Überblick

Ein Erlebnis für Kunstfreude, Landschaft- und Naturgenießer, Sonnenanbeter und Wasserratten zugleich!
Côte d’Azur steht für ein unwiderstehliches mediterranes Feeling. Einmal ausgesprochen und schon schießen die passenden Bilder dazu in den Kopf. Von den Promis dieser Welt, den Schönen und Reichen, die diesen herrlichen Küstenabschnitt seit eh und je nutzen um gesehen zu werden. Doch nicht nur die gewaltige Promidichte macht die besondere Faszination aus. Die herrliche Natur im Hinterland, kleine versteckte Buchten abseits des Trubels und urige provenzalische Dörfer bieten dir hier eine besonders große Abwechslung. Die Qual der Wahl zwischen den unterschiedlichsten schicken Orten entlang der Côte d’Azur ist nicht einfach zu treffen. AUSSER du begibst dich auf eine abenteuerliche Segelreise, in der du bequem die schönsten Küstenabschnitte zwischen Marseille und Nizza erkunden kannst plus einige naturbelassene Inseln, die ohne eigene Yacht nicht zu erreichen wären.

Vorgestern noch in einer traumhaft schönen Bucht des Iles d’Hyeres Archipelago geankert, gestern Promis beobachtet beim Eis essen auf der Croisette in Cannes, heute wie Brigitte Bardot einst am schillerndsten Strand in Saint-Tropez einen Cocktail schlürfen, bevor du morgen die weltberühmte Promenade des Anglais in Nizza erkundet wirst. Das und noch vieles mehr lässt sich mit dieser Segelreise in nur 8 Tagen ohne Stress verwirklichen.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 8 Tage Segeln entlang der Cote D’Azur gemäß Programm
  • 7x Übernachtung in einer der 5 Twin-/Doppelkabinen (die Kabine wird geteilt mit einem Mitreisenden des gleichen Geschlechts)
  • 110 EUR für die Reisekasse (wird am ersten Tag vom Skipper eingesammelt; die 110 EUR sind bereits im Tourpreis inklusive)
  • Transport: Segelyacht, zu Fuß
  • englischsprachiger Skipper während des gesamten Trips

Optionale Leistungen

  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Informationen zur Reise

1. Tag: Marseille – Saint-Mandrier-sur-Mer

Bonjour la France! Deine Côte d’Azur Segelreise beginnt heute um 15 Uhr. Zuerst lernst du deinen Skipper und deine Mitsegler kennen. Danach werden deine Versicherungsdetails und Notfallkontakte eingesammelt. Bereite diese Informationen bitte vor und überreiche sie deinem Skipper.

Und schon beginnt dein französischer Törn entlang der herllichen Côte d’Azur. Nun ja, fast. Der erste Hafen, den du anlaufen wirst, ist nämlich der nächste Supermarkt. Hier kaufst ihr gemeinsam den Proviant für diese Segelreise als Gruppe ein. Falls du unter Unverträglichkeiten leidest, teile uns diese bitte zum Zeitpunkt deiner Buchung mit.

Bringe ruhig etwas Zeit mit, denn in Marseille gibt es einiges zu entdecken! Wandere zur Basilika Notre-Dame de la Garde. Sie thront auf einem 162 Meter hohen Kalksteinfelsen und überblickt die gesamte Stadt. Bei Sonnenuntergang ist der Blick vom Turm aus besonders malerisch. Im Viertel Le Panier findest du viele großartige Graffitis, die alle bekannte Kunstwerke sind. Schlendere durch die engen Gassen des hippen Künstler-Viertels und suche nach den Kunstschätzen an den manchmal sehr verwitterten Mauern. Wer gerne shoppen geht, ist im Einkaufszentrum Les Docks oder im Shopping-Paradies Les Terrasses du Port bestens aufgehoben. Und wenn dir der Sinn nach Strand und Meer steht, kannst du an den Stränden Plage des Catalans, Plage du Prado oder am ruhigen Strand von Callelongue ausruhen. Marseille verlassen solltest du aber definitiv nicht, ohne vorher eine Schüssel der Bouillabaisse gekostet zu haben. Das Gericht ist ein traditioneller Fischeintopf und gibt Kraft für deine anstehende Entdeckungstour.

