Segeln, Reisebilder, Erfahrungsbericht, Erfahrung Segeln Azoren
Tourstart
Horta
Tourende
Ponta Delgada
Reisedauer
15 Tage
Reiseart
Segelreisen

Atlantik-Abenteuer: Segeln auf den Azoren

Inselhopping auf den Azoren – mit einem Segelboot erleben Sie die fantastischen Inseln aus einer abwechslungsreichen Perspektive.

Nutzen Sie den Hochsommer der portugiesischen Inseln im Atlantik und erleben Sie 15 Tage voller atemberaubender Natur, fantastischen Wanderwegen durch spektakuläre Landschaften und halten Sie nach majestätischen Walen und quirligen Delfinen Ausschau. Und auch kulinarisch wird Ihnen auf den Inseln einiges geboten: das traditionelle Cozido das Furnas – ein leckerer Eintopf – und frischer gegrillter Fisch kommen hier auf den Tisch.

Vom lebhaften Hafen der Stadt Horta auf der Ilha do Faial starten Sie in Ihr Segelabenteuer auf den Azoren. Das Landschaftsbild der Insel ist geprägt von blauen Hortensien, grünen Wiesen und schwarzen Stränden.

Sie segeln auf dem tiefblauen Atlantik Richtung Osten zur nahegelegenen Insel Pico. An Ihren Seetagen haben Sie immer wieder die Chance Wale und Delfine zu sehen – also lassen Sie den Ozean nicht aus den Augen! Mächtig thront der stattliche Vulkan Pico auf der gleichnamigen Insel. Fantastische Wanderwege und zwischendurch ein süffiger regionaler Wein – was halten Sie davon?

Die Wanderinsel São Jorge begrüßt Sie mit ihrer einzigartigen Schönheit. Bei einer Wanderung auf der Insel werden Sie definitiv mit zahlreichen spektakulären Ausblicken belohnt. Die Insel ist bekannt für Ihre schönen Fajãs – kleine Landzungen die von imposanten steilen Bergen umgeben sind. Es ist schwer zu beschreiben – Sie müssen es selbst mit eigenen Augen sehen, um diese Schönheit fassen zu können.

Graciosa bedeutet anmutig – und das ist diese Azoreninsel auf jeden Fall. Die Vulkanlandschaft sollten Sie unbedingt mit einem Mietwagen erkunden. Eine mystische Schwefelgrotte und ein üppig bewaldeter Vulkankessel machen auch hier eine Wanderung zu einem Abenteuer.

Auf Ilha Terceira können Sie sowohl Stadtleben als auch die fantastische Natur erleben. Was auch immer Sie machen möchten – die Insel bietet Ihnen viel Abwechslung.

Unser Tipp: Auf Ilha de São Miguel sollten Sie unbedingt mindestens einen der spektakulären Kraterseen besuchen. Die Ausblicke von den Aussichtspunkten sind überwältigend schön. Und wenn Sie sich bei den Wanderungen etwas übernommen haben, gibt es tolle natürliche Thermalbäder zur Entspannung.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Horta/Ilha do Faial

Willkommen auf den wilden portugiesischen Inseln im Atlantik! Ilha do Faial ist Ihr Ausgangsort für ein Segelabenteuer zu sechs der neun ganz unterschiedlichen Inseln des Archipels. Lassen Sie sich von der Schönheit und der intensiven Flora verzaubern.

Faial ist auch bekannt als Blaue Insel bzw. Ilha Azul – und das zu Recht. Überall blühen in verschiedenen Blautönen leuchtende Hortensien am Straßenrand, den Gärten und an der Küste. Wenn Sie die Möglichkeit haben etwas früher in Horta anzureisen, können Sie diese faszinierende Insel auch noch etwas intensiver auf eigene Faust erkunden.

Die charmante lebhafte Altstadt von Horta ist bekannt für ihren Yachthafen, an dem Segler aus aller Welt einen Stopp einlegen. Auch das Hinterland von Faial ist definitiv sehenswert: besuchen Sie die steinige Mondlandschaft des Vulkans Capelinhos, die saftige Landschaft des Vulkankessels der Caldeira oder den Vogelfelsen Morro de Castelo Branco.

