Nachübernachtung: 55 EUR pro Nacht im Hotelzimmer (optional)
  • Flughafentransfer am Ankunftstag: 35 EUR pro Person (optional)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 149 EUR pro Person (optional)
  • Masai Mara Heißluftballon Safari: ab 401 EUR pro Person (optional)
  • Serengeti Heißluftballon Safari: ab 490 EUR pro Person (optional)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge

Informationen zur Reise

1. Tag: Nairobi

Ihre Ankunft in Nairobi ist heute zu jeder Zeit möglich. Sie können Ihre Freizeit beim Ausruhen genießen oder die Umgebung erkunden. Seien Sie rechtzeitig zum Treffen mit Ihrer Gruppe und Ihrem Reiseleiter im Hotel. Hier erhalten Sie alle Informationen zu Ihrer bevorstehenden Erlebnisreise durch Kenia und Tansania und besprechen alle Details der Tour.

Je nach dem wann Sie anreisen, stehen Ihnen unterschiedliche optionale Aktivitäten zur Auswahl, um den Tag in der Hauptstadt Kenias so interessant wie möglich zu gestalten. Besuchen Sie das David Sheldrick Elefanten Waisenhaus. Es wurde gegründet in Erinnerung an den Gründer des Tsavo East Nationalparks. Diese Organisation bemüht sich das Leben von verwaisten Elefanten und Nashörnern zu retten, bevor Sie wieder in die Wildnis entlassen werden. Die Eintrittsgebühren helfen dabei, die Tiere zu füttern und zu pflegen.

Auf der Bomas Kenia Tour erhalten Sie einen Einblick in das Leben der 42 unterschiedlichen Stämmen des Landes, die die reiche Kultur Kenias ausmachen. Erhalten Sie ein besseres Verständnis des Dorflebens beim Besuch der Heimstätten der Dorfbewohner und genießen Sie eine Aufführung von traditionellen Volkstänzen mit traditionellen Klängen.

Besuchen Sie auch das Karen Blixen Museum. Die Kaffeefarmer-Pionierin und gefeierte dänische Schriftstellerin Karen Blixen hat ein Haus, welches sie früher einmal bewohnte in ein Museum umgewandelt, in dem sie Besuchern Einblick gewährt in das Leben eines dänischen Siedlers in der Zeit vor der Unabhängigkeit Kenias. Sehen Sie sich dieses Haus an und die herrlichen Gärten, die einen atemberaubenden Blick auf die Ngong Hügel bieten.

Das Eisenbahn-Museum grenzt an den Bahnhof in Nairobi und enthält Ausstellungsstücke der ostafrikanischen Eisenbahn, die 1971 eröffnet wurde. Erhalten Sie einen tiefergehenden Einblick in Kenias reiches Erbe bei einer breiten Ausstellung von kulturellen und naturgeschichtlichen Exponaten bei einem Rundgang im Nationalmuseum in Nairobi. Erfahren Sie mehr über die Vogelpopulation der Region, bei der Birds of East Africa Ausstellung, einer riesigen Galerie mit über 900 ausgestopften Spezies. Weitere interessante Ausstellungen erwarten Sie im Nationalmuseum.

Das Carnivore Restaurant ist einen Besuch wert. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen bei einer Reihe von vertrauten und exotischen Fleischsorten, geröstet über einer offenen Flamme. Wollten Sie schon immer einmal Strauß oder Krokodil probieren? Hier haben Sie die Gelegenheit, genau das zu tun.

Aktivitäten: Ankunft in Nairobi, Freizeit in Nairobi, Willkommenstreffen mit Reiseleiter und Mitreisenden
Übernachtung: Hotel Boulevard (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Nairobi – Samburu Nationalpark

Heute beginnt Ihre Kenia Erlebnisreise und Sie brechen auf zum Samburu Nationalpark in einem speziellen Safari-Geländefahrzeug mit klappbarem Verdeck für bessere Sicht und Fotos. Sie verlassen Nairobi und fahren in den Norden durch Ackerland der Kikuyu, vorbei am Mount Kenya, Afrikas zweithöchsten Berg (5.199 m).