Anmerkung: Der Charme eines Segeltörns liegt in der Einzigartigkeit eines jeden Tages. Der Ablauf kann je nach Wetter und individuellen Wünschen von der Crew angepasst werden, wodurch sich auch die Route ändern kann. Um deine Sicherheit zu gewährleisten, hat immer Ihr Skipper das letzte Wort.

Aktivitäten: Freizeit in Marseille, Willkommenstreffen zum Segeltörn um 15:00 Uhr
Übernachtung: Segelyacht

2.-7. Tag: Cote d’Azur

Iles d’Hyeres Archipelago

Aufgrund strenger Umweltschutzgesetze ist Îles d’Hyères Heimat für eine prächtige Naturvielfalt. Die drei Hauptinseln des Archipels sind Porquerolles, Île du Levant und Port-Cros. Zu Letzterer segelst du zuerst. Sie ist die kleinste Insel, hat aber einen großen Schatz an Geschichte. Von der Schaffung eines Mönchsklosters im 5. Jh. über Raubzüge von Piraten im 16. Jh. bis zur Gründung einer Künstlerkolonie nach dem ersten Weltkrieg und der „Schlacht von Port-Cros“ während des zweiten Weltkriegs – zu nahezu jeder Epoche findest du hier eine fesselnde Geschichte. Reich an Flora und Fauna wurde die Insel 1963 zu Frankreichs erster Meeresnationalpark erklärt. Auf Port-Cros gibt es keine Fahrzeuge, weshalb du die hübschen Wege durch unberührte Kiefernwälder nur zu Fuß erkunden kannst. Um die Insel herum ist das Wasser glasklar und lädt zum Schnorcheln ein.
Später besuchst du die größte Insel des Archipels, Porquerolles, welche ebenfalls ein Nationalpark ist. Fahrzeuge und Rauchen sind auf dieser Insel verboten. Am besten kundschaftest du die Insel mit den Fahrrad aus. Nehme einen der gut markierten Pfade durch alten Eichenwald und Obstplantagen. Natürlich steht dir auch ein einfacher und gemütlicher Tag am Strand zur Wahl. Im Norden der Insel kannst du dich wundervoll mental ausklinken und die Seele baumeln lassen.

Bormes-les-Mimosas

Heute Lust auf ein bisschen in der Umgebung herumzustreifen? Dann lass es dir nicht entgehen das urige und charmante Bormes-les-Mimosas aufzusuchen. Idyllisch gelegen am Fuße des Massif des Maures erwarten dich hier eine mittelalterliche Festung und eine hübsche Altstadt mit ihrem typisch provenzalischen Charakter. Weite das Flanieren durch die Gassen noch ein wenig aus und erklimme die Erhöhung bis zur Chapelle Notre-Dame-de-Constance. Alternativ kannst du auch ein Fahrrad mieten und damit die Umgebung erkunden. Wer es relaxt angehen will, für den gibt es gleich mehrere herrliche Sandstrände, die zum Schwimmen einladen.

Saint-Tropez

In der Wiege des internationalen Jet-Sets gilt Promialarm. Sündhaft teure Sportwägen und prächtige Yachten sind hier keine Seltenheit und erwecken schnell den Eindruck, als wolle man sich nur gegenseitig überbieten. Doch es ist nicht der Protz, der den Charme dieser kleinen Hafenstadt ausmacht. Begebe dich auf Erkundung durch die engen Gassen vorbei an hübschen Vorhöfen und schnell wirst du sehen was der wahre “Luxus“ dieses Ortes ist.

Hoch über der Stadt und dem Golf von Saint-Tropez erhebt sich die mächtige Citadelle et son Musée Naval. Es handelt sich um eine gut erhaltene Zitatelle mit zick-zack-förmigen Grundriss, die gegen Ende des 16. Jahrhunderts zur besseren Verteidigung der Küste errichtet wurde. Vom Dach der Zitadelle bietet sich ein faszinierender Ausblick über den Golf von Saint-Tropez.

Unterhalb der Zitadelle liegt einer der malerischsten Friedhöfe ganz Frankreichs – Cimetière Marin. Für einen Abstecher zum diesem Friedhof können wir dir unsere Empfehlung aussprechen. Das tiefblaue Meer und die weißen Denkmäler geben ein wunderschönes Motiv ab.