Vom Flughafen sind es nur wenige Kilometer mit einem Taxi zum Hafen von Horta. Nachdem Sie Ihre Kabine an Bord der Segelyacht bezogen haben, können Sie Ihre Mitreisenden kennenlernen und sich mit der Umgebung vertraut machen.

Aktivitäten: Boarding, Freizeit
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Ilha do Faial

Heute wird der Törn geplant – aufgrund der Wetterlage und aus Sicherheitsgründen kann es immer zu einer Änderung der Reiseroute kommen. Das macht aus einem Segeltörn ein ganz besonderes Abenteuer. Der Skipper macht eine Wetteranalyse für die nächsten Tage und gibt Ihnen eine Einweisung in die Sicherheitsvorkehrungen und wichtigsten Aufgaben an Bord. Mit dem Geld der Bordkasse wird gemeinsam Verpflegung für die kommenden Tage besorgt (Frühstück und ggf. Mittagessen).

Anschließend haben Sie Zeit für Ausflüge auf eigene Faust. Wie wäre es bei Ihrem Landgang mit einem Besuch im Peter Sport Café? In dieser berühmten Kneipe treffen sich Segler, Fischer und Touristen aus aller Welt und erzählen sich spannende Geschichten. Das Café liegt direkt am Hafen von Horta, der mit seinen bunten Malereien absolut beeindruckend ist. Die Malereien sind eine Art Gästebuch, mit denen sich die Transatlantiksegler mit einem selbstgemalten Bild verewigen.

Aktivitäten: Einweisung, Einkäufe, Freizeit
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

3. Tag: Ilha do Faial – Lajes do Pico/Ilha do Pico

Heute stechen Sie in See und begeben sich auf Ihren ersten Segeltag auf dem Atlantik. Vorzugsweise wird das ehemalige Walfängerdorf Lajes do Pico auf der Vulkaninsel Pico angesteuert. Unterwegs halten Sie Ausschau nach Walen und Delfinen – denn hier leben ca. 20 verschiedene Wal- und Delfinarten und machen dieses Gebiet zu einem der besten Reviere für Wal- und Delfinbeobachtungen.

Ab dem 18. Jahrhundert wurde Walfang die bedeutendste Tätigkeit der Insel und das Dorf Lajes do Pico wurde ein Hauptstützpunkt des Walfangs auf den Azoren. 1987 wurde der letzte Wal gefangen und heute erinnert ein Museum an die Geschichte des Walfangs der Insel. Heutzutage ist dieser Ort nur noch ein Traumziel für Walbeobachter.

Aktivitäten: Seetag, Ausschau halten nach Walen & Delfinen, Freizeit
Transport: Segelyacht
Distanz: Ilha do Faial – Ilha do Pico (ca. 20 Seemeilen)
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

4. Tag: Ilha do Pico

Nutzen Sie Ihre Freizeit auf der Vulkaninsel Ilha do Pico. Es erwarten Sie neben den beeindruckenden Walen, zahlreiche Vulkane und leckerer Wein. Der majestätische aktive Vulkan Pico thront imposant mitten auf der Insel und ragt 2.351 m in die Höhe. Damit ist er nicht nur der größte Berg der Azoren, sondern auch ganz Portugals. Die Insel mit ihrem tiefschwarzen Vulkangestein und den über 100 Vulkanen, bietet zahlreiche fantastische Wanderwege durch die tolle Natur. Vielleicht führt Sie Ihre Erkundungstour auch zu einer der längsten Lavahöhlen der Welt: der Gruta das Torres. Auf der Insel gibt es zahlreiche Vulkanhöhlen – aber Achtung! Sie sollten diese nur mit einem Guide begehen.

Die Landschaft der Insel wird auch geprägt durch die zahlreichen Weingärten, die in liebevoller Handarbeit betrieben werden. Der nährstoffreiche Vulkanboden bringt weltbekannte fruchtige, trockene und leichte Weine hervor. Der wohl bekannteste Wein dieser Region ist der „Verdelho“, der es sogar bis auf den Tisch des russischen Hofes schaffte. 2004 wurde sogar die Weinbaulandschaft der Insel Pico zum UNSECO-Welterbe erklärt.

Aktivitäten: Freizeit
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

5. Tag: Ilha do Pico – Velas/São Jorge

Die Segel werden wieder gesetzt und der Anker gelichtet – ein weiterer Seetag steht auf Ihrem Programm. Ziel könnte die 35 Seemeilen entfernte Insel São Jorge sein. Die Überfahrt zur Insel dauert etwa 6-8 Stunden und unterwegs besteht die Chance von Delfinen begleitet zu werden und Wale zu sichten.

Am Abend bleibt häufig noch Zeit für einen Landgang. Wenn gewünscht kann ein regionales Restaurant besucht werden oder an Bord gemeinschaftlich gekocht werden.

Aktivitäten: Seetag
Transport: Segelyacht
Distanz: Ilha do Pico – Velas (ca. 35 Seemeilen)
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

6. Tag: São Jorge

Ihre Freizeit auf São Jorge bietet Ihnen wieder zahlreiche Möglichkeiten: auf der Wanderinsel gibt es Käsereien, eine traditionelle Weberei, ein Café mit eigener Kaffeeplantage und Rösterei sowie atemberaubende Aussichtspunkte.

Sie sollten auf São Jorge unbedingt eine Wandertour unternehmen – es lohnt sich. Die charakteristischen Fajãs – schmale schwer zugängliche Küstenstreifen unterhalb der Steilküste – und die zahlreichen Aussichtspunkte machen eine Trekkingtour zu einem abwechslungsreichen und spannenden Erlebnis mit atemberaubenden Panoramablicken. Die Hochebene bricht zum Meer hin steil ab, dadurch können Sie bei Ihren Wanderungen fantastische Ausblicke auf den Ozean und den Ponta do Pico der Nachbarinsel genießen.

Lassen Sie sich auch unbedingt einen frischen Kaffee und den leckeren regional produzierten handgemachten Käse schmecken!

Aktivitäten: Freizeit
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

7. Tag: São Jorge – Praia/Graciosa

Ein neuer Tag – eine neue Insel! Segeln Sie weiter und halten Sie vom Segelschiff aus wieder Ausschau nach weiteren Meeresbewohnern, die Ihren Weg kreuzen. Das nächste Ziel Ihres Segeltörns könnte die Insel Graciosa sein. Diese kleine Insel hat trotz ihrer Größe so einiges zu bieten. Die Landschaft ist geprägt von kleinen Vulkankegeln, bunten Dörfern und zahlreichen Kühen auf den saftigen Weiden. Ihr Ausgangsort für Erkundungen auf der Insel ist die verschlafene Hafenstadt Praia. Schon vom Ozean aus empfangen Sie die für Graciosa typischen Windmühlen aus dem 19. Jahrhundert.

Aktivitäten: Segeltag, Freizeit
Transport: Segelyacht
Distanz: São Jorge – Praia/Santa Cruz da Graciosa (ca. 35 Seemeilen)
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

8. Tag: Graciosa

Am besten lässt sich die kleine, beschauliche Insel Graciosa mit einem Mietwagen erkunden. So können Sie alle Sehenswürdigkeiten abfahren und auch die ein oder andere Wanderung unternehmen. Ziel des heutigen Tages sollte unbedingt der Kraterkessel „Caldeira da Graciosa“ sein. Der Blick auf den Krater mit seinem bis zu 1,6 Kilometern Durchmesser und einer Tiefe von 270 Meter ist beeindruckend. Eine Wanderung durch die üppige Vegetation und bewaldeten Hänge ist sehr zu empfehlen. Sie sollten auch die über 150 Stufen hinab zur beeindruckenden Schwefelgrotte „Furna do Enxofre“ steigen. In der 40 Meter hohen Höhle befindet sich ein Kratersee mit schwefelhaltigem Wasser, der unterhalb des Meeresspiegels liegt. Der Zutritt ist heutzutage nur noch im oberen Teil der Höhle möglich. Die dunklen blubbernden Schlamm- und heißen Schwefelquellen, an denen Sie vorbei kommen, sind ein tolles Naturschauspiel und sorgen für eine mystische Atmosphäre.

Aktivitäten: Freizeit
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

9. Tag: Graciosa – Angra do Heroísmo/Ilha Terceira

Es steht eine etwas längere Etappe von ca. 45 Seemeilen an. Genießen Sie die Fahrt über den Atlantik, atmen Sie die frische salzige Meeresluft tief ein und entspannen Sie sich bei einem Buch oder bei interessanten Gesprächen mit Ihren Mitreisenden. Aber seien Sie nicht zu abgelenkt – es ist jeder Zeit möglich einen Wal zu sehen, da sie sich das ganze Jahr über hier aufhalten. Mit etwas Glück erleben Sie eine eindrucksvolle Begegnung mit einem imposanten Pottwal.