Sie besuchen ein Samburu Dorf am Rande des nationalen Reservats. Ähnlich im Auftreten wie die Massai und mit ihnen verwandt, jedoch unbekannter, sind die Samburu ein stolzer Kriegerstamm. Auch sie sind Halbnomaden und hüten Rinder, Ziegen und gelegentlich Kamele. Die Männer haben mehrere Ehefrauen, von denen jede in ihrer eigenen Hütte innerhalb eines Familiensitzes lebt. Halten Sie Ihre Kamera bereit, um die Schönheit und Farben der vielen Perlenhalsketten und -armbänder, die rotgefärbten Zöpfe der Krieger und den Kontrast ihrer bunten Gewänder mit der afrikanischen Savanne im Hintergrund festzuhalten. Sie sehen traditionelle Samburu-Tänze und erfahren mehr über die Stammesbräuche und das Leben der Samburu. Der Spaziergang durch das Dorf wird von den Samburu-Stammesangehörigen zugunsten der Gemeinde durchgeführt.

Sie fahren weiter ins Samburu National Reserve, ein Wildtierparadies für viele Tierarten. Genießen Sie eine Tierbeobachtungsfahrt am Nachmittag und begeben Sie sich auf die Suche nach riesigen Elefanten, den Big 5 und den Großkatzen, die im wilden Teil von Kenia leben und teilweise nur in dieser Region zu finden sind.

Aktivitäten: Besuch eines Samburu Dorfes, Tierbeobachtungsfahrt im Samburu Nationalreservat
Transport: Safari-Geländewagen
Distanz: Fahrt Nairobi zum Samburu Game Reserve (7-8 Stunden, 365 km)
Übernachtung: Samburu Campsite (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Samburu Nationalpark

Sie verbringen heute den Tag mit Tierbeobachtungen auf der Suche nach den „Special Five“ von Samburu. Auf der ganztägigen Wildtier-Safarifahrt versuchen Sie die Gruppe der Tiere ausfindig zu machen, die nur nördlich des Äquators gefunden werden können, wie Beisa-Oryx, Somalistrauß, Grevyzebra, die majestätische Netzgiraffe, die langhalsige Giraffengazelle und die graziöse Antilope, die sich auf ihren Hinterbeinen aufrecht stellt, um von den hohen Büschen zu fressen.

Aktivitäten: ganztägige Tierbeobachtungsfahrt im Samburu Nationalreservat
Transport: Safari-Geländewagen
Übernachtung: Samburu Campsite (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Samburu Nationalpark – Lake Nakuru Nationalpark

Heute fahren Sie nach Ihrem Frühstück hinunter in den großen Afrikanischen Grabenbruch und genießen auf dem Weg dahin den atemberaubenden Anblick der Felswand. Nakuru bedeutet „staubiger Ort“ in der Sprache der Massai. Nakuru ist eine fröhliche und lebendige Stadt mit vielen farbenprächtigen lokalen Märkten. Ihr Camp befindet sich außerhalb der Stadt am Rande des Lake Nakuru Nationalparks, das Highlight der Umgebung und die beste Naturattraktion. Wenn die Zeit haben und die Wetterbedingungen es zulassen, besteht die Möglichkeit eine lokale Tee-Farm zu besuchen und zu sehen, wie der Tee angebaut, gepflückt und hergestellt wird.

Aktivitäten: Fahrt zum Lake Nakuru Nationalpark, evtl. Besuch einer Tee-Farm, Freizeit im Camp
Transport: Safari-Geländewagen
Distanz: Fahrt Samburu Game Reserve zum Lake Nakuru Nationalpark (7-8 Stunden, 348 km)
Übernachtung: Derrit Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Lake Nakuru Nationalpark

Heute erwartet Sie eine aufregende Tierbeobachtungsfahrt am Lake Nakuru. Halten Sie besonders nach den seltenen Nashörnern Ausschau, die in dieser Region zuhause sind. Büffel, Impalas, Spitz- und Breitmaulnashörner, Hyänen, sowie Löwen und Leoparden gehören zu den permanenten Bewohnern dieses Naturparadieses. Am Ufer können Sie weitere Tiere entdecken, wie z.B. Pelikane und Kormorane. Im Lake Nakuru Nationalpark findet zudem ein einmaliges Naturspektakel statt, wenn mehrere hunderttausende Flamingos sich die Beine auf dem Nakurusee vertreten und ihn scheinbar rosa färben. 450 Vogelarten sind hier zu finden, darunter etwa 90 Wasservogelarten. Weißflügelseeschwalben, Stelzenläufer, Säbelschnäbler und Enten, sind nur einige unter ihnen. 1967 wurde dieser Park aufgrund dieses besonders großen Aufkommens zum ersten Vogelschutz-Nationalpark in ganz Afrika ernannt.

