Peru Aktivreise Inka Trail in der Gruppe traveljunkies Gruppenreise
Tourstart
Cusco
Tourende
Cusco
Reisedauer
7 Tage
Reiseart
Aktive Erlebnisreisen

Wandern in Peru: Der Inka Trail

Der Inka Trail zählt zu den bekanntesten Wanderwegen der Welt. Und das nicht ohne Grund. Er ist der Weg auf dem Reisende zu Fuß den legendären Machu Picchu erreichen. Der Inka Trail ist 42 Kilometer lang und führt Sie in insgesamt 4 Trekkingtagen direkt zum neuen Weltwunder.

Ihre Peru Wanderreise beginnt in Cusco. Sie reisen in das Heilige Tal der Inka und besuchen eine Weberinnen- und Töpferinitiative und erfahren mehr über das Leben der lokalen Bevölkerung. Dann beginnt Ihr Wanderabenteuer. Vom Kilometerstein 82 aus geht es in 4 Tagen vom flachen Ackerland, durch Nebelwald, über hohe Bergpässe bis zum Sonnentor. Links und rechts am Wegesrand erkunden Sie schon die ein und andere Inkastätte, doch nichts kann mit dem beeindruckenden Gefühl früh am Morgen beim Anblick Machu Picchus vom Sonnentor aus mithalten. Jeder einzelne Schritt auf dem Inka Trail ist die Mühe wert. Nach einer Führung durch die UNESCO Weltkulturerbestätte Machu Picchu kehren Sie nach Cusco zurück, wo Ihre Reise endet.

Bitte beachten Sie, dass der Inka Trail streng limitiert und bereits weit im Voraus ausgebucht ist.
Bei Ihrer Anfrage und Buchung überprüfen wir den aktuellen Status Ihres gewünschten Reisetermins. Sollten bereits alle Permits für den Inka Trail vergeben sein, so können Sie alternativ den Lares Trek wandern.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte


1. Tag: Ankunft in Cusco

Ihre Peru Wanderreise über den Inka Trail startet heute in Cusco. Erkunden Sie die alte Hauptstadt der Inkas, die sie als „Nabel der Welt“ bezeichneten, auf eigene Faust. Die Stadt vereint auf eine besondere Art und Weise Tradition und Moderne. Sie werden begeistert sein. Am Abend findet im Hotel ein Treffen mit einem Repräsentanten unseres Partners statt. Hier können Sie noch letzte Fragen zum Inka Trail Trekking nach Machu Picchu stellen.

Aktivitäten: Freizeit in Cusco, Willkommenstreffen mit Repräsentant und Mitreisenden
Übernachtung: Hotel Prisma (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Cusco – Ollantaytambo

Sie lassen heute Cusco hinter sich und fahren ins Heilige Tal der Inka. Das Tal erstreckt sich rund um den Rio Urubamba. Sie besuchen eine gemeinnützige Weberei, die von unserem Partner in Ollantaytambo gegründet wurde. Frauen aus der Region haben hier die Möglichkeit ein Einkommen zu erzielen. Die Frauen weihen Sie in die Geheimnisse der Web- und Färbetechniken ein und wenn Sie möchten können Sie ein Webstück als Andenken für zu Hause kaufen. Es geht später weiter nach Pisac, wo Sie eine Töpferei besuchen, die ebenfalls gemeinnützig ist. Doch damit nicht genug, ein leckeres Mittagessen wartet in einem Community Restaurant auf Sie.

Aktivitäten: Besuch der Weberinneninitiative Ccaccaccollo, Töpferdemonstration in Pisac
Distanz: Fahrt von Cusco nach Ollantaytambo (ca. 2 Stunden, 95 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Inka Paradise (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

3. Tag: Ollantaytambo – Wayllabamba Camp (Inka Trail)

Endlich geht Ihre Peru Wanderreise so richtig los. Ihr Wecker klingelt heute recht früh und Sie fahren zum Kilometerstein 82, dem Start des legendären Inka Trails. Frühstücken Sie und richten Sie Ihren Rucksack. Ihr Guide übernimmt die Registrierung für Sie, halten Sie Ihren Reisepass bereit. Dann schießen Sie ein obligatorisches Startfoto und überqueren auf einer Brücke den Rio Urubamba. Sie haben heute nur wenige Höhenunterschiede zu bewältigen und können sich erst einmal warm laufen. Am ersten Tag der Wanderung kommen Sie noch an kleinen Dörfern und Häusern vorbei und werden von den Einheimischen herzlich begrüßt. Getränke und Snacks können Sie noch in kleinen Shops bei den Einheimischen kaufen.
Nach 11 Kilometern erreichen Sie das Wayllabamba Camp. Ihr Begleitmannschaft ist schon vorgegangen und hat Ihr Zelt aufgebaut.