Sie gleiten der wunderschönen Ilha Terceira entgegen – Ziel ist Angra do Heroismo – die Küstenstadt, die eingebettet in der grünen Landschaft einen fabelhaften Kontrast zur malerischen Natur bildet.

Aktivitäten: Segeln, Freizeit
Transport: Segelyacht
Distanz: Santa Cruz da Graciosa – Angra/Ilha Terceira (ca. 45 Seemeilen)
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

10. Tag: Ilha Terceira

Die Möglichkeiten sind heute wieder so abwechslungsreich wie diese Azoreninsel selbst! Sie können einen Inselausflug machen und unter anderem einen Stadtrundgang durch die Renaissance-Stadt Angra do Heroismo unternehmen. Sie ist die erste Stadt auf den Azoren und wurde 1534 gegründet. Ein Rundgang durch die historische Altstadt, die 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist ein tolles Erlebnis. Die Straßen und Gassen des historischen Zentrums sind schachbrettartig angeordnet und werden durch schöne Plätze und Parkanlagen aufgelockert. Zahlreiche Denkmäler, Stadtpaläste, Kirchen und Klöster im Renaissancestil prägen das Stadtbild und machen die Hafenstadt zu einem attraktiven Anziehungspunkt.

Im Herzen der Insel befindet sich der Vulkanschlot Algar do Carvão – ein Naturdenkmal, das auch besucht werden kann. Im Inneren der Höhle finden Sie ein System aus Stalaktiten, Stalagmiten und einem See. Südlich davon liegt die Caldeira Guilherme Moniz, der größte Krater des Archipels. Auf der Insel haben Sie aber auch die Möglichkeit zu surfen, tauchen oder auf einen der zahlreichen Wanderwege die Insel zu Fuß zu erkunden.

Wenn das Wetter mitspielt und alle Lust haben, besteht auch die Möglichkeit eines kurzen Törns an die Ostseite der Insel nach Praia da Vitoria. Hier gibt es einen schönen Strand und eine belebte Promenade.

Aktivitäten: Freizeit
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

11. Tag: Ilha Terceira – Ponta Delgada/Ilha de São Miguel

Es erwartet Sie die längste See-Etappe der Reise mit ca. 95 Seemeilen nach Ponta Delgada auf Sao Miguel. Es wird ca. 20 Stunden dauern und somit wird dies auch eine spannende Nachtfahrt. Bei klarem Himmel können Sie einen atemberaubenden Sternenhimmel erleben, wie es an Land kaum möglich ist.

Aktivitäten: Segeln
Transport: Segelyacht
Distanz: Ilha Terceira – Delgada/Ilha de São Miguel (ca. 95 Seemeilen)
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

12. Tag: Ilha de São Miguel

São Miguel ist die größte Insel der Azoren und sie wir auch „Ilha Verde“ – grüne Insel – genannt, denn schon von Weitem leuchtet einem das saftige Grün der üppigen Wälder und weiten Wiesen entgegen. Eine bunte Mischung aus unterschiedlichen Abenteuerspielplätzen warten auf Sie: heiße Quellen, malerische Kraterseen, kleine Dörfer, wunderschöne Strände und steile Klippen.

Ihre Exkursionen können Sie vom Hafen der Inselhauptstadt Ponta Delgada starten. Die vielen Baudenkmäler erzählen die reiche Geschichte der Stadt. Eine Kirche aus dem 15. Jahrhundert, der Palast Palácio de Sant’Ana und das Kloster mit Kapelle versetzen Sie in eine längst vergangene Zeit. Aber auf der Uferpromenade mit den zahlreichen Bars sind Sie wieder in der Gegenwart angekommen. In der Stadt gibt es jede Menge zu entdecken, aber Sie sollten das malerische Hinterland nicht zu kurz kommen lassen.