Aktivitäten: Tierbeobachtungsfahrt im Lake Nakuru Nationalpark
Transport: Safari-Geländewagen
Übernachtung: Derrit Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Lake Nakuru Nationalpark – Masai Mara

Heute verlassen Sie den Lake Nakuru Nationalpark für das nächste Highlight: das Masai Mara Naturschutzgebiet. Weite offene Ebenen und unverwechselbare flachen Akazienbäumen prägen dieses einmalige Naturschutzgebiet.

Am Nachmittag kommen Sie an und beziehen Ihr permanentes Zeltlager, Ihr Ausgangspunkt für die Mara Erkundung. Danach machen Sie sich auf eine Wildtier-Safarifahrt am Nachmittag.

Die Masai Mara ist weltberühmt für ihre hohe Anzahl an Großkatzen – Löwen, Leoparden und Geparden – sowie ca. zwei Millionen Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen, die jährlich auf der Suche nach Wasser durch diese riesige Savanne wandern. Hier befindet sich eine der weltweit besten Gegenden für Safari-Unternehmungen. In einem Geländefahrzeug brechen Sie gemeinsam mit Ihrem Guide und Fahrer auf, um die Wildtierwelt zu entdecken. Halten Sie Ihre Augen und Ohren offen und die Kamera bereit für atemberaubende Tiersichtungen in freier Wildbahn. Beobachten Sie, wie Giraffen die Blätter der Baumkronen abknabbern und wie die Elefanten durch das Gebiet wandern. Bestaunen Sie die leichtfüßigen Zebras und Gnus, die durch die Landschaft galoppieren. Mit etwas Glück sehen Sie auch Raubkatzen. Erleben Sie die spektakuläre Tierwelt hautnah und machen Sie unvergessliche Wildtierbeobachtungen. Nachdem die Raubtiere die Mittagszeit für einen Verdauungsschlaf genutzt und in der Sonne entspannt haben, erwachen Sie am Abend wieder und ziehen hinaus auf die Jagd nach ihrem Abendessen.

Aktivitäten: Fahrt ins Masai Mara Naturschutzgebiet, Wildtier-Safarifahrt am Nachmittag im Masai Mara
Transport: Safari-Geländewagen
Distanz: Fahrt Lake Nakuru Nationalpark nach Masai Mara (7-8 Stunden, 368 km)
Übernachtung: Kenia Campsite (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Masai Mara

Heute geht es schon früh am Morgen hinaus auf eine Pirschfahrt in die Masai Mara, da zu dieser Zeit die Tiere am aktivsten sind. Am Abend nach der Safarifahrt, genießen Sie Ihre Freizeit im Camp mit einem kühlen Getränk und lassen Ihren Blick über die weite offene Ebene des Naturparadieses schweifen.

Ein landschaftliches Highlight können Sie optional auf einer Masai Mara Balloon Safari erleben. Noch vor Sonnenaufgang, am sehr frühen Morgen, steigen Sie in den Korb Ihres Heißluftballons. Gleiten Sie eine Stunde lang über das Grasland und genießen Sie den Ausblick aus der Vogelperspektive auf die Wildtiere, während die Sonne aufgeht. Machen Sie einzigartige Fotos aus der Luft auf diesem beeindruckenden Flug. Bringen Sie eine Kopfbedeckung mit, denn es kann sehr heiß werden im Ballon. Wenn Sie die Masai Mara Heißluftballon Safari machen, verpassen Sie die Tierbeobachtungsfahrt am Morgen. Aus der Luft haben Sie jedoch einmalige Aussichten auf spektakuläre Tiersichtungen.

Aktivität: Tierbeobachtungsfahrt im Masai Mara Naturschutzgebiet am Morgen und Nachmittag, Freizeit am Abend im Camp
Transport: Safari-Geländewagen
Übernachtung: Kenia Campsite (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8. Tag: Masai Mara – Nairobi

Erleben Sie eine letzte Wildtier-Safarifahrt am Morgen vor Ihrer Rückreise nach Nairobi. Fahren Sie hinaus ins Naturschutzgebiet der Masai Mara und suchen Sie die Big 5 an einem der weltweit besten Orte für Safaris.