Pampelonne ist der goldgelbe Hauptstrand von Saint-Tropez und lädt zum Entspannen ein. Halte Ausschau nach Berühmtheiten, die sich hier ab und an unter die Sonnenanbeter mischen.

Auf einem ausgedehnten Spaziergang lernst du die Halbinsel von Saint-Tropez am besten kennen. Dafür stehen dir unterschiedliche Wanderwege die gut ausgeschildert sind zur Auswahl. Grandiose Aussichten auf das dunkelblaue Meer und eine herrliche Vegetation sind dir dabei garantiert. Ein mögliches äußerst lohnenswertes Ziel könnte der Traumstrand der Plage de Pampelonne sein. Dich hier ins kühle Nass zu stürzen ist nicht zur erfrischend, sondern auch eine Wonne für die Augen.

Cannes

Bevor du im Hafen von Cannes einläufst, umsegelst du noch die südfranzösische Inselgruppe Îles de Lérins – ein echtes Naturparadies. Diese setzen sich zusammen aus der bewaldeten Île Sainte-Marguerite mit ihrem Fort Royal, der Klosterinsel Île Saint-Honorat sowie den kleinen, unbewohnten Inseln Île Saint de la Tradeliere und Saint-Ferréol.

Cannes ist die schillerndste Stadt an der Cote d’Azur. Was wohl auch damit zu tun hat, dass hier die alljährlichen Filmfestspiele im Mai abgehalten werden. Das Kameraklicken der Paparzzi kündigt die Ankunft der aufgedonnerten Stars und Sternchen auf der Croisette an. Zwei Wochen lang hält der internationale Showzirkus medienwirksam in Cannes Hof. Und auch außerhalb dieses riesen Spektakels rund um die „Goldene Palme“ legt man in Cannes Wert auf die richtige Etikette: Schickes Aussehen wird vorausgesetzt. Hierher kommt man zum Einkaufen und Flanieren, zum Sehen und Gesehen werden.
Neben dem ganzen Schickimicki-Tamtam gibt es auch einige sehr interessante Orte, die du dir auf deinem Landgang nicht entgehen lassen solltest.

Die Promenade La Croisette zieht sich vom Festspielpalast bis zur zwei Kilometer entfernten Pointe Croisette, deren Spitze das Palm Beach Casino markiert. Genau richtig für einen ersten Spaziergang um sich einen Eindruck zu verschaffen.

Die Erkundung des historischen Viertels von Cannes „Le Suquet“ gehört zum heutigen “Pflicht“programm. Streife durch die verwinkelten Kopfsteinpflastergassen dieser schicken Altstadt immer bergauf bis hin zum Kastell und genieße dabei sensationelle Blicke auf den Hafen und die Stadt selbst. Den Tag ausklingen kannst du dann bei gutem Essen und Wein auf der Rue Saint-Antoine.
Neben dem Kastell ist die Kirche Notre-Dame-de-l’Espérance eine der größten Sehenswürdigkeiten von Cannes. Ein für die Provence typischer, spätgotischer Sakralbau, der erst fertiggestellt wurde, als man andernorts bereits dem üppigen Barockstil beagnn.
Eine Besteigung des „Tour de Suquet“, ein quadratischer 22 Meter hoher mittelalterlicher Turm lohnt sich auf jeden Fall wegen des ausgezeichneten Ausblicks auf Cannes und die Croisette.

Aktivitäten: Freizeit an der Côte d’Azur
Transport: Segelyacht
Übernachtung: Segelyacht

8. Tag: Nizza

Am frühen Morgen werden ein letztes Mal die Segel gehisst und du gleitest über das Meer auf einer kurzen Fahrt bis nach Nizza, wo dene Cote d’Azur Segelreise ca. um 10:00 Uhr im Hafen endet.

Nizza ist die Stadt der Museen. Neben der Kunst kannst du hier jedoch noch so viel mehr erleben. Verwöhne deinen Gaumen mit den kulinarischen Highlights, die dir hier gefühlt an jeder Ecke angeboten werden. Die Promenade des Anglais zieht sich über 7 Kilometer und gilt als schönste Strandpromenade der Welt. Beste Ausblicke über die Stadt und die Engelsbucht bietet dir der Aufstieg zum Schloβberg, Colline du Château, den du gleich mit einem Abstecher in den botanischen Garten kombinieren kannst. Eine willkommene Abkühlung und Entspannung bietet dir der weiße Kieselsteinstrand Baie des Anges.

Aktivitäten: Abreise

Informationen zur Segelyacht
Deine Segelyacht auf einen Blick

nach oben Weiterlesen

Nizza

Optional:

– Monaco Zugticket: 10 EUR pro Person
– Eze Tagestrip: 4 EUR pro Person
– Grasse Perfume Tour: 6 EUR pro Person
– Matisse Museum: 10 EUR pro Person
– Museum of Modern and Contemporary Art: 10 EUR pro Person
– St. Nicolas Cathedral: 3 EUR pro Person

Marseille

Optional:

– Eintritt Chateau d’If mit Boot: 16 EUR pro Person
– Notre Dame de la Garde: kostenlos
– Calanques Bootstrip: 50 EUR pro Person
– Wein- und Öl Verkostung: 20 EUR pro Person
– Besuch der Calissons Factory: kostenlos

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich deiner Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen nur eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort findenst du in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Tourstart an Tag 1: 15:00 Uhr in Marseille
Tourende an Tag 8: ca. 10:00 Uhr in Nizza

Reiseablauf

Die exakte Route ist abhängig von den Wetterbedingungen und wird auf die Wünsche der Gruppe abgestimmt.

Mindestalter

Das Mindestalter für diese Cote D’Azur Segelreise ist 15 Jahre (unter 18 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen)

Abreise

Vom Restaurant Le Lunel kannst du ein Taxi zum Flughafen von Nizza nehmen, der ungefähr 10-15 Minuten enterfernt ist. Eine einfache Fahrt kostet zwischen 27-35 Euro.
Die Busse fahren vom Restaurant Le Lunel alle 30 Minuten zum Flughafen. Die Fahrt dauert ungefähr 35 Minuten und kostet 5-8 Euro.

Yacht

50-52 Fuß lange Segel-Yacht. Es gibt Doppel-/Twinkabinen für 9 Mitsegler, die mit 2-3 Gemeinschaftsbädern und 2 Duschen ausgestatte sind. Die Kabinen werden bei der Ankunft von unserem Skipper entsprechend der Gruppenzusammenstellung zugeteilt, d.h. es ist nicht möglich, einen bestimmten Liegeplatz oder eine bestimmte Kabine zu reservieren oder zu garantieren. Einzelpassagiere werden mit einem anderen Passagier des gleichen Geschlechts gepaart. Dies kann bedeuten, dass eine Doppelkabine mit einer Doppelmatratze geteilt wird. Alle, einschließlich des Skippers, teilen sich die Badezimmer an Bord.

Die Schlafkabinen sind platzsparend konzipiert. Diejenigen, die das Abenteuer eines authentischen Segeltörns genießen möchten und diese Komforteinschränkungen dafür in Kauf nehmen, werden mit unvergesslichen und authentischen Seglererfahrungen belohnt.

Deine Segelyacht auf einen Blick

Essen

Die meisten Abendessen und einige Mittagessen werden im Hafen oder in der Nähe eingenommen, die Gruppe hat somit eine Auswahl an Essensoptionen an Land. Oft isst die Gruppe zusammen, aber du hast auch die Möglichkeit dein eigenes Ding zu machen. Der Skipper kann Restaurants empfehlen.
Manche Essen werden an Bord zubereitet und gegessen. Dein Skipper koordiniert die Einkäufe und die Zubereitung dieser Mahlzeiten, du kannst gerne bei der Zubereitung helfen. Für den Einkauf der Lebensmittel werden am ersten Tag von jedem Teilnehmer 110 Euro eingesammelt (bereits im Tourpreis inklusive).

Informationen zur Einreise nach Frankreich

Hier findest du die aktuellen Informationen zur Einreise nach Frankreich auf der Seite des Auswärtigen Amtes:

Frankreich Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Intrepid

Formblatt Intrepid Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Frankreich, Italien
Olbia
Olbia
Frankreich
Ajaccio
Ajaccio
Frankreich
Ajaccio
Ajaccio
-19%
Frankreich
Nice
Marseille