Sie können auf zahlreichen Wanderwegen die Natur und Schönheit der Insel bewundern – z.B. zu den größten Seen der Azoreninseln, die in einem Vulkankessel liegen. Genießen Sie von Aussichtspunkten einen spektakulären Panoramablick auf die Zwillingsseen „Lagoa Verde“ und „Lagoa Azul“ und die wildromantische Landschaftskulisse. Der Feuersee – „Lagoa do Fogo“ – zählt zu einem der schönsten Seen des Archipels und auch hier haben Sie atemberaubende Rundblicke auf die Vulkanlandschaft und den türkisfarbenen See.

Nach einer ausgedehnten Wanderung können Sie Ihre Beine in einem der natürlichen Schwimmbecken mit warmem Wasser entspannen. Es gibt verschiedene Thermalschwimmbecken, die den Tag perfekt abrunden.

Gegen den Hunger gibt es auf São Miguel auch genau das Richtige: Cozido das Furnas. Ungefähr fünf Stunden lang wird dieser traditioneller Eintopf aus frischen Gemüse und regionalen Rindern im geothermischen Boden gegart.

Aktivitäten: Freizeit
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

13.-14. Tag: flexible Tage

Diese beiden Tage sind Puffertage, da es immer sein kann, dass durch Wind und Wetter der Törnverlauf geändert werden muss. Wenn ein Tiefdruckgebiet über dem Atlantik liegt, kann es durchaus sein, dass man mal einen Tag länger auf einer der schönen Insel bleibt, um abzuwarten, bis das Tiefdruckgebiet durchgezogen ist. Somit werden diese beiden Tage flexibel gestaltet. Es bleibt mehr Zeit für Ausflüge an Land oder mehr Segelzeit, vielleicht zu einem schönen Ankerplatz oder zu den entfernteren Inseln wie Santa Maria im Südosten.

Aktivitäten: je nach Wetterlage, Wünsche der Gruppe, Tourverlauf
Übernachtung: Segelyacht Dynamique 50 „SANTA MARIA“(oder ähnliche Unterkunft)

15. Tag: Ponta Delgada/Ilha de São Miguel

Jedes Abenteuer geht leider zu Ende! Auch dieser Segeltörn endet heute. Sie haben in 15 Tagen viele unterschiedliche Eindrücke der wilden portugiesischen Inseln im Atlantik erhalten. Am Vormittag verabschieden Sie sich von Ihren neuen Freunden und können Ihre Reise fortsetzen oder mit einem Taxi zum Flughafen fahren. Ihre Tour endet am Hafen von Ponta Delgada auf Ilha de São Miguel.

Aktivitäten: Abreise

Informationen zur Segelyacht
Ihr Boot auf einen Blick

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 15 Tage Segeltörn auf den Azoren laut Programm
  • 14x Übernachtung an Bord (in einer Doppelkabine)
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Segeltörn mit aktiver Teilnahme
  • deutscher Skipper/Skipperin
  • Beiboot mit Außenborder
  • Schiffs- und Insassenversicherung
  • Automatik-Rettungsweste + Lifeline
  • Seemeilenbestätigung (auf Wunsch)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • alle Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Bordkasse vor Ort zu zahlen: ca. 150 Euro pro Person und Woche (für Verpflegung, Hafengebühren und Diesel). Der Skipper beteiligt sich nicht an der Bordkasse.

Hinweise

Reiseablauf
Die Schönheit des Segelns liegt darin, dass jeder Tag einzigartig ist und je nach Interesse der Gruppe und den Wetterbedingungen der Tagesablauf flexibel gestaltet werden kann. Die Reiseroute kann sich somit je nach Wetter, Liegeplatzverfügbarkeit oder Meeresbedingungen ändern. Um Ihre Sicherheit jederzeit zu gewährleisten, hat immer Ihr Skipper das letzte Wort.

Gepäck
Der Platz an Bord ist sehr begrenzt – für Ihren eigenen Komfort und Ihre Sicherheit sollte das Gepäck auf ein Minimum reduziert werden. Die Verwendung eines Rucksacks oder einer weichen Sporttasche wird empfohlen. Sie sollten nicht mit einem harten Koffer reisen.

Teamwork
Beim Mitsegeln ist Teamwork gefragt.

Informationen zur Segelyacht
Ihr Boot auf einen Blick

Informationen zur Einreise nach Portugal

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Portugal auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):

Portugal Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.