Anschließend brechen Sie auf und besuchen ein von G Adventures for Good unterstütztes Ubuntu Café. Das ist eine Initiative, die Arbeits- und Ausbildungsplätze für einheimische Frauen schafft. In der ländlichen Siedlung Maai Mahiu befindet sich dieses besondere Projekt. Hierbei handelt es sich um ein echtes soziales Unternehmen im Herzen Kenias, das die Gemeinschaft unterstützt und über 400 nachhaltige lokale Arbeitsplätze für Mütter von Kindern mit Behinderungen schafft. Es hilft zusätzlich mit pädiatrischen Gesundheits-und Bildungsprogrammen in der Region. Genießen Sie ein leckeres Bio-Mittagessen, direkt vom eigenen Bauernhof. Eine geführte Tour über den Bio-Bauernhof verschafft Ihnen faszinierende Einblicke in den nachhaltigen Anbau und gibt Ihnen die Möglichkeit, einige der Mütter kennenzulernen, die hier arbeiten. Erfahren Sie von ihrem schwierigen Leben.

Genießen Sie Ihren letzten Abend in Nairobi, morgen geht es weiter ins faszinierende Tansania.

Aktivitäten: Wildtier-Safarifahrt am Morgen im Masai Mara, G Adventures for Good: Mittagessen im Ubuntu Café
Transport: Safari-Geländewagen
Distanz: Fahrt Masai Mara nach Nairobi (5,5-6,5 Stunden, 245 km)
Übernachtung: Hotel Boulevard (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

9. Tag: Nairobi – Arusha

Von Nairobi reisen Sie nach Arusha und saugen auf dem Weg die faszinierende Landschaft Afrikas ein. Sie überqueren die Grenze nach Tansania und kommen am Nachmittag in der malerischen Stadt Arusha an. Hier haben Sie noch etwas freie Zeit und können diese Großstadt und ihre quirligen Märkte erkunden. Die Nacht verbringen Sie in einem komfortablen Hotel.

Aktivitäten: Freizeit in Arusha
Transport: Shuttle-Transfer
Distanz: Fahrt Nairobi nach Arusha (7-8 Stunden, 290 km)
Übernachtung: Outpost Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

10. Tag: Arusha – Lake Manyara Nationalpark

Sie fahren in einem 7-Sitzer-Allradfahrzeug am Vormittag nach Mto wa Mbu. Sie unternehmen hier einen Spaziergang und erfahren mehr über das Leben in dieser ostafrikanischen Kleinstadt. Mto wa Mbu hat ca. 18.000 Einwohner, die sich in 120 Stämme aufteilen. Auf der 2-stündigen Tour können Sie den lokalen Markt und die Felder besuchen und beobachten, wie die Menschen ihre Hütten bauen und Sie haben auch die Möglichkeit die Einheimischen kennenzulernen. Nach dieser Besichtigungstour genießen Sie gemeinsam mit Ihren neuen Freunden ein traditionelles Mittagessen mit Fleisch und Kochbananen.

Weiter geht Ihre Fahrt zu Ihrem Safari-Lager im Lake Manyara Nationalpark, von dem Sie freie Aussicht auf die Natur um sich herum haben. Sie begeben sich auf eine Tierbeobachtungsfahrt am Nachmittag mit fantastischen Tiersichtungen und halten Ausschau nach den berühmten Löwen, die auf Bäume klettern.

Diese Landschaft ist wirklich atemberaubend und die westliche Wand des Rift Valleys bietet eine fantastische Kulisse. Entdecken Sie die vielseitige Tierwelt und beobachten Sie Vögel (darunter Raubvögel), auf Bäume kletternde Löwen sowie Elefanten, Giraffen und Flusspferde. Über 400 Vogelarten sind im Lake Manyara Nationalpark zu finden – darunter Flamingos, Pelikane, Kormorane und Störche. Den Nachmittag verbringen Sie mit Tierbeobachtungen entlang eines Weges, der durch einen grünen, kühlen Wald voller Ficus-Bäume und Ananasgewächse führt.

Außer seiner Tierwelt hat der Lake Manyara Nationalpark auch noch riesige Feigenbäume, Akazienwälder, Mahagonibäume und grasbedeckte Schwemmebenen zu bieten. Die Kontraste in dieser Region sind einfach atemberaubend: es gibt weite Ebenen, hohe Steilhänge, einen zentralen Natronsee, dichte Wälder und in der Ferne Vulkangipfel. Alles zusammen ergibt eine Landschaft, die Ernest Hemingway als „die schönste Afrikas“ beschrieben hat.

Aktivitäten: Besuch des Ortes Mto wa Mbu mit Spaziergang und Mittagessen, Besuch des Lake Manyara Nationalparks und Tierbeobachtungsfahrt am Nachmittag
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Distanz: Arusha – Lake Manyara Nationalpark (2-3 Stunden, 130 km)
Übernachtung: Twiga Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

11. Tag: Lake Manyara Nationalpark – Serengeti Nationalpark

Heute fahren Sie durch das Ngorongoro Naturschutzgebiet bis zum einzigartigen Serengeti Nationalpark. Bewundern Sie auf der Fahrt die schier endlosen Weiten dieser Gegend und bestaunen Sie die Vielfältigkeit des Wildtier- und Vogelaufkommens, während Sie die akazienreiche Savanne durchqueren.

Aktivitäten: Ganztagesfahrt mit Tierbeobachtung
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Distanz: Lake Manyara Nationalpark – Serengeti Nationalpark (8-9 Stunden, 190 km)
Übernachtung: Seronera Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

12. Tag: Serengeti Nationalpark

Am Vormittag unternehmen Sie eine Tierbeobachtungsfahrt in Ihrem kompakten Allrad-Safarifahrzeug. Die Serengeti ist ein ganz besonderes Highlight Ihrer Abenteuerreise durch Kenia und Tansania. Laden Sie Ihre Kamera auf, nehmen Sie Ihr Fernglas mit und begeben Sie sich ins Safari-Abenteuer. Der erfahrene Fahrer hält Ausschau nach Tierspuren und präsentiert Ihnen die Tierwelt – darunter Zebras, Gnus, Löwen, Elefanten, Büffel und viele mehr. Die tansanische Serengeti ist tendenziell weniger überlaufen als einige der Wildreservate Kenias. Genießen Sie die Landschaft, die Weite des Graslands, das Spiel von Licht und Schatten und erleben Sie das wilde Afrika hautnah. Nach dem Mittagessen geht es noch einmal hinaus auf die Suche nach den Big Five.

Optional können Sie eine Heißluftballon-Safari machen, bei der Sie im Morgengrauen in den Korb des Heißluftballons steigen und aufbrechen zum unvergesslichen Flug über die Wildnis mit bleibenden Eindrücken. Eine Stunde lang gleiten Sie bei Sonnenaufgang über Wiesen und grasende Wildtiere hinweg. Nehmen Sie eine Kopfbedeckung mit, um sich vor der Wärme des Brenners zu schützen. Nach der Landung erwartet Sie ein Champagner-Frühstück. Wenn Sie die Serengeti Heißluftballon Safari machen, verpassen Sie die Tierbeobachtungsfahrt am Morgen. Aus der Luft haben Sie jedoch beste Aussichten auf spektakuläre Tiersichtungen.

Aktivitäten: Tierbeobachtungsfahrten im Serengeti Nationalpark
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Übernachtung: Seronera Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

13. Tag: Serengeti Nationalpark – Ngorongoro Krater

Ein weiterer unvergesslicher Tag erwartet Sie heute. Sie fahren durch den Serengeti Nationalpark in Richtung Ngorongoro Krater und halten Ausschau nach den beeindruckenden Tieren in dieser einzigartigen Natur.
Ihr Camp befindet sich direkt am Kraterrand, von wo aus Sie spektakuläre Aussichten auf den Ngorongoro Krater genießen. Ein unglaublich schöner Anblick. Im Krater – wo Sie am Nachmittag eine Safarifahrt unternehmen – sind Tiersichtungen garantiert, da der Kraterboden ein dauerhaftes Wasseraufkommen bietet.

Der Ngorongoro Krater wurde 1979 in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen und 1981 als Biosphärenreservat ausgezeichnet. Zusätzlich wurde der Krater 2010 zum Weltkulturerbe erhoben. Die reichen Weideflächen und das dauerhafte Wasservorkommen des Kraterbodens versorgen die mehr als 25.000 Säugetiere. Die Wildtiere sind nicht eingezäunt und können dieses Gebiet frei verlassen. Die Tiere bleiben jedoch, weil die Bedingungen optimal sind. Da der größte Teil des Kraterbodens Weidefläche ist, dominieren hier Zebras, Gazellen, Büffel, Elenantilopen und Warzenschweine, die hier grasen.
Der Sumpf und der Wald bieten zusätzliche Ressourcen für Flusspferde, einige der letzten verbliebenen schwarzen Nashörner von Tansania, riesige Elefanten, Wasserböcke und Buschböcke, Paviane sowie Südliche Grünmeerkatzen. Wo all diese Tiere zusammenkommen, können auch die Raubtiere nicht weit sein. Löwen, Leoparden und Aasfresser wie Hyänen und Schakale streifen in diesem Krater umher. Halten Sie die Augen offen und Ihre Kamera bereit, um keinen besonderen Augenblick zu verpassen.

Aktivitäten: Tierbeobachtungsfahrt im Serengeti Nationalpark, Tierbeobachtungsfahrt im Ngorongoro Krater
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Distanz: Serengeti Nationalpark – Ngorongoro (4 Stunden, 160 km)
Übernachtung: Simba Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

14. Tag: Ngorongoro – Arusha

Sie besuchen ein Massai-Dorf im Bezirk Monduli, wo Sie die Bewohner und das von G Adventures unterstützte „Clean Cookstove“-Projekt kennenlernen. Sie treffen einheimische Technikerinnen, die saubere Kochöfen in diesen Gemeinden installieren. In Tansania kochen 95 % der Menschen mit Holz und Kohle. Frauen und Mädchen verbringen jeden Tag Stunden mit Holzsammeln (was sie nicht nur zu möglichen Opfern von Übergriffen macht, sondern auch von der Schule fernhält). Der Rauch von offenen Herden verursacht Krebs, Lungenaufblähungen, Lungenentzündungen, Blindheit und Verbrennungen. Sie machen eine Führung durch die Dörfer und lernen diese Frauen kennen, die zu Ofentechnikerinnen ausgebildet wurden. Sie besuchen auch Bomas (traditionelle Wohnhäuser) und sehen zu, wie das Stove Team einen Herd installiert (wenn Sie möchten, können Sie auch selbst mit anpacken). Sehen Sie, wie saubere Herde den Alltag und die gesundheitliche Situation der Dorfbewohner und insbesondere der Frauen verbessern.

Nach dieser interessanten Erfahrung reisen Sie zurück nach Arusha, wo Ihre Abenteuertour durch Tansania endet.

Auch wenn diese Tour heute offiziell endet, empfehlen wir Ihnen sehr mindestens eine weitere Übernachtung in Arusha zu buchen, um diese tolle Gegend ausführlich kennenzulernen. Sie können Ihr Abenteuer bei einer anschließenden Tour gerne fortsetzen. Es lohnt sich. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung der Übernachtungen und natürlich bei weiteren Touren.

Aktivitäten: G Adventures for Good: Besuch des Clean Cookstove Projekts, Abreisetag
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Distanz: Ngorongoro – Arusha (4-5 Stunden, 200 km)
Übernachtung: Outpost Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

nach oben

nach oben Weiterlesen

Nairobi

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Guide und Mitreisenden

Optional:

– Besuch des David Sheldrick Elefanten Waisenhaus: 26-65 USD pro Person
– Bomas Kenia Tour: 26-65 USD pro Person
– Karen Blixen Museum: 34-73 USD pro Person
– Railway Museum: 5 USD pro Person
– Nationalmuseum: 21-33 USD pro Person
– The Carnivore Restaurant 51-82 USD pro Person

Samburu Nationalpark

Inklusive:

– Samburu Dorfbesichtigung
– Samburu National Reserve Wildtier-Safarifahrten

Lake Nakuru Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühren
– Besuch des Lake Nakuru
– Lake Nakuru Nationalpark Wildtier-Safarifahrt

Masai Mara

Inklusive:

– Nationalparkgebühren
– Besuch des Masai Mara Naturschutzgebiets
– Safarifahrten in der Masai Mara

Optional:

– Masai Mara Heißluftballon Safari: ab 401 EUR pro Person

Maai Mahiu

Inklusive:

– G Adventures for Good: Mittagessen im Ubuntu Café

Mto wa Mbu

Inklusive:

– Local Living: Mto wa Mbu Village geführter Spaziergang und traditionelles Mittagessen

Lake Manyara Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühren
– Safari / Tierbeobachtungsfahrt im Lake Manyara Nationalpark

Serengeti Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühren
– Safari / Tierbeobachtungsfahrt im Serengeti Nationalpark

Optional:

– Serengeti Heißluftballon Safari: ab 490 EUR pro Person

Ngorongoro Krater

Inklusive:

– Safari / Tierbeobachtungsfahrt im Ngorongoro Krater

Monduli

Inklusive:

– Besuch eines Massai Dorfes
– G Adventures for Good: Clean Cookstove Project Visit

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen.

Ankunft und Abreise
Bitte berücksichtigen Sie beim Organisieren Ihrer Transportmittel (z.B. Flüge) die unten angegebenen Zeiten, zu denen Sie Ihre Gruppe frühestens treffen bzw. spätestens verlassen können. Dabei wurde die Zeit für die Reise vom/zum Flughafen an Ihrem Reiseziel sowie für Check-in bzw. Gepäckabholung und Einreiseformalitäten mit einbezogen.
Spätestmögliche Ankunftszeit Ihres Fluges: jederzeit an Tag 1 in Nairobi
Frühestmögliche Abflugzeit: 18:00 Uhr an Tag 14 in Arusha

Mindestalter
12 Jahre. Jugendliche unter 18 Jahren müssen von einem Erziehungsberechtigten (mind. 21) begleitet werden.

Fitness Level
Auf dieser Erlebnisreise erwarten Sie leichte Herausforderungen: Spaziergänge und Wanderungen, die für fast alle Fitnessniveaus geeignet sind. Trotzdem kann Reisen anstrengend sein, v.a. an Tagen mit langen Fahrzeiten.

Full-Service-Camping
Im Full-Service-Camping können Sie entspannen und die Umgebung einfach genießen, denn die Reise-Mitarbeiter kümmern sich um Zelte, Mahlzeiten und Aufräumen. Außer Schlafsack und Kissen ist alles vorhanden: Zelte mit integrierten Insektennetzen, warme und bequeme 4 cm dicke Matratzen. Nicht inbegriffen ist Trinkwasser, Eis und Feuerholz. Ihr Reiseleiter wird Ihnen behilflich sein, dies lokal zu besorgen.

Schlafsack
Schlafsack und Kissen müssen Sie selbst mitbringen.

Strom
Bitte stellen Sie sich bei der Stromversorgung auf Schwankungen und gelegentliche Ausfälle ein.

Mahlzeiten
Wenn eine Mahlzeit nicht inklusive ist, wird es in Ihrem Hotel ein Restaurant geben bzw. Sie erhalten Tipps für gute Lokale.
Das Frühstück wird normalerweise aus Brot und Cerealien bestehen und – wenn es die Zeit erlaubt – wird auch ein warmes Frühstück zubereitet. Mittags werden Sie unterwegs oft mit Sandwiches oder Salaten versorgt. Abends gibt es dann frisch gekochte, warme Mahlzeiten. Sie können gerne bei der Zubereitung mithelfen, es gibt jedoch keine Verpflichtung dazu.
Vegetarisches Essen sowie alle besonderen Anforderungen müssen vor der Reise angegeben werden. Trinkwasser in Flaschen geht auf eigene Kosten.

Great Migration
Die weltweit größte Tierwanderung erstreckt sich über die Länder Tansania und Kenia. Eine „once in a lifetime“-Erfahrung, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Dieses beeindruckende Naturereignis ist sehr gefragt und sollte frühzeitig geplant werden. Im Zeitraum von August bis Oktober erreicht das Spektakel seinen Höhepunkt. Ungefähr 200.000 Zebras, 1,3 Millionen Gnus und 500.000 Gazellen, wie Impalas, Thomson-Gazellen, Grant-Gazellen und Elenantilopen streifen durch die Weiten der Masai Mara. Die Herden sind so groß, dass sie sich bis weit über den Horizont hinaus erstrecken. Unmöglich diesen Anblick der gigantischen Tiermassen in den richtigen Worten zu beschreiben, man muss es einfach erleben!

Beste Reisezeit – Lake Manyara Nationalpark
In den Regenmonaten von November bis Dezember und im April bis Mai sind einige Pisten nicht befahrbar. Dennoch lohnt sich ganzjährig der Besuch dieses Nationalparks.

Beste Reisezeit – Serengeti
Mit Beginn der Regenzeit im März und April wandelt sich die trockene, steppenartige Kargheit der Serengeti in eine bezaubernde und farbenfrohe Vielfalt an Gräsern und Blumen. In diesen Monaten sind nur die Hauptrouten innerhalb des Parks befahrbar. Dennoch lohnen sich ganzjährig Besuche. Die Bedingungen für Raubtierbeobachtungen sind in den Monaten Juni bis Oktober am besten.

Die Migration in Tansania
Rund 1,3 Millionen Gnus begeben sich alljährlich immer wieder in den selben Rhythmus des Überlebenskampfes. Um der großen Tierwanderung der Gnus zu folgen reisen Sie am besten von Juli bis Oktober. Die Bedingungen für Raubtierbeobachtungen sind in den Monaten Juni bis Oktober am besten.
Bitte beachten Sie, dass die Route und Zeit der Gnuwanderung nie exakt vorausgesagt werden kann. Planen Sie am besten mindestens drei Tage ein, um sicherzugehen, dass Sie den Gnus begegnen. Für außergewöhnliche Raubtiersichtungen sollten weitere Tage eingeplant werden.

Beste Reisezeit – Ngorongoro Krater
Das Naturschutzgebiet ist ganzjährig besuchbar. Während den Regenzeiten zwischen Ende März bis Anfang Mai, sowie von November bis Dezember kann eine eingeschränkte Nutzung der Wege möglich sein. Von Juni bis Oktober und Dezember bis März in der Trockenzeit ist die beste Reisezeit für den Krater.

Extras
Sie haben den Wunsch dieses Tansania Safari-Erlebnis länger oder etwas anders zu gestalten? Oder haben Sonderwünsche, wie eine Fahrt mit dem Heißluft-Ballon, um das Schutzgebiet von einer anderen Perspektive kennenzulernen? – Kein Problem. Wir haben ein großes Portfolio an verschiedenen Unterkünften (vom Zeltlager bis zur Lodge) und erstellen Ihnen gerne eine individuelle Variante ganz nach Ihren Vorstellungen.

Gelbfieber
Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, um Rat zur Gelbfieberimpfung und anderen erforderlichen Impfungen zu erhalten.

Komplikationen mit dem Gepäck
Für den Fall, dass das Gepäck nicht zeitgleich am internationalen Flughafen ankommt, sollten Sie alle wichtigen Unterlagen und Utensilien mit sich führen. Wenn das Gepäck trotz aller Bemühungen nicht rechtzeitig vor dem Tourstart ankommt, müssen Sie die benötigten Sachen vor Ort leihen oder kaufen. Sammeln Sie alle Belege, um sie der Fluggesellschaft bzw. Versicherung für eine Entschädigung vorlegen zu können.

Anreise über/von London-Heathrow
Wenn Sie über/von London-Heathrow reisen, dürfen Sie nur ein Handgepäckstück und ggf. eine Handtasche/laptopgroße Tasche an Bord Richtung Nairobi nehmen. Weitere Gepäckstücke müssen meist extra eingecheckt werden und bei der Gepäckausgabe kann es zu Komplikationen kommen. Kontaktieren Sie Ihre Reisegesellschaft, um aktuelle Informationen zu erhalten.

Reiseschutzversicherung
Wir empfehlen allen Reisenden sehr eine Reiseschutzversicherung abzuschließen: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Auslandskrankenversicherung
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Visa
Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie bis zum Reisebeginn alle erforderlichen Visa besorgt haben.
Hilfe bei der Beantragung des Visums finden im Portal Visumpoint.

Weitere Informationen zur Einreise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Kenia und Tansania auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Kenia Reise- und Sicherheitshinweise
Tansania Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Tansania Lake Manyara Nationalpark Elefant Heißluftballon traveljunkies Safari Game Drive Gruppenreise Erlebnisreise Afrika Nairobi Abenteuerreise Great Migration Ngorongoro Krater Serengeti
-25%
Tansania
Arusha
Arusha
traveljunkies Tansania Kenia Serengeti Safari Afrika Guppenreise Abenteuerreise Erlebnisreise Adventure Nairobi Masai Mara Arusha Ngorongoro Krater Manyara Rundreise
-20%
Kenia, Tansania
Nairobi
Arusha
traveljunkies Tansania Heißluftballon Safari Game Drive Gruppenreise Erlebnisreise Afrika Abenteuerreise Great Migration Ngorongoro Krater Serengeti Nationalpark
Tansania
Arusha
Arusha
Tansania Lake Manyara Nationalpark Elefant Heißluftballon traveljunkies Kenia Safari Game Drive Gruppenreise Erlebnisreise Afrika Nairobi Abenteuerreise Great Migration Ngorongoro Krater Serengeti
Kenia, Tansania
Nairobi
Arusha