Aktivitäten: Wanderung auf dem Inka Trail
Distanz: Fahrt von Ollantaytambo zum km 82 (Start des Inka Trails) (ca. 45 Minuten), Wanderung von km 82 zum Wayllabamba Camp (ca. 5-6 Stunden, 11km)
Transport: Privatfahrzeug, zu Fuß
Übernachtung: Wayllabamba Camp (oder ähnlich)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Wayllabamba Camp – Paqaymayo Camp (Inka Trail)

Sind Sie bereit für den anstrengendsten Tag des Inka Trails? Sie steigen bis auf 4.198 Meter Höhe auf. Der sogenannte Death Womens Pass hat seinen Namen nicht von ungefähr. Es geht stetig nach oben und schon bald verändert sich die Landschaft und ein mystischer Nebelwald umgibt Sie. Manchmal kommen auch Lamas am Wegesrand vorbei und blicken neugierig auf die Wanderer. Gehen Sie Ihr eigenes Tempo und arbeiten Sie sich langsam nach oben. Sie werden das Gefühl haben, dass der Weg nie endet, doch dann wird die Landschaft karg und es kann nicht mehr weit sein. Nur noch einmal um die Kurve und dann können Sie den Pass schon sehen. Zwar in der Ferne aber immerhin. Mit dem Pass vor Augen wandert es sich leichter und dann haben Sie es geschafft. Ein tolles Gefühl. Blicken Sie hinab ins Tal aus dem Sie gewandert sind und machen Sie sich bereit für felsige Inka Stufen, die Sie zum heutigen Paqaymayo Camp bringen. Ruhen Sie sich aus.

Aktivitäten: Wanderung auf dem Inka Trail
Distanz: Wanderung vom Wayllabamba Camp zum Paqaymayo Camp (ca. 6-7 Stunden, 12km)
Transport: zu Fuß
Übernachtung: Paqaymayo Camp (oder ähnlich)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Paqaymayo Camp – Wiñaywayna (Inka Trail)

Auch heute geht es direkt nach dem Frühstück mit einem Aufstieg los. Doch keine Sorge, den Runquraqay Pass auf 3.950 Metern Höhe haben Sie schnell erreicht. Belohnt werden Sie mit einer tollen Aussicht auf die schneebedeckten Berge der Cordillera Vilcabamba in der Ferne. Der heutige Abschnitt des Inka Trails ist nicht nur landschaftlich wunderschön, Sie passieren auch einige Inka Ruinen links und rechts des Weges. Ihr Guide weiß zu jeder Anlage etwas zu erzählen. Nutzen Sie die Zeit auch für eigene Erkundungen. Langsam aber sicher kommen Sie dem Machu Picchu näher und die Vorfreude steigt. Je nach Vergabe der Campingplätze liegt der heutige Schlafplatz entweder bei den Ruinen von Phuyupatamarca auf 3.650m oder in der Nähe der Wiñaywayna Ruinen auf 2.650m.

Aktivitäten: Wanderung auf dem Inka Trail
Distanz: Wanderung vom Paqaymayo Camp nach Wiñaywayna (ca. 9 Stunden, 16km)
Transport: zu Fuß
Übernachtung: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Wiñaywayna – Machu Picchu – Cusco

Voller Spannung haben Sie diesen Tag herbeigesehnt. Es geht heute endlich zum sagenumwobenen Machu Picchu. Gegen 03.30 Uhr klingelt schon Ihr Wecker. Sie frühstücken und verabschieden sich von Ihrer Begleitmannschaft. Ihr Guide bleibt weiterhin an Ihrer Seite und gemeinsam warten Sie mit anderen Wandergruppen darauf, dass Sie den letzten Abschnitt zum Machu Picchu wandern dürfen. Alle Gruppen werden gruppenweise und mit etwas Abstand durch das Registrierungstor gelassen. Versuchen Sie daher einen guten Platz weiter vorne in der Gruppenschlange zu erhaschen. Dann gehen Sie circa 45 Minuten voller Konzentration auf einem schmalen Pfad bis Sie große Inkatreppenstufen erreichen. Das Sonnentor! Oben angekommen werden Sie Ihren Augen kaum trauen, denn mystisch liegt es einfach so da – Machu Picchu!
Wir drücken die Daumen, dass Sie gutes Wetter haben und einen tollen Sonnenaufgang über der Ruinenstadt sehen können. Später gehen Sie weitere 45 Minuten bis Sie die Ruinen direkt erreichen. Ihr Guide macht eine Führung mit Ihnen und erläutert Ihnen die atemberaubenden Ruinen. Anschließend können Sie die 1911 wieder entdeckte Inka Anlage auf eigene Faust erkunden.

Sie nehmen anschließend den Bus ins Tal nach Aguas Calientes und steigen in den Zug nach Ollantaytambo. Ein Privatfahrzeug bringt Sie zurück nach Cusco, wo Sie den Abend und den Erfolg Ihrer Inka Trail Wanderung ordentlich feiern können.

Aktivitäten: Wanderung auf dem Inka Trail, geführte Tour durch Machu Picchu, Freizeit in Machu Picchu
Distanz: Wanderung von Wiñaywayna nach Machu Picchu (ca. 1,5 Stunden, 4km), Zugfahrt von Aguas Calientes nach Ollantaytambo (ca. 1,5 Stunden, 118km), Fahrt von Ollantaytambo nach Cusco (ca. 2 Stunden)
Transport: zu Fuß, Bus, Zug, Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Prisma (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Cusco

Ihre Peru Wanderreise ist heute zu Ende. Hinter Ihnen liegen großartige Tage, die Sie nie vergessen werden. Wir wünschen Ihnen eine gute Heim- oder Weiterreise.

Aktivitäten: Freizeit in Cusco, Abreise
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 7 Tage Peru Wanderreise gemäß Programm
  • 2x Übernachtung in einfachen Hotels (geteilte Doppelzimmer)
  • 3x Camping im Zelt (halbes Doppelzelt)
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Mahlzeiten: 6x Frühstück, 4x Mittagessen, 3x Abendessen
  • Transport: Minibus, Zug, zu Fuß
  • englischsprachiger Repräsentant in Cusco, spezieller Inka Trail Guide
  • Führung durch Machu Picchu
  • 4-tägige Inka Trail Wanderung zum Machu Picchu mit einheimischem Guide, Koch und Trägern
  • Besuch beim Weberinnenprojekt in der lokalen Gemeinde Ccaccaccollo
  • Töpferei Vorführung im Heiligen Tal

Nicht enthaltene Leistungen

  • Schlafsack (kann vor Ort ausliehen werden)
  • Isomatte (kann vor Ort ausgeliehen werden)
  • Wanderstöcke (können vor Ort ausgeliehen werden
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Zusatzübernachtungen: ab 35 EUR pro Person (optional)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 149 EUR pro Person (bitte beachten Sie, dass während des Trekkings von Tag 3 bis Tag 5 eine Unterbringung im Einzelzimmer nicht möglich ist) (optional)
  • Flughafentransfer bei Ankunft: ab 10 EUR pro Person (optional)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • alle nicht genannten Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

Cusco

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Repräsentant und Mitreisenden

Optional:

– Wildwasser Rafting in Urubamba 165 PEN pro Person
– Mountainbiken
– Besuch im Archäologischen Museum 10 PEN pro Person
– Stadtführung in Cusco 45 PEN pro Person
– Cusco Tourist Ticket 130 PEN pro Person

Ollantaytambo

Inklusive:

– Besuch beim Weberinnenprojekt in der Ccaccaccollo Community
– Besuch einer Töpferei mit Demonstration (Pisac)

Optional:

– geführte Besichtigung der Ruinen von Ollantaytambo

Inka Trail & Machu Picchu

Inkusive:

– geführte Wanderung auf dem Inka Trail
– geführte Tour durch Machu Picchu

Optional:

– Besuch der Inka Brücke

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Altersbeschränkung: Ab 12 Jahren (Kinder unter 18 Jahren müssen von einem/einer Erwachsenen begleitet werden)

Allgemeine Informationen zur Peru Wanderreise

Seien Sie bitte darauf gefasst, dass Warmwasser und Strom in Südamerika öfter mal ausfallen können. Dies liegt außerhalb unseres Einflussbereiches.

Information zum Inka Trail

Bitte beachten Sie, dass der Inka Trail streng limitiert und bereits weit im Voraus ausgebucht ist. Für die Buchung benötigen wir zwingend eine Kopie/einen Scan/ein Foto von Ihrem gültigen Reisepass, mit dem Sie nach Peru reisen. Sollten bereits alle Permits für den Inka Trail vergeben sein, so können Sie alternativ den Lares Trek wandern. Wir prüfen gerne, ob der Inka Trail für Ihren gewünschten Reisetermin noch verfügbar ist und beraten Sie ggf. zu den Alternativen.

Eine Crew von lokalen Trägern, Köchen und Guides kümmert sich während der Inka-Trail-Wanderung um alle Details. Die Träger tragen den Großteil der Ausrüstung. Sie müssen nur einen kleinen Tagesrucksack mit Wasser, Regensachen, Snacks, Kamera usw. umschnallen.

Im Februar ist der Inka Trail für Wartungsarbeiten geschlossen, alternativ ist eine Wanderung über den Lares Trek möglich.

Informationen zur Einreise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Peru auf der Seite des Auswärtigen Amtes:
Peru Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden